Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kondensatoren verabschieden sich

+A -A
Autor
Beitrag
I.Q
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Sep 2005, 08:14
Bei meinen Quadral Aktivendstufen PA 04 geben die Kondensatoren langsam ihren Geist auf. kann mir jemand sagen wo ich adäquaten Ersatz herbekomme?
Kapazität 10000mF/63 V-
1=+ -40 + 85 C

Es dürften Fischer & Tausche Kondensatoren verbaut sein, jedenfalls ist ein F&T Logo vermerkt. Die Höhe beträgt 7cm und die Breite 4cm
Gruss Frank
db1sla
Neuling
#2 erstellt: 10. Sep 2005, 15:28
Hi,
10000mf bei 63V- und 7x3 cm ist nicht möglich. Kondensatoren mit 10 F und 63V- müssten so groß, wie eine Wassermelone sein, wenn's hinkommt. Schau doch nochmal nach, es müssten 10000 uF sein und die bekommst du bei www.reichelt.de sehr günstig. Best.Nr.: BE 10.000/63
kostet 6,10 € pro Stück


[Beitrag von db1sla am 10. Sep 2005, 15:35 bearbeitet]
I.Q
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Sep 2005, 16:06
da ist mir wohl ein irrtum unterlaufen. Danke für den Tip. Gibt es bei den Elkos noch Qualitätsunterschiede und wie äussern sich die? Lieber mehr Geld ausgeben?
Gruss Frank
ukw
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2005, 22:26
Du solltest nach LOW ESR Typen suchen.
Achte auf den Temperaturbereich, weil sich Deine Kondis schon verabschieden (ist a bissel früh gell?)
Solltest Du mindestens 85°C Typen kaufen
Bei 63 V eh egal, weil die eh nicht viel kosten.
Die Endstufen sollten eigentlich mehr Power haben (und 80 oder 100 Volt Elkos drin sein) .

Woher weißt Du eigentlich, das sich die alten C's vom Acker machen?
I.Q
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Sep 2005, 08:06
Die Endstufe baut ein langsames Brummen nach ca. 1 Stunde auf welches langsam immer stärker wird. In dem Lautsprecher ist dies auch hörbar. Daraufhin die Endstufe aufgeschraubt und festgestellt, das die Kondis auslaufen . Braune Masse tritt aus. Quadral möcht für die Reperaturfür einen Block 250-300 Euro und dann mal zwei !
Und nach 18-20 Jahren darf so ein Kondi schon einmal schlapp machen !
hast Du noch einen Tipp ob ich besser hochwertige oder lieber günstige nehmen soll?
Gruss Frank
ukw
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2005, 11:12
Nimm gute, es ist besser einen ultra low ESR Typen mit geringerer Kapatität (auch halbe) zu nehmen,
als einen 10.000 yF mit höherem ESR.

Dazu must Du die Datenblätter studieren.


Und nach 18-20 Jahren darf so ein Kondi schon einmal schlapp machen !


Das sehe ich anders. Schlapp machen darf er. Auch sind die neueren C's chemisch besser.
Auslaufen ist jedoch absolut Panne. Du musst jetzt die ganze Platine schruppen und reinigen
I.Q
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Sep 2005, 11:21
Kein Panik ! Noch sind sie nicht ausgesuppt. Nur fangen sie oben leicht an zu quellen. Und mit der niedrigen kapazität gebe ich Dir recht. Quadral sagte mir ich könnte bis 1/3 weniger rechnen wenn ich gute von Röderstein nehmen würde. Aber wo zum teufel bekomme ich die her ! Goggle spuckt irgendwie nichts brauchbares aus.
Mülleimer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Sep 2005, 13:47
hi, hilft vielleicht eine Händlerliste?

Bastler-Shop (<http://www.bastler-shop.de/>)
BTB (<http://btb-elektronik.de/de/>)
Bürklin (<http://www.buerklin.com/>)
Conrad (<http://www.conrad.de/>)
elpro (<http://www.elpro.org/>)
ELV (<http://www.elv.de/>)
Farnell (<http://de.farnell.com/>)
Franke (<http://www.franke-electronic.de/>)
GMK (<http://www.gmkelektronik.de/>)
Heho (<http://www.heho-elektronik.de/>)
Jäger (<http://www.jaeger-elektronik.com/>)
Kemo (<http://www.kemo-electronic.de/>)
Kessler (<http://www.kessler-elektronik.de/>)
KD-Elektronik (<http://www.kd-elektronik.com/>)
McTec (<http://www.mctec.de/>)
Meinhardt (<http://www.japan-halbleiter.de/>)
Muekra (<http://www.muekra.de/>)
Muetron (<http://www.muetron.de/>)
Oppermann (<http://www.oppermann-electronic.de/>)
Pollin (<http://www.pollin.de/>)
Profi-Electronic (<http://www.amidon.de/>)
Reichelt (<http://www.reichelt.de/>)
RM Mikroelektronik (<http://www.shop.spulen.com/>)
RS (<http://www.rsonline.de/>)
Segor (<http://www.segor.de/>)
Simons (<http://www.simons-elektronik.de/>)
Sly (<http://www.sly.de/>)
Strixner+Holzinger (<http://www.sh-halbleiter.de/>)
Westfalia (<http://www.westfalia.de/>)
Zimmermann (<http://www.zeg-shop.de/>)
Digi-Key (<http://de.digikey.com/>)

...die habe ich hier im Forum gefischt und kopiert, weiß aber nicht mehr genau wo.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensatoren mit Farbcodes ?
tommyknocker am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  10 Beiträge
Kondensatoren?
Snake17 am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  4 Beiträge
Was sind das für Kondensatoren (Bild)
M303 am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  4 Beiträge
ESR Werte verschiedener Kondensatoren
zementmartin am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  3 Beiträge
Weniger Bass durch Entladung der Kondensatoren?
metalhead am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  7 Beiträge
Kapazität Elko ???
AR9-lover am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  5 Beiträge
kondensatoren für LS-Weichen
Charly_l430 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  11 Beiträge
Bezugsquelle ClarityCap Kondensatoren
DasKam3l am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  2 Beiträge
Fehlercode F 04
weierscher am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  3 Beiträge
FB Ersatz für Onkyo T-9990
BlueAce am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedMartin2014
  • Gesamtzahl an Themen1.345.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.481