Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Weniger Bass durch Entladung der Kondensatoren?

+A -A
Autor
Beitrag
metalhead
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2004, 11:39
Hallo Forum

Gelegendlich mache ich Musik auf einigen Partys mit dem Yamaha AX 1090.
Zur Zeit betreibe ich ihn mit 2 Omnitronic-Boxen. Bald sollen aber noch JBL-Tops mit Raveland-Sub dran.
Ein Freud sagte, das sich bei höheren Lautstärken die Kondensatoren entladen und der Bass dann sehr schwach wird.
Stimmt das?
Ich hab nicht viel Ahnung von Technik, also redet mit mir wie mit einem 10jährigen

MfG
Tim
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2004, 11:54
Hi,
die Kondensatoren im Netzteil eines Verstärkers sind gewissermaßen ein Energiespeicher, ein Pufferspeicher zwischen Netzteil und der Endstufe. Durch das Netzteil wird der Kondensator ständig aufgeladen. Durch die Musik wird der Kondensator über die Endstufe entladen.

Wenn ein längerer lauter Bassimpuls kommt, dann wird der Kondensator etwas entladen, wenn der Verstärker durch zu viele Boxen und zu viele Bassimpulse belastet wird, dann sinkt die Spannung am Kondensator, und damit auch die Leistung (weil das Netzteil mit dem Nachladen evtl. nicht mehr nachkommt).
Man sagt dann "Die Spannung bricht zusammen". Der erste Bass ist dann gut und laut, und die nächsten Bässe wirken dann etwas schwächer, und wenn eine leisere Stelle kommt, dann wird der Kondensator wieder voll aufgeladen, dann sind die ersten Bässe wieder voll da usw.
Das spielt sich im Bereich von Sekundenbruchteilen ab.

Gerade bei Geräten, wo nur die PMPO-Leistung angegeben ist, spielt das eine Rolle, bei einem Yamaha AX 1090, den ich als vernünftigen Verstärker einstufen würde, ist die Dauerleistung wahrscheinlich bei 70 % der max. Musikleistung, und damit wird der Effekt, daß die Kondensatoren entladen werden, wohl kaum auftreten.


Bei einem Verstärker mit PMPO-Angabe, z.B. 500 Watt, hat der Verstärker evtl. nur 2 mal 20 Watt Dauerleistung, da würde ich mir Sorgen machen um entladene Kondensatoren.
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 05. Apr 2004, 11:59

Ich hab nicht viel Ahnung von Technik, also redet mit mir wie mit einem 10jährigen

Wenn's dem Yamaha zuviel wird, kommt ein Bassimpuls leicht angezerrt.
Dann macht es KLACK und er geht in die Schutzschaltung.

Dazu muss man es aber seeehr weit treiben.

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2004, 12:07
Danke für die schnellen und verständlichen Antworten.
Also ist es kein Problem für den AX 1090 mit den neuen JBL?
Oder ist es vielleicht besser das ganze über Be-Amping mit einem zweiten Verstärker zu machen?

MfG
Tim
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 05. Apr 2004, 12:10
Probier's erstmal mit dem Yamaha.

Falls der wider Erwarten schwächelt, kannst Du immer noch Bi-Ampen.

Gruss
Jochen
metalhead
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2004, 12:12
Ok werd ich machen.

Danke nochmal für die schnelle Antwort!

MfG
Tim
Andreas_Müller
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Apr 2004, 13:16
Naja, Beampen wird bei den Topteilen nicht viel Helfen. (naja die Hochtöner wird der Amp schon angetrieben bekommen...)
Ansonsten sollteste dir vieleicht ma n richtigen Verstärker kaufen (nich solches Hifizeug)

Mfg Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker produziert laute Entladung in den Boxen
Sentinel71 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  9 Beiträge
Statische Entladung an der Anlage
Hifi-Jens am 20.01.2003  –  Letzte Antwort am 20.01.2003  –  3 Beiträge
Bass
Remii am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  5 Beiträge
Yamaha 363 weniger bass als meine billig anlage?
chefkoch_wm am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  7 Beiträge
ESR Werte verschiedener Kondensatoren
zementmartin am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  3 Beiträge
kondensatoren für LS-Weichen
Charly_l430 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  11 Beiträge
Kondensatoren mit Farbcodes ?
tommyknocker am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  10 Beiträge
Kondensatoren?
Snake17 am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  4 Beiträge
Weniger Leistung auf einem Kanal
Fist am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  6 Beiträge
Denon AVR-1604 zuwenig Bass
Ducky am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.436
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.440