Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker produziert laute Entladung in den Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Sentinel71
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2005, 15:40
Hallo zusammen,

ich habe mit meinem schönen (15 Jahre alten) Luxman Verstärker seit kurzem folgendes Problem:

Sobald eine Audioausgabe beendet wird (z.B. manueller Trackwechsel bei CDs oder Filmende bei einer DVD) kommt noch ein lauter Schlag aus meinen Boxen, als wenn sich ein Kondensator entladen würde. Der Schlag ist unabhängig von der Tonquelle und tritt auch bei "Line Straight"-Schaltung unter Umgehung von Bass-/Höhen-/Balance-Reglern auf.

Könnte das Problem durch Reinigung des Verstärkers behoben werden (wie?) oder ist irgendein Bauteil defekt?

Ich hänge ein wenig an dem Gerät, wäre also über Eure Hilfe sehr dankbar!
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 09:53
Hi sentinel, Hier Agent Smith

warschienlich sind die elko's hinuber und haben die ihren besten zeit gehabt. Ich rate dir mit das gerat zum guten hifi handler zu gehen, und es durch einen kostenvorentschlag uberpruffen zu lassen , der handler soll dich dan anrufen und sagen was defect ist , was es kostet um den lux wieder heil zu machen und ob es noch sinn hatt.

Ich habe auch einen alten extrem modifizierten denon amp der mochte ich auch nicht am ersten der beste handler um die ecke bringen um ihm evt reparien zu lassen, zum gluck ist er noch nie in al die jahre defect gewesen. DF
micha_D.
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2005, 10:02
Hallo...

Um welches Luxman Modell handelt es sich??

Schon den CDP bzw.DVD an einem anderen Verstärker getestet??
Der kommt meistens als Verursacher eher in Frage...warum sollte der Amp gerade bei Trackwechseln komisches produzieren?? Ich tippe eher auf den Player...Menüeinstellung vielleicht?? PCM Out Eingeschaltet?? Dieses macht so fiese Dinge..u.a... BDA durchlesen


Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 18. Jan 2005, 10:10 bearbeitet]
Albus
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2005, 10:40
Tag,

ich vermute mit MichaD, der MuteImpuls des Players schlägt durch.

MfG
Albus
Sentinel71
Neuling
#5 erstellt: 18. Jan 2005, 20:32
Hallo,

am Player kann es nicht liegen, da ich einen CD-Player über CD-IN angeschlossen habe und den DVD-Player über AUX (also 2 verschiedene Geräte) und bei beiden kommt die Störung.

Ich habe inzwischen festgestellt, daß der Schlag aus dem rechten Kanal deutlich stärker ist.

Gruß!
Albus
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2005, 12:30
Tag,

ich vermute für jetzt, wenn das (Energie-)Flußgleichgewicht des Normalbetriebes in der Endstufe abbricht, nämlich mit Signalende, dann entladen sich beide Endstufenkondensatoren mit überschüssigen Ladungsanteilen. Überschüssige Ladungsanteile infolge mittlerweile herabgesetzter (mangelhafter) Kapazität, Alterserscheinung. Energie kümmert sich nicht um Leitungen, Feldtheorie gilt. Der niederohmige LS-Ausgang ist da gewissermaßen willkommen. Ist es eine 'wolkenartige' Entladung oder ein Knall oder ein Plommppp?


MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 19. Jan 2005, 12:31 bearbeitet]
Sentinel71
Neuling
#7 erstellt: 19. Jan 2005, 21:25
Hallo Albus,

die Entladung ist ein lauter, kurzer Knall.
Ich vermute inzwischen auch, daß es das Alter der Kondensatoren ist und werde im HIFI-Laden meines Vertrauens mal fragen, ob es noch passenden Ersatz gibt.

Erst mal vielen Dank an Alle!
.gelöscht.
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jan 2005, 16:05
Hallo

Am Ausgang eines CD-Players befinden sich sog. Mute-Transistoren. Diese schließen bei Track-Wechsel oder beim Drücken von Stop (während der Wiedergabe) normalerweise direkt am CD-Player-Ausgang kurz.

Der vorliegende Fehler müßte sich also auch dadurch provozieren lassen, indem man mittels eines am Verstärker frei angeschlossenen Cinch-Kabels versuchsweise den Verstärker-Eingang kurzschließt. Also einfach kurz den mittleren Kontakt des Cinch-Kabels auf eine Buchsen-Masse halten.

Meines Erachtens liegt der Fehler also beim Verstärker, genauer: Im Bereich seiner EINGANGS-Stufe. Dort muß irgendwo eine Gleichspannungs-Offset sein.
Und wenn der CD-Player diese eingangsseitige Gleichspannungs-Offset kurzschließt, erfolgt dieses Geräusch.

Interessant wäre auch, den Eingangsbuchsen-Bereich (bzw. den gesamten Haupt-Print) des Verstärkers auf kalte Lötstellen hin zu untersuchen.

Möglicherweise wird sich aber der Gang zur Werkstätte nicht vermeiden lassen.

Herzliche Grüße von
Christian Böckle
Sentinel71
Neuling
#9 erstellt: 24. Jan 2005, 23:20
Hallo Christian,

der Test mit dem Chinch-Kabel-Kurzschluss hat tatsächlich die Störung ausgelöst. Ich werde mir mal das Gerät auf kalte Lötstellen hin anschauen und ggf. danach die Werkstatt aufsuchen.

Vielen Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Starkes Brumen in den Boxen
MAXIKING1991 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
verstärker + boxen - watt oder ohm??
leefx am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  2 Beiträge
Krachen in Boxen normal?
Steve04 am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  13 Beiträge
Weniger Bass durch Entladung der Kondensatoren?
metalhead am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  7 Beiträge
s-Laute beim Plattenspieler verzerrt
flyingfuse am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  7 Beiträge
Displays dunkel, Birnen werden nicht mehr produziert! Was tun?
DrNice am 23.03.2003  –  Letzte Antwort am 23.03.2003  –  4 Beiträge
! HILFE ! Verstärker zu stark für Boxen?
andre1051992 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  7 Beiträge
Brummen in den Boxen
userwb am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  4 Beiträge
Richtige Boxen für Verstärker???
linderl am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  12 Beiträge
Verstärker???
Thomi1635 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.805