Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel RB-981 automatisch anschalten lassen?

+A -A
Autor
Beitrag
RealC
Inventar
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 17:05
hi,

habe eine rotel rb-981 vor meiner rc/972 bzw. meinem harman avr-630 an meinen LS.

das blöde ist jetzt, dass sich alle geräte fernsteuern lassen, nur die rotel hat einen festen ein/aus-schalter.

die rotel hat keinen 12 volt trigger eingang. kann ich sie trotzdem irgendwie automatisch an/ausschalten lassen? bitte nicht mit einer master/slave steckdoesenleiste, von denen halte ich aus etwaigen gründen nichts.

gruß, daniel
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 17:11
Du kannst eine Funk-Steckdose nehmen.

So schalte ich meine Front-Endstufe, da sie über IR nicht diskret und vor allem nur unzuverlässig handhabbar ist.

Gruss
Jochen
RealC
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 17:35
hab ich bereits ausprobiert, aber die gehen mir immer durch...kenne keine bezahlbare, die der einschaltlast standhält.
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2006, 08:35
Da hab ich das optimale Gerät für dich:

230-V-Schaltinterface SI 230-V2
von www.elv.de .


Unser universelles Schaltinterface im Stecker-/Steckdosengehäuse ermöglicht die gefahrlose, potentialgetrennte Steuerung über eine Schaltspannung von 4 bis 18 V.


Die Steuerspannung wird über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse zugeführt.


Die mögliche Schaltleistung von bis zu 4 kW (16 A) deckt nahezu alle im Haushalt denkbaren Anwendungen ab.


Aber Vorsicht! Es handelt sich um einen Bausatz.
Wer nicht löten kann, möge mir eine PN schreiben, vielleicht lässt sich da was machen.


[Beitrag von Amperlite am 26. Okt 2006, 08:39 bearbeitet]
RealC
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2006, 14:16
dat heißt, ich müsste dafür ein gerät mit riggerausgang haben? oder wie kann ich das ding dann automatisch anschalten lassen?
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2006, 14:38
So ist es. Alternativ kannst du dir auch eine geschaltenen Spannung in der Vorstufe einen Schützen schalten lassen. Achtung! Massnahmen gegen die Gegeninduktionsspannung beim Abschalten treffen wie einen Diode so eilöten dass sie eben diese Spannung sperrt.

MfG Christoph
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2006, 16:19

PCPolizist schrieb:
dat heißt, ich müsste dafür ein gerät mit riggerausgang haben?

Oder ein Gerät mit Ausgangsdosen (die z.B. für CD-Player gedacht sind), an welche du ein kleines Netzteil anschließt. Kostet etwa 3-5 Euro.

Triggerausgang wäre die direkteste Variante und kann per 3,5mm Monoklinke verbunden werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuningtip für Rotel RB 990BX?
Kroll5177 am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  3 Beiträge
Rotel RB-1070 - 3 Ohm?
c-aus-k am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  3 Beiträge
Rotel Kombi RC-1070/RB-1080
Pat_Bateman am 31.05.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  15 Beiträge
Ergo rcl und Rotel RB-1070
Ov3r am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  4 Beiträge
Rotel RB-1070 unterschiedlich warm L/R
Rotel-User am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  10 Beiträge
Wer kennt Rotel RB 1010 Endstufe?
Metterich am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  2 Beiträge
Equalizer zu Rotel RC-1090/RB-1080?
famfisch am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  5 Beiträge
Seelsorger in Sachen Rotel RB 980 BX gesucht!
thordis am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 06.05.2003  –  5 Beiträge
Kappa 9 mit Rotel RB 991, geht das ?
cosmocon am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  58 Beiträge
rotel Komponenten
truder am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedChris.K88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.393
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.630