Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker haut beim Einschalten die Sicherung raus!

+A -A
Autor
Beitrag
jokerexklusiv
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Dez 2006, 20:19
Hallo liebe HifiForum Gemeinde!

Habe ein kleines Problemchen mit meiner Anlage.
Habe mich neu eingerichtet in Sachen Verstärker und Lautsprecher!
Als Verstärker habe ich ein Marantz PM - 16 mir besorgt.
Als Lautsprecher habe ich I.Q Trend 3 ( für die, die diese LS nicht kennen möchte ich sagen ,daß sie mit den KEF Model 105/3,Monitor TL, Heco Concerto Grosso vergleichbar sind ).
Jedenfalls fliegt mit eigentlich immer die Sicherung raus, wenn ich noch andere Geräte eingeschaltet habe. Vorallem wenn der PC ( Bildschirm ), oder der Fernseher noch an ist.
Wenn ich allerdings denn Marantz als erstes einschalte passiert nichts. Danach kann ich alles andere einschalte ohne Probleme, PC ( an den auch noch ein anderer Denon Verstärker angeschlossen ist ) Fernseher, CD-Player usw.
Dem ganzen möchte ich noch hinzufügen, daß über eine Sicherung zwei Zimmer verlaufen, mein Wohnzimmer ( mit dem Verstärker und den I.Q's ) und mein Schlafzimmer wo der PC ( mit dem kleinen Denon und 30 cm hohen Quadral's ) steht!

So ich hoffe die Technik-Spezialisten hier im Forum können mir helfen!°

Danke im Voraus

Niko!
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2006, 20:51
Eventuell ist der Einschaltstrom des Marantz so hoch das die Sicherung ausgelöst wird wenn noch andere Verbraucher gleichzeitig am laufen sind.

Entweder besorgst Du Dir einen Einschaltoptimierer und hängst diesen vor den Marantz, gibts bei Conrad, oder Du tauscht den Sicherungsautomaten gegen einen mit trägerem Auslöser aus, z.B. einen 16 Ampere K Automat (jetzt wird wohl ein B Typ drin sein).

Alternativ könntest Du auch einen vorgeschalteten Netzfilter als Strombremse mißbrauchen, aber dafür brauchts nen ordentlichen Filter (nicht diese kleinen in manchen Steckdosenleisten verbauten), kostet dann auch wieder mehr als ein Einschaltoptimierer oder gar ne träge Sicherung.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 11. Dez 2006, 20:52 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 11. Dez 2006, 21:01
Warum nicht die Drossel aus einem alten Winkelschleifer rausholen?

Der Idealfall währe wohl eine 16A NH GR 00 Sicherung oder auch einen normale 16A Diazed die lösen jedenfalls nicht gleich aus. einen 6A Diazed überlebt den Einschaltstrom obwohl ein L 12 was ungefähr einer B Kennlinien entspricht rausfliegt.

MfG Christoph
lotharpe
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2006, 21:13
Hallo,

wahrscheinlich sind in deiner Haupt oder Unterverteilung Sicherungsautomaten der B-Charakteristik verbaut.
Tausche sie durch C-Varianten aus, dadurch ist das Auslöseverhalten in Spitzenleistungen träger.

Grüße
Lothar
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#5 erstellt: 12. Dez 2006, 14:08

Warum nicht die Drossel aus einem alten Winkelschleifer rausholen?


Ironie?
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2006, 20:11
Nein. Wurde mir auch so von einem Verkaüfer der Fa. GMF in Gmuden entfohlen. Das Funktioniert sogar. Damit lasse sich immerhin 3 anstelel von 2 Endstufen bei mir starten.

MfG Christoph
jokerexklusiv
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Dez 2006, 22:15
So Leute, habe eure Antworten gelesen!
Vielen Dank für die Tips, nur ich bin technisch absolut unbegabt!
Zuerst erschien mir der Einschaloptimierer die einfachste Lösung, nur was ist das?
Bei ebay habe ich mal nachgeschaut, nix.
Geh dann mal wirklich morgen zum Conrad!
Was meine Sicherungen angeht, versuch ich ein Bild davon mal hoch zu laden, dann sagt ihr mir was ich da konkret machen kann!

Das mit dem Bild hab ich grad probiert geht irgendwie nicht!

Versuch morgen erstmal diesen Einschaltoptimierer zu bekommen!
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#8 erstellt: 12. Dez 2006, 23:14

Nein. Wurde mir auch so von einem Verkaüfer der Fa. GMF in Gmuden entfohlen. Das Funktioniert sogar. Damit lasse sich immerhin 3 anstelel von 2 Endstufen bei mir starten.

MfG Christoph


Das is mal was neues. Aber gut, der Netzfilter ermöglicht das ja auch nur dank seiner Drosseln.



Versuch morgen erstmal diesen Einschaltoptimierer zu bekommen!Was meine Sicherungen angeht, versuch ich ein Bild davon mal hoch zu laden, dann sagt ihr mir was ich da konkret machen kann!


Die Sicherung, da steht ja der Nennstrom drauf, z.B. 16A (Ampere), oder nur 16, wie auch immer. Vor der Zahl steht meist noch ein Buchstabe, im Normalfall B. Also B16, oder B16A usw.

Das B steht für die Auslösecharakteristik. Je niedriger der Buchstabe umso schneller löst ein solcher Automat bei Überstrom aus. Du brauchst also nur schaun was für Automat der Übeltäter ist, ist es ein B (sehr wahrscheinlich) oder vllt. auch sogar ein C Typ, dann tausch gegen einen trägeren, am besten gleich D oder K, bei D kann es sein das es keinen 16 Ampere Typ gibt sondern nur größer, falls das der Fall sein sollte scheidet er aus! Dann ein K Typ.

Also wenn ein B eingebaut ist kannst Du erstmal einen C Typ probieren, hält dieser nicht einen D (falls mit 16 erhältlich) oder gleich K.
Am besten gleich K, das erspart das probieren und eventuelle fehlkaufen eines Automaten.

Die andere Lösung ist der Einschaltoptimierer, kostet 30 Euro bei Conrad.

Art.Nr. 622412 - xx


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 12. Dez 2006, 23:26 bearbeitet]
lotharpe
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2006, 23:21
Tausch die Sicherungen und Du brauchst nicht bei Conrad zu suchen

Grüße
Lothar
HiFi_Addicted
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2006, 23:44
Eure Heiligkeit liegen leider flasch.

L Automaten fliegen vor C

MfG Christoph
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#11 erstellt: 12. Dez 2006, 23:52
L gibt es heute nicht mehr, er wurde durch B ersetzt.

Und ich sagte doch C und D und K sind der Reihenfolge nach träger(er) als B.

Stimmt doch so.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 12. Dez 2006, 23:52 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2006, 05:47
Zum kaufen nicht mehr. Zu Rumärgern schwirren aber noch immer genug davon herum.

MfG Christoph
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#13 erstellt: 13. Dez 2006, 10:58
Das kann sein. Hab die alten Heimer so nur noch in der Arbeit gesehen bei uns zusätzlich zu noch viel exotischeren Typen
BananaJoe
Stammgast
#14 erstellt: 14. Dez 2006, 20:13
Achja, ein Marantz- typisch... wie sagte der Marantz Mensch am Tele..."aufgrund klangverschlechternder eigenschaften, bauen wir keine Einschaltstrombegrenzung ein"..

Eine Möglichkeit wäre 510044 - 62 von conrad.

"insatzbeispiele: Trennschleifer, Kreissägen, Rüttler, Schleifmaschinen, Kompressoren, Pumpen, Marantz Verstärker usw. "


[Beitrag von BananaJoe am 14. Dez 2006, 20:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sicherung fliegt raus
najaja am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  4 Beiträge
Sicherung raus
Der_Eistee am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  5 Beiträge
Sicherung fliegt raus ?
koschber am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  7 Beiträge
Master/Slave Leiste: Sicherung fliegt raus!
Malcolm am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecher knacken beim einschalten
Quickmick am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2003  –  5 Beiträge
Marantz 7200 KI brummt/ Sicherung fliegt/Umtauschrecht?
BananaJoe am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  2 Beiträge
Hilfe Sicherung 16A fliegt ab und zu raus
sound_150 am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  4 Beiträge
Knall beim einschalten des verstärkers
hi-vieh am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  3 Beiträge
Geräusch beim einschalten vom Amp
P.i.L. am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  8 Beiträge
Haussicherung fliegt raus
vossi75 am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedAleks_Miamorsch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.870