Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Deckenlautsprecher + Receiver + Externer Lautstärkeregler

+A -A
Autor
Beitrag
LordNGreen
Neuling
#1 erstellt: 26. Mai 2007, 10:19
Moin

Ich habe ein "Problem":

Beim Häuslebau habe ich in der Küche, dem GWC und dem BAD Deckenlautsprecher verbaut, die jeweils über einen externen Lautstärkeregler (in der Wand montiert ) zu regeln sind.

Dieses klappt auch wunderbar!

Einziges Manko: Den Receiver(nur für die Decken-LS zuständig ) habe ich an eine Zeitschaltuhr angeschlossen, damit das gute Stück nicht die ganze Nacht und den ganzen Tag durchläuft.

Meine Frage: Kann ich den Receiver irgendwie über die Lautstärkeregler an - bzw ausschalten?

Ich habe damals vorsorglich von jedem Regler ein 3-adriges Kabel verlegt.Oder funktioniert es gar nur über die LS Leitungen???

Wäre schön, wenn jemandem etwas einfallen würde - ich bin nicht grad die Leuchte bei diesem Audio - Krams!

Danke
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2007, 23:58
Was hast du denn da für Regler verwendet?


Ich habe damals vorsorglich von jedem Regler ein 3-adriges Kabel verlegt.

Da könnte man eine kleine Gleichspannung als Schaltsignal verwenden. Hast du 2 Adern übrig und kannst mit einem Lötkolben umgehen?
LordNGreen
Neuling
#3 erstellt: 27. Mai 2007, 07:26
Hallo


also ich habe folgende Regler von Henri Electronic verwendet:

Lautstärkesteller UP Stereo 2x25/40W Weiss Niedrohmtechnik
Artikel Nr. 85-761-00200

LINK: http://www.lautsprec...drohmtechnik3273.htm

Und ja mit einem Lötkolben kann ich etwas umgehen.
Probieren geht über studieren.

mfg

Bruno
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2007, 09:53

LordNGreen schrieb:
also ich habe folgende Regler von Henri Electronic verwendet:

Lautstärkesteller UP Stereo 2x25/40W Weiss Niedrohmtechnik
Artikel Nr. 85-761-00200

LINK: http://www.lautsprec...drohmtechnik3273.htm

Interessant, hab ich so auch noch nicht gesehen.


LordNGreen schrieb:
Und ja mit einem Lötkolben kann ich etwas umgehen.
Probieren geht über studieren.

Dann könntest du z.B. über ein Steckernetzteil 12V auf jeweils 1 Ader speisen, im Raum einen Schalter anbringen und die geschaltete Leitung auf ein Schaltelement vor dem Receiver führen.
Da gibts von ELV einen schönen Wandadapter, der mit allen möglichen Kleinsignalspannungen die 230V Netzspannung schalten kann.
LordNGreen
Neuling
#5 erstellt: 28. Mai 2007, 12:20
Dann könntest du z.B. über ein Steckernetzteil 12V auf jeweils 1 Ader speisen, im Raum einen Schalter anbringen und die geschaltete Leitung auf ein Schaltelement vor dem Receiver führen.



Nun das leuchtet ein.
Aber hast Du evtl einen Link zu dem "Wandadapter"?
Danke Dir und einen schönen Feiertag!
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 28. Mai 2007, 13:47

LordNGreen schrieb:
Aber hast Du evtl einen Link zu dem "Wandadapter"?

Bitteschön!

Aber Achtung: Es handelt sich um einen Bausatz!


[Beitrag von Amperlite am 28. Mai 2007, 13:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfacher Lautstärkeregler
marius2000 am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  4 Beiträge
Knacken bei Lautstärkeregler drehen bei neuem Receiver
iX am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  11 Beiträge
Lautstärkeregler?!?
Tonkyhonk am 20.05.2003  –  Letzte Antwort am 24.05.2003  –  13 Beiträge
Externer Infrarotempfänger
Rolando73 am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
externer DAC
McMusic am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  10 Beiträge
Lautstärkeregler knackt...
Mar76 am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  6 Beiträge
Lautstärkeregler - "ausleiern"?
smartysmart34 am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  5 Beiträge
lautstärkeregler gesucht
terence_chiLL am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  2 Beiträge
Lautstärkeregler kaputt
skillfull am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  5 Beiträge
"digitale" Lautstärkeregler
AlexG1990 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577