Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Woher die Spannung auf Metall-Front

+A -A
Autor
Beitrag
Greenhorn1
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2007, 14:25
Verbinde ich zwei Geräte mit Metallfront miteinander, also DVDP oder CDP mit AMP/Receiver, entstehen beim Überfahren der Metallfront mit dem Finger (gerade im ausgeschalteten Zustand) gefühlte Vibrationen auf der Oberfläche.

Als ob die Oberfläche unter Spannung stünde.
Womit hat das zu tun?
Fließen hier Ausgleichsströme? Hat das etwas mit der Phase an der Steckerleiste am Hut?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Okt 2007, 16:10
Moin Grünhorn,

das sind induktiv oder/und kapazitiv übertragene Spannungen.

Die Geräte sind nicht geerdet und der Widerstand gegenüber Erde ist nicht ganz unendlich.
(für Wechselspannung)

Die "Kribbelspannung" ändert sich meist beim Umdrehen des Steckers, verschwindet aber nicht immer völlig.

Beim "Ausphasen" wird die geringste Spannung gewählt, fertig.
(ob´s den Klang verändert, vermag ich nicht zu sagen, Störungen könnten aber abnehmen)

Du kannst ein Gerät erden, dann dürfte der Spuk vorbei sein. (Erdungsklemme für Plattenspieler oder beliebige Gehäuseschraube)

Gefährlich sollte es nicht sein, ausser es liegt tatsächlich ein Defekt vor.

Du kanns ja alle Geräte mal voneinander trennen (Cinch usw.) um festzustellen, welches Gerät hauptverantwortlich ist.

Es gibt da Unterschiede.

Gruss, Jens
cr
Moderator
#3 erstellt: 06. Okt 2007, 21:08
Mit einem hochohmigen Meßgerät gemessen, sind das bis zu 120 V. Sobald man aber mit dem Finger hinfährt bricht die Spannung zusammen, daher ungefährlich. Es fließen im Normalfall ein paar hundert Mikroampere (bis 1 oder 2 MA glaube ich), und das kribbelt
Außer natürlich, wenn das Phänomen durch einen Defekt verursacht ist (dann fließen aber uU gefährlich hohe Ströme.
Greenhorn1
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2007, 21:28
rentiert es sich die geräte miteinander zu erden?

Der Denon PMA-1500AE hat einen Erdungs"anschluss" für Plattenspieler...
cr
Moderator
#5 erstellt: 06. Okt 2007, 21:35
Wenn es jetzt nicht brummt, gewinnst du nichts dabei, wenn den Plattenspieler erdest.
Eine klangliche Verbesserung kann es durch solche MAßnahmen überhaupt nur insoferne geben, als es mehr oder weniger brummt, oder eben eh schon gar nicht.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Okt 2007, 23:11
Naja,

wenn das etwas "unheimliche Kribbeln" damit behoben ist, warum nicht.

Gruss, Jens
Uwe_Mettmann
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2007, 21:53
Hallo,

direktes Erden ist nicht sinnvoll, da Brummgefahr. Wenn ein 1 kΩ Widerstand dazwischengeschaltet wird, ist die Spannung auch weg, ohne dass eine Brummgefahr besteht.


Gruß

Uwe


Nachtrag:
Wenn nur ein Gerät direkt geerdet ist, gibt es in der Regel auch noch kein Brummproblem und die Spannung ist auch bei allen Geräten weg. Also auch eine Möglichkeit.

Erst wenn mindestens zwei Geräte Erdverbindung haben, kann es Brumm-, Knack- und andere Störprobleme geben.


Gruß

Uwe


[Beitrag von Uwe_Mettmann am 07. Okt 2007, 22:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spannung auf Gehäuse
stereo1950 am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  24 Beiträge
Spannung bei US-Geräten
Martinez am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  8 Beiträge
ALPS-Potis - woher???
M8-Enzo am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  5 Beiträge
Subsonic Filter, woher?
Sausemichel am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2004  –  5 Beiträge
h/k HK 670: Woher "Knacken" beim Fernbedienen des Lautstärkereglers?
mute am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  25 Beiträge
Pianocraft E810 Systemsteuerungskabel - woher beziehen?
Joey911 am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  3 Beiträge
Ringkerntrafo Spannung im Leerlauf vs. Nennlast
wiesonich am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  16 Beiträge
-5V DC Spannung am Linken Lautsprecher ausgang
rosy am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  7 Beiträge
[gelöst] Tafo gibt keine Spannung ab?
freak2 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  5 Beiträge
Frage: Spannung in Lautsprecherkabeln
B15 am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.162