Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage bezüglich SMD ELKO?

+A -A
Autor
Beitrag
Sisko39
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2008, 22:13
Hallo,

ich habe mir gedacht, ich frage mal hier im Elektronik Forum!

Und zwar habe ich von einer meiner Grafikkarten einen SMD ELKO (diese kleinen aus Aluminium "Tonnenform") aus versehen abgerissen!

Ich kann in aber nicht wirklich identifizieren, die Bezeichnung ist 6G/100!

Wofür steht denn das "G", für Volt?

Und wenn, sind es 6V/100µF? *hmm...*



Ich habe ihn zwar wieder provisorisch befestigt, möchte aber die Karte trotzdem so irgendwie nicht betreiben und lieber wieder einen originalen Verlöten!

Vieleicht weiß ja jemad näheres!

Schon mal vielen Dank...

Gruß


Der Sisko


[Beitrag von Sisko39 am 19. Jan 2008, 22:16 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2008, 12:14
Hallo!
ja, ich denke auch 100µF. 6V aber eher nicht.
Leider ist die Stempelung von SMD-Elkos sehr inkonsistent.
Natürlich bei jedem Hersteller anders. Oft werden sogar bei einem einzigen HErsteller (z.b. Nichicon) verschiedene Serien unterschiedlich bestempelt!

(zb.. steht bei manchen die Spannung im Klartext drauf, bei anderen ist in Form eines Buchstabens kodiert).
Letztendliche Klarheit schafft nur, dass Datenblatt rauszusuchen!

Nichicon, Rubycon, Panasonic sind gebräuchliche Hersteller.

Gruß
Bernhard
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jan 2008, 14:52
100 Mikro F bei einem SMD Baustein!? Ich denke es sind eher Nano oder Piko F.
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2008, 15:16

100 Mikro F bei einem SMD Baustein!? Ich denke es sind eher Nano oder Piko F.

Der µF Bereich ist bei SMD-Elkos Standard. Heutzutage verwendet man teilweise schon bis zu 10µ/25V rauf MLCCs (Keramik-Vielschicht Kondensatoren). Winzige Dinger.

Schau mal z.b. hier:

http://industrial.pa...005+EEEFC1A101P+7+WW

8 Durchmesser, 6 Höhe. 100µ/10V.

Gruß
Bernhard
Sisko39
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jan 2008, 16:40
*hmmm...*, ich hätte 6,3V/100µF SMD Kondensatoren hier liegen, also dieselbe Bauart, nun müßte ich halt wissen, ob die auch funktionieren, also müßte man erst mal den Wert des originalen wissen?

Schon mal danke...


Der Sisko
Bertl100
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2008, 18:38
Hallo!
Messgerät hast du keines? Dann könntest du mal im Betrieb nachmessen, was an dem Elko für eine Spannung anliegt!
Wo ist denn der drin?

Gruß
Bernhard
Sisko39
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2008, 18:46

Sisko39 schrieb:

Und zwar habe ich von einer meiner Grafikkarten einen SMD ELKO (diese kleinen aus Aluminium "Tonnenform") aus versehen abgerissen!


Eine Geforce7 7900GT/256MB/PCIe


Der Sisko
Bertl100
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2008, 21:01
Hallo,
sorry, hatte ich vorhin überlesen!

Nun, wir müßten halt wissen, ob der Elko an der 5V oder der 12V Schiene hängt! Davon hängt ab, wieviel Spannung er aushalten muß.

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Folienkondensatoren anstatt Elko ?
CHICKENMILK am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  6 Beiträge
Kapazität Elko ???
AR9-lover am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  5 Beiträge
Elna Elko Polarität Frage
tsieg-ifih am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  7 Beiträge
Erweiterung Elko-Kapazität im Netzteil
TSstereo am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  10 Beiträge
frage bezüglich portablem minidiskplayer
Ravemaster24 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  5 Beiträge
SMD-technik
Wilke am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  6 Beiträge
smd-bauweise klangbremse ?
premiumhifi am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  19 Beiträge
smd - was haltet ihr davon ?
storchi07 am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  4 Beiträge
Polung von Elko
Augenschmaus am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  3 Beiträge
NAIM Erfahrung mit Elko update
tylor am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247