Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen Elac EL 160 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Luicypher
Stammgast
#1 erstellt: 09. Feb 2006, 09:52
Guten Morgen allerseits,

es würde mich brennend interessieren, ob hier jemand schon mal die o.g. LS gehört/getestet/usw. hat und diejenigen darum bitten ihre Meinung zu den LS kundzutun.
Z. B. ein paar beschreibende Worte zum Klang, zum verwandten Equipment, zur Hörraumgröße (Thema Aufstellung, usw.) und was sonst noch so einfällt.

Schon mal vielen Dank.
Gruss, Jan.
AH.
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2006, 15:16
Hallo Jan,

da die Resonanz bisher nicht so groß ist:

Gehört habe ich sie nicht.

- Es handelt sich um eine durchdachte und sinnvolle Konstruktion mit allen Vorteilen eines echten Dreiwegesystems (geringe Verzerrungen). Die Anordnung der drei Tieftöner ist raumakustisch günstig.

- Soll nach Information von ELAC vergleichsweise neutral abgestimmt sein.

- Mitteltöner brennt wohl relativ leicht durch, Ersatz ist verfügbar, aber teuer (muß nachgebaut werden).

Das Ding ist in der Summe der Eigenschaften fraglos als universeller Lautsprecher für jeden Raum und jedes Musik-Genre verwendbar. Aufgrund des stetigen, aber nicht sehr hohen Bündelungsmaßes empfehlen sich nicht zu große Hörabstände - je nach Raumgröße und Bedämpfung würde ich mit 2m anfangen. Wie immer, ist mit einer Einmessung wahrscheinlich ein weiterer Fortschritt zu erzielen.

Gruß

Andreas


[Beitrag von AH. am 09. Feb 2006, 15:20 bearbeitet]
Luicypher
Stammgast
#3 erstellt: 09. Feb 2006, 16:07
Hi Andreas,

vielen Dank für die Info's. In der Tat, die Resonanz deckt sich mit meinen Ergebnissen bei der Recherche nach den LS, die große Unbekannte. Sind halt schon mächtig alt. Die Sache mit dem Mitteltöner klingt nicht so gut; logisch, dass hinter meiner Frage ein Kaufinteresse (ebay) steckt. Und da ich eh beim Kauf von ungetesteten Sachen skeptisch bin, werde ich da natürlich noch skeptischer. Hm, muss ich noch ein bischen nachdenken. Möglicherweise sollte ich einfach die 110er behalten und später mal richtig neue kaufen.
Auf den ersten und zweiten Blick sah/sieht die Sache halt sehr verlockend aus; schön große 3-Wege LS ohne Bassreflex, wovon ich mir weniger Neigung zum dröhnen in den Ecken erhoffte, und gleichzeitig der typische Elac-Klang der EL-Baureihen aus diesen Jahren.

Gruss, Jan.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELAC EL 180 gefälscht?
ohk1 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  6 Beiträge
Elac EL 130
Spooky am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 28.10.2002  –  5 Beiträge
elac el 55
techniklaie@rock am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
ELAC EL 2000
Lapinkul am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  7 Beiträge
Elac EL 65
Schmips am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  2 Beiträge
elac el 75
szymon am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  6 Beiträge
ELAC EL 170 S
es83 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  5 Beiträge
elac el 3000 s
kael1605 am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  6 Beiträge
ELAC EL 3000 S
weirdtoby am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  2 Beiträge
Elac EL 2000
PassiMia am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedK_O_S_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.226