Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


USHER Lautsprecher - Erfahrungsberichte?

+A -A
Autor
Beitrag
hkgouda
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jul 2006, 04:25
Hallo zusammen,

kann mir jemand aus erster Hand ueber seine Erfahrungen mit USHER Lautsprechern berichten? Bin ueber die guten Testergebnisse in deutschen und auslaendischen HIFI Zeitschriften auf diesen Hersteller gestossen und das beschriebene verspricht viel LS fuer relativ kleines Geld. Am meisten interessiert mich die Dancer Serie, obwohl ich da wohl noch etwas laenger drauf sparen muss. Auch die LS der Compass Reihe sehen toll aus und versprechen laut Spezifikationen einiges.
Leider fuehrt kaum ein Fachhaendler diese LS und bevor ich nun blind kaufe bzw. mich auf laengere "Reisen" begebe, um die LS zu testen waere ich dankbar fuer Euren Input.
Vielen Dank im voraus!
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2006, 05:28
Hi!

Einen Erfahrungsbericht kann ich leider nicht beisteuern.

Was mich an den LS stören würde, wäre die mangelnde Eingenständigkeit im - zugegeben ansehnlichen - Design (man klaut sich die Optik aus ganz Europa zusammen). Weiterhin sind die verwandten Chassis Scan-Speak-Kopien. Hier bedient man sich (mal wieder) kosten- und gnadenlos europäischen Know-hows, um in Asien billig zu produzieren.

Und der Konsument goutiert es auch noch - aus der Individualperspektive durchaus verständlich.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 05. Jul 2006, 05:32 bearbeitet]
hkgouda
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jul 2006, 07:04
@Hub:
Schade, dass Du sie auch noch nicht gehoert hast. Was den Designklau angeht kann ich den bei der Dancer Reihe sehen (Avalon, Sonus Faber). Bei der Compass Serie faellt mir kein Hersteller ein und es wuerd mich schon interessieren wer dort "Modell" gestanden hat.
Eigentlich hatte ich den Hersteller fuer etwas serioeser gehalten, zeichnet doch fuer die Entwicklung vieler der USHER LS kein geringerer als Dr. Joseph D'Apollito verantwortlich.
Mir geht es bei meiner Frage auch ausschliesslich darum Erfahrungen anderer mit diesen LS zu hoeren und keine neue Diskussion ueber Ethik in der Hifi-Produktion bzw. asiatischer Produzenten anzufangen (davon gibts an anderer Stelle im Forum schon genug).
Gruss,
HKGouda!
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 05. Jul 2006, 07:11
Hi!

Unabhängig von der Plagiatsdiskussion scheinen das sehr gute High-End-LS zu sein.

Die Vearbeitung soll höchstwertig sein, und Joe D'Apollito weiß auch, was er tut.
Die Chassis sind lt. Messungen in K+T und HH sehr gut, erreichen aber nicht die Qualität der Originale.

Das Preisniveau liegt allerdings doch recht nahe bei demjenigen entsprechender europäischer Produkte (Chario, Sonus Faber), oder irre ich mich?

Grüße

Hüb'
D..j....
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Jul 2006, 14:49
Hallo,

ich muss mit meinem ersten Posting hier mal krass dazwischengehen:


Die Diskussion, ob Usher chassis Clone oder Kopien sind - ist alt und längst nicht mehr so "aktuell".

Die Usher Fertigboxen schneiden in zahlreichen Tests sehr gut ab und haben sich in den USA längst als High End Marke etabliert.

Bei den USHER Chassis ist eine starke Ähnlichkeit zu Scan Speak Chassis da....auch bei den TSP Werten, aber auch hier haben Test von Zeitschriften und DIY-Experten nachgewiesen, dass die Chassis von hoher Qualität sind.

Sie sind sogar teilweise preislich günstiger als die "anderen europäischen Modelle". Der Hochtöner T9950 ist ein sehr gutes Produkt und schnitt in HobbyHifi sehr gut ab. DIe anderen Chassis sind auch TOP.

Ich habe soeben meine Usher T9950 und 8137K Chassis zum Bau der HobbyHifi Libra bekommen und mechanisch sind die Teile erste Sahne. Zum zusammebauen komme ich aber erst im August, da ich grad Klausuren an der Uni habe.

IMHO finde ich Usher eher High End als Dayton (beliebt in den USA) - Tang Band Breitbänder sind auch sehr gute Mitteltöner mit High-End Anspruch.

Ich persönlich benutze gerne Visaton, Vifa und Peerless produkte. Bei Scan Speak & Seas gerne die Höchtöner - die Tieftöner finde ich dann eher zu teuer (Studentenbudget).

Um nochmal zu USHER zurück zu kommen - sehr gute Chassis, TOP Qualität, günstig und LEIDER in den USA viel billiger als hier. Der T9950 Höchtöner wird in den USA oft für 50$ angeboten - wobei man sagen muss, dass viele Produkte auf dem USA Markt manchmal etwas gröber Selektiert werden. In Deutschland über den Proraum vertrieb bekam ich das Höchtöner-Paar in 0,2 dB Selektion......in US Foren reden die Amis von 0,4-0,6dB Schritten. Also, lohnt sich der Mehrpreis in Deutschland wohl doch ein bissel.

Grüsse aus Stgtt

DVBJunky
D..j....
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jul 2006, 14:55
Hier ein Artikel zu Usher T9950 und VErgleich zu anderen High End Tweeter:

http://www.soundberry.com/0_00007e.html
Murray
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2006, 14:56

In Deutschland über den Proraum vertrieb bekam ich das Höchtöner-Paar in 0,2 dB Selektion......


Da habe ich ganz persönlich anderes gemessen.... Sicher, ich unterstütze den deutschen Vertrieb, aber die Chassis aus AmiLand sins absolut identisch mit dem dem, was der Herr Krönke vertreibt, eine Paarselektion fand zumindestens bei meinen Hochtönern nicht statt, trotz 100% Aufpreis gegenüber z.B. partsexpress.....

Harry
Navosio
Neuling
#8 erstellt: 20. Sep 2006, 16:46
Hallo -

also bezgl Erfahrung mit Usher LS . Seit ca. 1 Jahr habe ich Die Usher LS- CP 6371-
Davor habe ich bereits etliche LS ausprobiert. Aber die Usher sind meines Erachtens ganz hervorragend und bisher bei mir die Spitze nach oben.
Ich bin kein Techniker - aber mache selber Musik. Meine Favoriten sind Naturinstrumente. Und eben diese Naturinstrument bringen die Usher gnadenlos gut rüber.
Zum Preis kann ich nur sagen - es ist richtig - in Deutschland sind die Dinger teurer. In Holland z. B. günstiger zu bekommen.

Allerdings hätte ich auch eine Adresse in Deutschland - wo die Usher günstiger zu bekommen sind(PM bitte).

Bezgl. der Verabrbeitung kann ich nur sagen - gnadenlos gut. Könnte in Europa bestimmt nicht besser sein.
Wichtig ist natrülich auch eine gute Elektronik. Meine s. unten.

Wenn noch Fragen sind - bitte - gerne.

Gruß

Werner
Werner_W
Stammgast
#9 erstellt: 06. Feb 2008, 15:55
Hi

Der Thread ist zwar schon älter, aber Erfahrungsberichte altern ja nicht

Von den Usher Dancer CP-8571 Lautsprechern kann ich nur Gutes berichten.
Die sind nicht nur traumhaft verarbeitet, sondern spielen im Vergleich zu meinen alten JM Lab Micro Utopias viel Klangfarbenstärker und der Tiefton macht regelrecht süchtig.

Einzig in punkto Hochton Auflösung hatten die Micros etwas die Nase Vorne, aber das war bei den meißen aufnahmen eigentlich schon zuviel des Guten.

Die Usher klingt obenrum viel sanfter, neigt nie zur schärfe und trotzdem vermisse ich nichts.

Am besten finde ich jedoch das sich viel mehr CD's wunderschön anhören. (egal ob Audiophile, Rock oder Charts )
mit den Micros war das nur der Fall , wenn die Aufnahme nahezu perfekt war.

Die Dancer habe ich jetzt gut ein halbes Jahr und möchte sie nicht mehr missen .

Kann Sie mit gutem Gewissen empfehlen .




Gruß
Werner
lua001
Stammgast
#10 erstellt: 24. Feb 2008, 18:57
Hallo,
na dann will ich auch mal zu meinen Usher AC 10 etwas schreiben.
Also von der Verarbeitung sind die AC 10 über jeden Zweifel erhaben !
Man zeige mir welcher Boxen-Hersteller 2cm Vollholz Placken verbaut, die noch im bezahlbaren Rahmen liegen!!
Also nix mit Furnier und der Klang ist für mich Top !
Auflösung,Räumlichkeit ,Stabilität im Klangbild ist einfach immens wenn der Raum mitspielt.
Leider sind die Boxen mit über 70 kg pro Box schwer zu Händeln das wäre aber auch der einzigste Kritik Punkt!
Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Usher Audio Preispolitik
ampzilla am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  13 Beiträge
suche infos über Usher und Legacy Audio Lautsprecher
uterallindenbaum am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  15 Beiträge
Quadral Platinum U9 - Erfahrungsberichte
pollini am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  2 Beiträge
AURUM VULKAN VII, Erfahrungsberichte!
Gerardi am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  3 Beiträge
Usher Compass CP-730
Robbitobbi99 am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  3 Beiträge
Canton Chrono: Erfahrungsberichte, Empfehlungen und Tipps!
Scor12 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  32 Beiträge
Usher Audio CP - 6311 Compass
Daive101 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  2 Beiträge
Zingali Lautsprecher
highendy am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  3 Beiträge
Klipsch Lautsprecher?
dackel2002 am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  5 Beiträge
Pioneer Lautsprecher
Macianernicole am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vibe

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff
  • Gesamtzahl an Themen1.344.842
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.986