Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Usher Audio Preispolitik

+A -A
Autor
Beitrag
ampzilla
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Dez 2013, 10:53
Seit Jahren versucht sich die koreanische Audio Marke Usher Audio auf dem deutschen Markt zu etablieren, deren Preispolitik finde ich aber mehr als unseriös, wenn man einmal einen Händler gefunden hat, der diese Lautsprecher vertreibt, dann geht das nur über einen Import, bei der BE Serie bewegen sich die Preise jenseits von 10.000 Euro, jeder der einmal über Catty und Co bestellt hat, weiss das dabei die Gewinnspannen astronomisch sein müssen. Vielleicht ist das der Grund weshalb viele dt. Highender auf hiesige Marken zurückgreifen, die sogar noch günstiger sind. Eigentlich schade, aber was nützt mir tolles Design, wenn der Preis unverschämt ist....zudem gibt es keinen deutschen Hörbericht, ich selbst hatte einmal ein Paar CP6371, leise klang dieser LS wie ein Transistorradio und das lag bestimmt nicht an meinem Amp. Man konnte diesen LS nur laut hören, da war er dann aber ausgesprochen audiophil. Für das Paar habe ich gebraucht im Neuzustand ca. 1500 Euro bezahlt,also ca. 4500 Euro unter dem UvP, die Frage muss also lauten: Where is the beef??? Warum soll ich das Riskiko eines Neukaufes für das 4-5 fache eingehen, dann stehen 92 kilo pro Box in meinem Raum...klingt eine BE 10 dann besser als eine Quadral Aurum Montan 8??? Ist das alles nur subjektiv, ich finde es echt schade, das einem kein breiterer Zugang zu dieser Marke offeriert wird. Eure Meinungen dazu möchte ich gerne hören...
Passat
Moderator
#2 erstellt: 10. Dez 2013, 11:28
Vor einigen Jahren gab es mal einen Test eines Usher-Lautsprechers in der Zeitschrift "Stereoplay".
Der hat da rel. gut abgeschnitten.

Grüße
Roman
ampzilla
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Dez 2013, 11:38
das ist zwar keine Meinung aber ein Anfang...bitte auch mal gerne eine Meinung zu dieser Marke kundtun
Passat
Moderator
#4 erstellt: 10. Dez 2013, 12:06
Eine Korrektur sei mir noch erlaubt:

Usher Audio kommt nicht aus Korea, sondern aus Taiwan.

Offizieller Distributor in Deutschland ist lt. Usher-Homepage die Firma TCG Handels GmbH:
www.tcg-gmbh.de

In Großbritannien kostet die BE-10 um die 10.000 Pfund, die BE-20 liegt da um die 13.000 Pfund.
In den USA sind die noch viel teurer.
Da kostet die BE-20 um die 22.000 USD.

Die Usher sind sicherlich gute Lautsprecher, hier aber rel. unbekannt.

Grüße
Roman
ampzilla
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2013, 12:43
o.k., stimmt, diese beiden Tigerstaaten verwechsel ich immer,ist natürlich eine Taiwanesin, damit weiss ich aber immer noch nicht, ob die BE 10 in einer anderen Liga als eine Montan VIII spielt...meine alten Usher Compass lieferten einen kleinen Vorgschmack, waren aber als Altagslautsprecher absolut ungeeigenet...
Passat
Moderator
#6 erstellt: 10. Dez 2013, 13:14
Mail doch einfach einmal TGC an und frage nach einer Händlerliste von Händlern, die die BE 10 vorführbereit da stehen haben.
Dann kannst du dir die selbst anhören.

Grüße
Roman
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2013, 13:56
Hi,

Einige der Ushers wurden von Joseph D'Appolito entwickelt.
Der Mann ist eine lebende Entwicklerlegende und weiß definitiv, was er tut.
Die BE-10 ist meines Wissens nach auch von ihm.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 10. Dez 2013, 13:57 bearbeitet]
Nick11
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2013, 14:01
Die versuchen ja schon länger, hier Fuß zu fassen, aber das scheint nicht so recht zu gelingen... Der hohe Wertverlust scheint da vorprogrammiert.

Waren die nicht bei Proraum im Vertrieb, oder bezog sich das nur auf Einzelchassis von Usher?
Wobei ich nicht ganz sicher weiß, ob das ein und dieselbe Marke ist. Unter dem Namen Thiel gibt es ja auch solche Namens-Parallelen zwischen Chassis- und Fertigmarkt, wo beide Firmen nichts miteinander zu tun haben.
Passat
Moderator
#9 erstellt: 10. Dez 2013, 14:05
Der Fertiglautsprecherhersteller Thiel stammt aus den USA.
Der Chassishersteller Thiel heißt vollständig "Thiel und Partner GmbH" und stammt aus Deutschland.
Der Chassishersteller Thiel vertreibt seine Chassis aber nicht unter dem Namen Thiel, sondern unter dem Namen Accuton.

Grüße
Roman
Nick11
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2013, 14:57
Ja ja, da ist durchaus bekannt, und Usher ist eigentlich Ami und Musiker. Aber lassen wir die Kirche mal im Dorf....
hoschna
Stammgast
#11 erstellt: 10. Dez 2013, 20:10
Moin Nils,

du kannst dir gerne mal die BE-10 anhören,wir sind doch nur ca 50Km auseinander.
Allerdings habe ich zur Zeit"nur" den Onkio dran,ev kommen die Vincent noch dies Jahr.

Gruss Lars
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 11. Dez 2013, 00:12
Ein Händler, der JETZT noch Lautsprecher zu diesem angepeilten Handelspreis bzw. Ladenpreis kauft ( also bezahlt ), würde mir einen ungesunden Optimismus fernab jeglicher betriebswirtschaftlicher Grundkenntnisse signalisieren. Jo, auch diese haben eine Daseinsberechtigung.

Die anderen würden sowas in Kommission aufstellen und ggfs. die Ladenhüter wieder abholen lassen.

MfG,
Erik
ampzilla
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Dez 2013, 09:42
....ja das klingt plausibel, ich kann mir aber auch gut vorstellen, das die Usher Boliden radikel reduziert aus der Vorführung sozusagen vertickert werden und Käufer + Verkäufer Stillschweigen über der Kaufpreis bewahren...welcher Händler tut sich denn schon gerne die Retournierung nach Fernost an.....

...zudem werden die Usher immer wieder gerne mit B&W Lautsprechern verglichen, genau das ist aber die falsche Positionierung, weil eine Usher weniger gefällig abgestimmt ist...so meine Meinung.

Kennt jemand die Bühnenwirkung der BE 10...die Aurum Montan VIII klingt in erster Linie "Gross" mit einem sehr souveränen Bass, von der Aufstellung auch völlig unproblematisch, weil der Bass sehr kontrolliert aufspielt und lädt bei rythmischer Aufbereitung zum wippen ein...aber der Raum...genau dahin geht meine Suche...daher meine Frage nach der Bühnenwirkung bei der BE 10. Die 20er kannste Dir ja nicht stellen, bzw. heben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Usher Audio CP - 6311 Compass
Daive101 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  2 Beiträge
USHER Lautsprecher - Erfahrungsberichte?
hkgouda am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  10 Beiträge
Canton und die Preispolitik
*Wizard* am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  4 Beiträge
Wilson audio retail Preise + in USA kaufen ?
front am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  2 Beiträge
suche infos über Usher und Legacy Audio Lautsprecher
uterallindenbaum am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  15 Beiträge
Virgo 3 Audio Physic ?
m_a_x am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  6 Beiträge
Seta Audio
Whistler65 am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  2 Beiträge
Glasboxen von Waterfall Audio
Sepp1303 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  4 Beiträge
Hilfe mit Audio Event
spezi8472 am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  6 Beiträge
Ist auf "Audio Kennzahlen" wirklich Verlass ?
Boxtrot am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedfriedrichlaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.724