Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Celan Frage

+A -A
Autor
Beitrag
Artefakt
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Nov 2006, 20:57
Bin ja seit geraumer Zeit überzeugter Besitzer der Celan 300. Jetzt ziehe ich um und erwäge eine Standbox der Serie zu kaufen.
Doch lohnt sich wohl die Anschaffung für ca. 22 qm.
Ich denke mal, daß hauptsächlich der Bass präziser ist.
Der gefällt mir jedoch schon bei der 300.
Früher hatte ich Canton SCL, T&A 160 usw. War auch nicht viel besser unten.
Was meint ihr, bigger is better, oder doch die 300 behalten. Und ob sich grundsätzlich der Sprung von der 500 zur 700 lohnt?
Ich wundere mich immer über die Riesenboxen in den Durchschnitts-WZ. Wer wohnt schon in Riesenräumen.
Und dann noch frei stehend die Teile.....
Zudem, mehr als Zimmerlautstärke ist nicht drin.
blueozelot
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Nov 2006, 21:53
Guten Abend Neuling (sind wir schon ma´2 ) ,

Heco hat mit der Celan (Elan) Serie ganz fantastische Speaker auf den Markt gebracht.

Wenn du mit deiner 300er zufrieden bist, Zimmerlautstärke meist ausreichend ist...warum dann was Neues ?

Klar spricht viel -gerade für die 700er- aber wenn mans nicht braucht...!?

Das gilt für alle Lautsprecher.
Die größeren Modelle können halt bei erhöhten Pegel noch sauber den Schall darstellen. Die Membranfläche und das Gehäusevolumen sind die Faktoren für tiefen Bass-und mit nix zu ersetzen.
Die 700er räumt gerade in diversen Tests (denen man nicht zu viel bedeutung zukommen lassen sollte) die Preise ab.
Aber brauchst du die ?
"Bigger" is than better when,
der Raum passt, du in entsprechender Lautstärke hören magst. Ein leiser "floydscher" Hubschrauber bei The Wall wäre eigentlich ein akustisches Verbrechen , aber Jeder wie er kann.
Ich liebäugle selber mit der 800er, wenns denn mal passt möchte ich die auch mal bei mir Zuhause hören.

Fazit: Etwas prägnanteren, knackigeren Bass, detailierte, saubere Mitten und feine, elegante (nicht überspitzte)Höhen sollten beim nächstgrößeren Modell schon hörbar sein. Ob es dass auch tut bei gleicher Lautstärke hängt sehr von deiner Elektronik ab, vom Raum und der möglichen Positionierung.
Ich kann mir die 700er durchaus in einem 22 qm Raum vorstellen...Frage ist nur-was ist noch im Raum-außer Anlage und Sitzmöbel.
Wenn es die 4 Meter Schrankwand aus Eiche -Brutal ist, auf der anderen Seite ein Fenster, mittendrin die Sofa -Landschaft nebst Tisch...dann...bleib bei deiner 300er.
Wirds ein reiner Hörraum -na dann hau rein-bigger is....
DasNarf
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2006, 22:14
Ich finde, Standboxen spielen ihr größeres Volumen vor allem bei Zimmerlautstärke aus. Sie klingen bei leiseren Lautstärken einfach voller und kompletter. Viele Regalboxen haben entweder Loudness-Charakter oder verkommen zu besseren Radioweckern wenn man zu leise dreht.

Wenn du aber nur Zimmerlautstärke hörst, finde ich die 700er vielleicht etwas übertrieben. Aber wer weiß, oft kommt der Hunger erst beim Essen...


[Beitrag von DasNarf am 19. Nov 2006, 22:15 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2006, 00:18
Hi,
Du hast doch tolle Lautsprecher. Ich würde sie behalten, wenn Du zufrieden bist. Die Celan-Standlautsprecher sind zwar auch nicht schlecht, aber da gibt noch viel Konkurrenz. Bei der 300-er sieht das für den Preis schon ganz anders aus.

Ohne ein Mangelempfinden würde ich die 300-er nicht ersetzen.
hal-9.000
Inventar
#5 erstellt: 20. Nov 2006, 08:53

Artefakt schrieb:
Ich denke mal, daß hauptsächlich der Bass präziser ist.

Muss nicht sein.

Artefakt schrieb:
Der gefällt mir jedoch schon bei der 300.

Dann würd ich's so lassen. Oder wie Klaus schrieb:

klaus_moers schrieb:
Ohne ein Mangelempfinden würde ich die 300-er nicht ersetzen. :)


Um vielleicht mehr Tiefgang zu erzeugen, kann man sicher auch mal mit einem (ordentlichen) Sub experimentieren.
Meiner war letztens defekt, da wusste ich erst mal was ich an ihm habe - zum Beispiel der bereits zitierte "floydsche" Hubschrauber kommt viel besser auch bei leiser Lautstärke.
Bei vielen Liedern fehlt ohne ihn was, kann man schlecht beschreiben, gerade bei normaler Lautstärke ist das Klangbild so runder/stimmiger/fülliger als wenn nur die "normalen" Boxen bei mir spielen.
Der Sub ist übrigens eingemessen und ballert nicht sinnlos laut, sondern schön gleichmäßig mit meinen Fronts.
Artefakt
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Nov 2006, 08:37
Vielen Dank für eure fundierten Antworten. Werde die Boxen erstmal behalten und im Januar einen Vergleichstest initiieren....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Celan 300, gestern angekommen
scoptimax am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  15 Beiträge
Lohnt sich der Selbstbau?
hrwattenberg am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  7 Beiträge
Heco Celan
AHtEk am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  7 Beiträge
Heco Celan Fan-Thread !
henock am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  3 Beiträge
Heco Celan 700 und 300. ohne Subwoofer?
Zebra777 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  26 Beiträge
Heco Celan 500 gut oder nur mittel?
Maxographe am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  3 Beiträge
Bräuchte mal die hinteren Maße einer Heco Celan 300 od. 301
Mega_Nega am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  3 Beiträge
Bose 601 Serie III gegen Heco Celan
F4K3R am 12.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  9 Beiträge
Heco Celan/Elan 300, Frage
Artefakt am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  4 Beiträge
Bestückung Heco Metas 700 u. Celan 700 identisch?
kuck-ei am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.177