Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Celan 700 und 300. ohne Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
Zebra777
Stammgast
#1 erstellt: 29. Nov 2006, 11:49
Liebe Hifi-Freunde,

ich habe in den letzten Wochen fast alle Fachzeitschriften (steroplay, Audio, Stereo usw.) studiert, um mir eine neue Anlage zusammenzustellen. Da ich Neuling bin, habe ich auch viel hier im Forum gelesen. Schon gigantisch + überaus hilfreich, wie genau manche Leute hier ihre Erfahrungen beschreiben. Wahnsinn, wie genau man da Unterschiede erkennen kann (z.B. bei verschiedenen LS oder Kombinationen mit Verstärkern). Da sollen z.B. Yamaha-Verstärker an Canton-Boxen nicht ganz so gut klingen?? Hört so was nur der ohrgeschulte Fachmann raus? Oder ist so was deutlich zu hören?

Ich habe mir gestern im Mediamarkt Mülheim a.d. Ruhr zwei Heco Celan 700 (Stück 555 €) sowie zwei Heco Celan 300 (Stück 249 €)gekauft. Dann zu Hause ausgepackt und an meinen alten Verstärker / CD-Player angeschlossen. Dann habe ich von Klassik bis Metal alles mal angehört. Geil!! Knackiger Sound, habe im "Hall-Modus" (4 Boxen) gehört. Klang sehr räumlich, wenn ich die zwei Celan 300, die an den Seitenwänden stehen, zugeschaltet habe. Ein Erlebnis :-)

Das sich dieses Erlebnis noch steigern lässt, wenn ich mir einen Center dazukaufe... nicht zu glauben.

Jetzt ist mir gestern Abend beim Soundtest aufgefallen, dass die Celan 700 einen guten Bass haben. War schon beeindruckt. Meine Frage an euch:

Für mein 22qm-Wohnzimmer (Teppich, normal möbliert) ist ein Subwoofer ratsam zu den vier Hecos + noch zu kaufendem Center??? Wie gesagt, die Bässe klangen gestern knackig und tief. Oder kann ich mir diesen Würfel sparen? Ich hoffe die Frage ist nicht zu blöd.

Danke für eure nette Hilfe :-)
Stefan
RonnyB.
Stammgast
#2 erstellt: 29. Nov 2006, 12:16
HAllo Zebra,

habe gestern im Heco Thread
http://www.hifi-foru...=30&thread=10743&z=2
ein durchaus ähnliches Problem angesprochen.
Haben zwar durchaus ein paar reingeschaut, aber Antworten bleiben vorerst wohl noch aus.

Mein Wohnzimmer ist deinem sehr ähnlich:
24qm - Teppich - Gardinen/Vorhänge - gut möbliert

und stehe vor der Entscheidung zwischen der 700er und 800er.

Warum hast du dich für die 700er entschieden?
Die 800er kosten im MM Bochum Ruhrpark übrigens 599,-...

Gruß Ronny
Zebra777
Stammgast
#3 erstellt: 29. Nov 2006, 16:43
Hallo Ronny,

ich habe viele Berichte über die Heco Celans gelesen. Dabei wurde immer wieder berichtet, dass die Celan 800 zu basslastig ist. D.h. zu viel Bass erzeugt. Deshalb hat sie in den Tests auch nicht ganz so gut wie die 800 abgeschnitten... mit ein Grund, warum sie im Mediamarkt oder bei Saturn nur 50 € teurer ist als die 700er.

Die 700 ist schon ein ganz schön großes Gerät :-) also für ein 22qm Wohnzimmer gerade so an der Grenze nach oben. Also die 800er wäre sicherlich zu gigantisch. Außerdem dass Problem mit der Bassübersteuerung.

Die 700er ist groß, geil und macht einfach nur Spass :-) Ich habe sie in silber Klavierlack. Sieht echt edel aus !!! Und die Verarbeitung ist top !!! Eben Made in Germany (Pulheim bei Köln).

Mit der 700 kannst Du nichts falsch machen. Die kommt auch hier im Forum sehr gut weg. Und den Preis finde ich fair.
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2006, 01:33
Hallo Stefan,

bei aller Begeisterung für deine LS ...


Zebra777 schrieb:
Eben Made in Germany (Pulheim bei Köln).


Wenn Du dich da mal nicht täuschst.
Bei den Preisen ...

In Guangdong/china (x) hat man schnell gelernt (gute) LS zu bauen.
Ich schätze mal derzeit kommen 60 - 70% aller LS weltweit aus dieser Gegend.
Heco/magnat sind dort nicht unbekannt .


Gruss,
michael

(x) = Ein Gebiet kleiner als Schleswig-Holstein, aber ~6 mio menschen, alle zulieferbetriebe nahebei, ein LS-Paradies...
RonnyB.
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2006, 13:46

Zebra777 schrieb:
Hallo Ronny,

ich habe viele Berichte über die Heco Celans gelesen. Dabei wurde immer wieder berichtet, dass die Celan 800 zu basslastig ist. D.h. zu viel Bass erzeugt. Deshalb hat sie in den Tests auch nicht ganz so gut wie die 800 abgeschnitten...

Nunja, das ist so ja nicht ganz richtig.
Es wird von einer leichten Erhöhung im Tieftonbereich gesprochen. Dieser jedoch macht die Box nicht schlechter als die 700er - nur aufstellungskritischer. Ist halt wie immer geschmackssache...

Zebra777 schrieb:

mit ein Grund, warum sie im Mediamarkt oder bei Saturn nur 50 € teurer ist als die 700er.

Nein, die 800er war nur 50,- Euro teurer als die 700er bei dir in Mühlheim.
Die 700er kostet im MM Bochum Ruhrpark auch nur 499,-
Des Weiteren gehts auch noch günstiger. Gestern mit H&I telefoniert:
Pärchen 800er für 1049,-

Zebra777 schrieb:

Die 700 ist schon ein ganz schön großes Gerät :-) also für ein 22qm Wohnzimmer gerade so an der Grenze nach oben. Also die 800er wäre sicherlich zu gigantisch. Außerdem dass Problem mit der Bassübersteuerung.

Bassübersteuerung??

Zebra777 schrieb:

Die 700er ist groß, geil und macht einfach nur Spass :-) Ich habe sie in silber Klavierlack. Sieht echt edel aus !!! Und die Verarbeitung ist top !!! Eben Made in Germany (Pulheim bei Köln).

Wäre auch mein Favorit in der Ausführung.
Rosewood sieht zwar noch edler aus, passt aber leider nicht zu unserer restlichen Ausstattung.

Zebra777 schrieb:

Mit der 700 kannst Du nichts falsch machen.

Du fragst dich aber gerade auch, ob du vielleicht doch noch mit nem zusätzlichen SUB arbeiten solltest.
Und das möchte ich eben nicht - deswegen die Überlegung in Richtung 800er.

Zebra777 schrieb:

Die kommt auch hier im Forum sehr gut weg. Und den Preis finde ich fair.

Die 800er kommt auch gut weg und auch der Preis stellt erst einmal kein Hinderniss dar.:D

Bleibt also doch nur: Beide kaufen - probe höhren zu Hause - unpassende zurückgeben.

Bist du schon weiter gekommen in deiner Verstärkerfrage??

Gruß Ronny
RonnyB.
Stammgast
#6 erstellt: 30. Nov 2006, 13:58
Ups, hätte ich fast vergessen:


Zebra777 schrieb:
Meine Frage an euch:
Für mein 22qm-Wohnzimmer (Teppich, normal möbliert) ist ein Subwoofer ratsam zu den vier Hecos + noch zu kaufendem Center??? Wie gesagt, die Bässe klangen gestern knackig und tief. Oder kann ich mir diesen Würfel sparen? Ich hoffe die Frage ist nicht zu blöd.

Gibt doch keine blöden Fragen
Also an deiner Stelle würde ich von der Reihenfolge her erst einmal zu dem passenden Center greifen und dann in Richtung Verstärker/Reciever weiter machen.
Frag doch mal, ob du den entsprechenden Bass für Testzwecke mit nach Hause bekommst.

Gruß Ronny
micsimon
Stammgast
#7 erstellt: 30. Nov 2006, 14:25
Hallo liebe Leute,

wie teuer ist denn die Celan 500?

Und welchen Unterschied im Klang zur 700er gibt es hier?
Die 500 hat ja bei einem Test auch sehr gut abgeschnitten...
Hat sie auch die leichte Basserhöung? Fällt das bei de 700 sehr auf?

Mein Zimmer ist im Moment kleiner als 20qm groß, benutze Ymaha RX 596 als Amp und höre bis auf Volksmusik alles Mögliche.

Was würdet ihr mir raten? 500 oder 700?

Beste Grüße

Michael
RonnyB.
Stammgast
#8 erstellt: 30. Nov 2006, 15:22
Hallo Michael,

also die Celan 500 kostet 399,- bei o.g. Dealer. Im Netzt wirst du aber sicherlich noch günstiger dran kommen.

Von der 500er zur 800er kommt immer jeweils ein Tieftöner hinzu, sodass natürlich anteilsmäßig der Bassbereich stärker hervorgehoben wird. Das muss nicht immer negativ sein.
NUR laut Testbericht zur 800er wird von einer "leichten Anhebung im Tieftonbereich" gesprochen, "die manchmal je nach Musikrichtung und Aufstellung zuviel des Guten sein kann", aber natürlich nicht muss;)

Ich selbst habe die 500er nur als Rears im Einsatz gehört, sodass ich dazu natürlich kein Urteil abliefern kann.

Denkanstoss:
Anhand deines Verstärkers geh ich mal davon aus, daß du nicht nur Musik hörst, sondern auch der Mehrkanalbetrieb zum Zuge kommt.
Wenn du jetzt auch noch eine Sub-Variante bevorzugst, um im Film Betrieb den nötigen Tief-/Effekt-Bass wahrzunehmen, könnte die 700er vielleicht für deine Räumlichkeiten bereits überdimensioniert sein.
Aber bei dem Betrieb ohne SUB stehst du vor dem gleichen Problem wie ich.
700er oder 800er?
Wobei die 800er bei dir (unter 20qm) sicherlich ausscheidet!!!

Steht in der nächsten Zeit ein Umzug an?
Dann nimm die 700er ohne Sub. Dann kannst du später aufrüsten, ohne komplett umzurüsten - Sub dazu und fertig.

Gruß Ronny
micsimon
Stammgast
#9 erstellt: 30. Nov 2006, 15:31
Hi Ronny,

danke für die Antwort. Der AX 596 ist ein Stereo Amp, aber wollte doch irgendwann mal in Heimkino investieren, wobei die FrontLS dann weiter genutzt werden sollen. Der Yamaha ist vergleichsweise hell abgesimmt, von daher könnten die 700er schon passen.

Im Media Markt bekomme ich die 700er für je 499€. Wo gibt es die denn, genauso wie die 500er im Netz billiger?

Frage mich halt, ob die 500er (noch) neutraler Spielt als die 700er?

Beste Grüße

Michael
RonnyB.
Stammgast
#10 erstellt: 30. Nov 2006, 15:41
Jo,
der AX596 sicherlich.
Oben hast du aber den RX596 angegeben

Wenn es also erst einmal um Stereo geht und der Yamaha sehr hell abgestimmt ist, nimm die 700er.

Bezüglich des Preises war das nur geschätzt.
Habe gestern mit Hirsch&Ille gesprochen - da gibts das 800er Pärchen für 1049,- Euro.
Selbst wenn jetzt wie bei meinem KDF von H&I noch 49,- Euro Versand drauf kommen bist du immer noch Hundert unter dem Preis vom MM.
Ich denke mal, das wird bei der 700er ähnlich sein...

Gruß Ronny
micsimon
Stammgast
#11 erstellt: 30. Nov 2006, 17:21
Hi,

kleiner Fehler mit dem RX ...tschuldige bitte.

Habe gerade mal nachgesehen: die 500er ist schon etwas anders, sie hat einen Tiemitteltöner und einen Tieftöner während die 700er einen (reinen) Mitteltöner und zwei Tietöner hat.

Die 500er ist also um eine um einen Tieftöner ergänzte 300 (deshalb auch 2,5 Wege), während ab 700 3 Wegeboxen sind.

...genug der Theorie...wie klingt das nu?

Muss ich mir wohl mal anhören gehen!

Beste Grüße

Michael
RonnyB.
Stammgast
#12 erstellt: 30. Nov 2006, 17:34
Das sowieso
RonnyB.
Stammgast
#13 erstellt: 01. Dez 2006, 14:28
Ich schau/hör mir morgen auch nochmal die KEF IQ9 an.
Die hab ich damals zu meinem Denon-Kauf in Augenschein nehmen dürfen.
Dachte nur, das die außerhalb meines Preisrahmens wären.
Ein Anruf bei meinem Dealer hat mich aber eines Besseren belehrt - liegt auf 800er Niveau.
Sind außerdem etwas kleiner und zierlicher, aber leider nur in den üblichen Holztönen erhältlich - also nix mit Silber
Mal schaun, was meine Frau zu sagt

Bei der Gelegenheit werd ich mir auch die Monitor Audio RS8 anhören - die gibts allerdings wieder in Silber, hehe.

Werd dann mal am Montag berichten...

Gruß Ronny
micsimon
Stammgast
#14 erstellt: 01. Dez 2006, 16:32
...schön, schön.

Also bis Montag!

Michael
Zebra777
Stammgast
#15 erstellt: 01. Dez 2006, 16:52
Also ich war jetzt mal bei Hifi Schluderbach in Willich. Wahnsinn, ganz neuer laden in tollem Ambiente in einem neuen Gewerbegebiet (Stahlwerk becker heisst das...).

Dort superfachkompetente Verkäufer, auf zwei Etagen Hifi vom Edelsten, 6 Akustikräume. Und ne supergroße Auswahl an Boxen und Geräten.

Die Preise dazu günstiger als im Blödmarkt. Unglaublich. Montag fahre ich hin, soll meine CDs mitbringen. Dann probehören verschiedener AV-Receiver an der Heco Celan 700.

Der nette Verkäufer hat mir geraten zwischen Onkyo, Yamaha 1600 oder 1700, Denon 2807. Dazu den CD-Player Onkyo 7555. Den habe ich mir vorher ausgesucht, da er supermäßig in allen Tests abgeschnitten hat und preismäßig (490 €) fast ein Schnäppchen ist.

Bin mal gespannt, für was ich mich Montag entscheide :-)
RonnyB.
Stammgast
#16 erstellt: 01. Dez 2006, 19:17
Mist,
er hat grad den Termin abgesagt - hat leider vergessen, das dieses Wochenende das "SUN Audio High-End Festival" stattfindet und somit alle Hörräume belegt sind
Also nächsten Samstag auf ein Neues...

Super Zebra, das ist doch mal was. Heco hören bei nem richtigen Händler und nicht im 1000qm Blödmarkt
Da kann man dann endlich mal richtig testen. Mach du doch bitte auch mal den Vergleich, den ich noch vor mir habe mit der KEF IQ9 oder Monitor Audio RS8.

Mh, aber mal schaun. Willich ist ja auch nicht so weit weg von hier (Bochum)

Der Denon ist schon ein tolles Gerät, aber wenn ich ihn nicht schon hätte, würde ich, glaub ich, beim Yamaha 1700 schwach - Hammerteil. Probe hören ist natürlich ein Muss.

Hier mal der Test bei Area - falls du ihn nicht schon kennst:

http://www.areadvd.de/hardware/2006/2_avrm_1.shtml

Mal sehn, vllt trifft man sich ja am Montag, hehe...

Gruß Ronny
Zebra777
Stammgast
#17 erstellt: 02. Dez 2006, 03:41
Hi Ronny,

also von Bochum bis Willich ist doch ein Katzensprung... ca. 70km. Das Gewerbegebiet liegt direkt an der A 44 (Ausfahrt Münchheide).

Den Laden musst Du Dir angucken, wenn Hifi Dein Hobby ist
:-) Einfach nur geil !!!

Wie gesagt, teste Montag Yamaha RX-v 1600, 1700 / Denon AVR 2807 / Onkyo ??? (habe die Bezeichnung vergessen).

Im Vorfeld schlägt mein Herz für den Yamaha... was so auf dem Papier steht und was unzählige andere Besitzer schreiben. Naja mal sehen...
micsimon
Stammgast
#18 erstellt: 05. Dez 2006, 11:40
Hi,

gibt es schon Neuigkeiten?

Michael
Zebra777
Stammgast
#19 erstellt: 05. Dez 2006, 12:00
War gestern bei Schluderbacher in Willich :-)

3 Stunden Receiver, CD-Player getestet mit meiner Musik (Klassik bis Metal). Und siehe da, meine Entscheidung fiel folgendermaßen aus:

1.) Yamaha RX-V 1600 angehört
Analytisch wie die Heco 700. Klare saubere Höhen. Sehr gute Verarbeitung.

2.) Denon AVR 2807
Ein deutlicher Unterschied ! Mehr Bässe, dumpfer. Kann bei bestimmter Musik wünschenswert sein. Mir war es etwas zu viel.
Verarbeitung nicht ganz so gut wie Yamaha... mehr Plastik, dass nicht so wertig wirkt (Drehregler, vorderes Kippfach). Aber im großen und ganzen trotzdem gut verarbeitet.

3.) Die Überraschung
Dann zauberte der Verkäüfer den Onky TX-SR 804 aus dem Hut :-) Ich musste nur kurz Axel Rudi Pell (Metal) und Orgelkantate anspielen, um sofort ein verzücktes Lächeln ins Gesicht zu bekommen. Das hätte ich nicht gedacht !! Auffallend abgestimmter und besser als Yamaha und Denon zu den Heco 700. Nicht so dumpf im Bass wie der Denon, liegt genau in der Mitte zwischen Yamaha und Denon. Perfekt. Die Höhen analytisch und klar hervorgehoben... schwebend im Raum. Perfekt.

Eine Spur besser als die beiden anderen Receiver, die aber natürlich auch sehr gut sind ! Zu den Heco 700 klingt der Onkyo aber perfekt abgestimmt. Muss man gehört haben. Ich als Laie hätte vorher ohnehin nichtgedacht, bei drei Spitzenreceivern überhaupt einen Unterschied zu hören. So kann man sich irren :-)

Zur Verarbeitung muss ich noch sagen, dass der Onkyo deutlich wertiger verarbeitet ist als die beiden anderen Receiver. Ölgedämpfte Kipplade, Anzeigenfeld auf das nötigste beschränkt... nicht so viel Mäusekino wie bei anderen Geräten :-) Ich war begeistert.

Den CD-Player Onlyo 7555 habe ich mit dem Onkyo Receiver bestellt. Der Verkäufer machte mir einen sehr guten Preis, die Beratung war mindestens Fünf-Sterne !!! Man hat sich stundenlang um mich gekümmert und mich freundlichst beraten, ohne mir was aufzudrängen... ganz im Gegenteil.

Da ich die Heco 700 und die 300 bereits besitze, habe ich mir dort noch den Center 3 und den Sub 30a dazubestellt. Ende der Woche ist Lieferung und für mich Weihnachten :-)
doomdidoom
Neuling
#20 erstellt: 05. Dez 2006, 12:02
Hallo Leute,

ein Onlinebeitrag zu einem Surroundset aus Heco Celan 2x500/2x300/center/sub30a mit viel Infos und netten Bildern findet sich hier: Testbericht von Olaf Sturm 21.12.05

Die Kombi konnte offenbar begeistern.


Grüße Thomas
Zebra777
Stammgast
#21 erstellt: 05. Dez 2006, 12:04
Also ich habe im Moment die Heco 700 und die 300 an meinen Uraltverstärker / CD angeschlossen... und mir geht schon einer ab :-)

Nicht auszudenken, wenn Ende der Woche Sub 30a und Center 3 dazukommen und neuer Receiver / CD :-)
micsimon
Stammgast
#22 erstellt: 05. Dez 2006, 12:06
Glückwunsch

Hätte gar nicht gedacht, dass der Onkyo (Dir) so gut gefällt, da der Yamaha ja in den meisten Tests besser abschneidet...

Also bist Du mit Deinen Celans glücklich?

Beste Grüße

Michael
Zebra777
Stammgast
#23 erstellt: 05. Dez 2006, 12:10
Hallo,

mehr als glücklich. Ich kann Sie nur jedem empfehlen. Nicht umsonst haben sie alle Tests abgeräumt !! Außerdem werden Sie in Willich für einen Traumpreis verkauft.

Ich Idiot habe letzte Woche im Blödmarkt viel zu viel dafür bezahlt. Aner habe aus meinem Fehler gelernt. Im April kaufe ich mir bei Schluderbacher noch Plasma-TV und DVD-Recorder. Die führen Panasonic und Pioneeer, also die Topmarken.
RonnyB.
Stammgast
#24 erstellt: 05. Dez 2006, 13:32
Hallo Zebra,
schön das du fündig geworden bist

Aber ich hab dir glaub ich schon in einem anderen Thread den Tip gegeben, dir die Differenz auszahlen zu lassen - Stichwort: Tiefpreisgarantie!!!

Und noch ein kleines aber:
Bei dem Denon ist nix aus Plastik
Hier mal ein ausführlicher Test:
http://www.areadvd.de/hardware/2006/avrm_1.shtml

Aber der Yamaha ist natürlich auch eine sehr gute Wahl - zum Schluss entscheidet halt immer das Ohr

Gruß Ronny
Zebra777
Stammgast
#25 erstellt: 06. Dez 2006, 19:57
Hi Ronny,

habe den Test gelesen. Kommen alle drei Geräte ja gut weg... bei dem Preis sollten sie das auch. Der getestete Onkyo ist das Vorgängermodell meines Boliden

Wie sieht Deine Anlage eigentlich aus, was hast Du stehen?
RonnyB.
Stammgast
#26 erstellt: 06. Dez 2006, 20:00

Zebra777 schrieb:

Wie sieht Deine Anlage eigentlich aus, was hast Du stehen?

Signatur

Gruß Ronny
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Celan 300, gestern angekommen
scoptimax am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  15 Beiträge
Heco Celan 700 anschließen.
the_king4 am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  22 Beiträge
Heco Celan 700 mit bi-wiring ?
Zebra777 am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  3 Beiträge
Heco Celan 700: Zu WENIG Bass!
RsRichard am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  13 Beiträge
Heco Celan Frage
Artefakt am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  6 Beiträge
Heco Celan 300
~Losting~ am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  4 Beiträge
Heco Celan
AHtEk am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  7 Beiträge
Heco Celan 700 vs Celan xt 901
power1966 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  4 Beiträge
HECO Celan 700 in Nische
mfreye am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  9 Beiträge
Heco Celan/Elan 300, Frage
Artefakt am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • KEF
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDarkyxd
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.476