Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Raumverbesserung + LS Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
Chris2003
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2003, 15:56
Hi, nachdem ich nun endlich Boxen und einen Verstärker habe, habe ich zwar nen ordentlichen Sound im Schlafzimmer, aber ich habe noch die alten Kabel. Deshalb
1. Welche Kabel könnt ihr mir empfehlen ? Für max 50Euro ? Die Ls bieten Bi Amping/Wiring (oda so) der Verstärker hat aber nur ein Plus und Minus Ausgang pro Kanal. Bisher hab ich die Plus- bzw. Minuskanäle am Ls über einen Stecker zusammengesteckt, und hab dann den h+ und h- Eingang (Ls) mit dem Verstärker verbunden. Sind da zwei Kabel, die im Verstärker zusammenführen besser ? Dann gehen aber keine dicke Kabel, da am Amp ein Drehanschluss ist, und nicht so einer für Bananenstecker wie an den LS. Achja, LS stehen 2m, vom Amp entfernt, sollten gut geschirmt sein, da da noch einige Strom, Cinch, Koax usw Kabel sind.
2. Das Zimmer hat eine glatte Wand (Gibs), Parkettboden und ne Holzdecke *lol* ---> es hallt en bißle auf gut deutsch und das liegt nicht an den LS (B&W803), auch wenn die ein bißchen verfärbt klingen, was ich nach langem Hören besser fand, als ein völlig neutraler Klang. Habe an drei Fenstern Jalosien, bringen da Vorhänge was ? Und wie wäre es mitm Teppich ? Das Zimmer ist relativ klein, knapp 20m²

Hoffe irgendwer kann mir helfen, danke Chris
sideshowbob
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Sep 2003, 17:34
Hi! zu den kabeln kann ich dir leider nix sagen!

Wohl aber zu deinem "Einrichungsproblem"

je mehr im zimmer steht desto besser, da der schall dann nicht direkt reflektiert wird und alles nur noch bumsig und! hell klingt. mach einfach folgenden test: wenn du im zimmer in die hände klatschst, und es sich dann das echo hell anhört und nachklingt, ist der Raum noch zu leer!
wer nicht so ganz gesund ist, merkts auch beim niesen!

Vorhänge bringen was, teppich auch, aber mach das nur wenn du das parket nicht mehr angucken magst! vielleicht ein bisschen kreativ sein! ein kumpel hat eine ganze Wand zB mit nem hellen Vorhang abgehängt und dahinter Eierpappen geklebt.davor steht ne komode.
zusammenfassend: alles was den hall unterdrückt ist gut!
Chris2003
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Sep 2003, 18:18
danke für den Tipp, Teppich eigentlich nur wenns sein muss. Sonst hätte ich ja auch Teppichboden reinlegen können. Vorhänge mal gucken. Es hallt schon ziemlich. Nur wollte ich mir z.B. keine Palme in die Mitte des Raumes stellen
Chris2003
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Okt 2003, 11:41
Weiß keiner Rat, mit dem Anschluß der Boxen, zu jeder Box zwei oder bringt das keine Klangverbesserung, zu einem Kabel ?
MfG Chris
Yop
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Nov 2003, 18:43
Zu Deinem Bi-Wiring-Problem:
Wenn Du nur die +/- Klemmen am Verstärker hast:
Wenn Du LS-Kabel wie z.B. Kimber hast (mit mehreren Adern je Polarität) kannst Du:
* die Adern (+/-) jedes Kanals (li./re.) jeweils an den entsprechenden Verstärkerausgängen zusammenfassen
* an der Box trennst Du die Adern auf, sodass 1/2 der +/- Adern jedes Kanals an dem einen +/- Anschluss der Box, die andere 1/2 der Adern an dem anderen +/- Anschluss der Box hängen

Ist wohl zum Teil eine etwas philosophische Diskussion, die Sache, ob bzw. was Bi-Wiring bringt...

Aber auf jeden Fall:
Deine Raumakustik "aufzumotzen" bringt 1000x mehr - Da ist Bi-Wiring dagegen eher eine "akademische" Sache !!!!

Ich hab' leider auch ein Problem mit der Raumakustik (jetzt - mit meinem neuen Verstärker, der meinen Kappa 8A erst mal richtig Gas speziell im Bassbereich gibt - wirkt sich das leider erst so richtig aus...):
1.) Schwingender Laminatboden...
2.) Maisonettewohnung: im Wohnzimmer (wo die ANlage steht) ist die Dachschräge (Beton) 2 Stockwerke hoch mit direkter Sicht nach oben ==> das ist natürlich ziemlich hallig...
Die ganze Dachschräge mit Dämpfern abkleben möchte ich auch nicht...
Yop
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Nov 2003, 18:46
Nachtrag: Hab unter meine Kappa 8A meine ausgedienten (Neopren-)Tauchhandschuhe gelegt - kein Scherz !
Das bringt schon eine gewaltige Entkopplung der Boxen vom Boden - aber suche noch weiter nach was brauchbarerem ;-)
Diese teuren Pads oder Basen unter den Boxen kommen wohl eher nicht in Frage (500 EUR für 4 Dämpfungspads - das kann's ja nicht sein...)
zucker
Moderator
#7 erstellt: 01. Nov 2003, 18:53
@ yop

wenn dir deine boxen nicht zu schade sind - 4 6er sechskant wiener schrauben, an jede ecke eine, und auf den kopf einen stuhlbeinschoner geklebt - wirkt wunder und kostet 6 mark.

henry
Volkmar
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Nov 2003, 19:41
Hallo,

gönne Deinen 803 ein gescheites Kabel, sie werden es Dir danken. Ich hab emit Kimber 8TC gute Erfahrungen gemacht. Stell die Boxen auf die Spikes.

Bi-Wiring lohnt sich m.E. nur bei guter Elektronik: Was hast Du an Verstärker und Quelle?

Teppich, Bücherregale und Vorhänge helfen gegen Hall.
Yop
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Nov 2003, 10:25
@Zucker

hmm, wäre zu überlegen...

Manche empfehlen für Parkettboden etc. diese Sache mit einer schweren Marmor- oder Granitplatte unter der Box, die Box wird dann mit Spikes an die Marmor-/Granitplatte angekoppelt.
Hat von Euch jemand Erfahrung mit sowas / Hat von Euch schon mal jemand Versuche mit sowas gemacht?
Bringt das wirklich was oder ist das eher nur für Teppichboden zu empfehlen?
Ist die Platte dazu da, die Schwingungen im Parkett "plattzudrücken" oder "klingelt" die Platte dann nicht erst wieder auf dem Parkett?
zucker
Moderator
#10 erstellt: 02. Nov 2003, 13:52
@ yop

hab zu hause parkett, hab unter boxen eine holzplatte mit eben diesen 4 schrauben angebracht und filzkleber vom stuhlbein angeklebt (kratzer auf parkett) - ergebniss: sehr zufriedenstellend.
hab mit moosgummi experimentiert, war nicht so gut
mamorplatte hat auch nichts gebracht

gruß henry
Yop
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Nov 2003, 21:41
So - hab das nun auch mal ausprobiert - das "prellt" aber vom Klang her - man kann bei mir richtig ausprobieren, wie die Boxen bei zunehmender Entfernung von der Wand wegen besserer Schwingungsmöglichkeit des Bodens immer mehr "wummern"....

Als nächstes werd' ich mir wohl mal 2 Granitplatten kaufen...

Aber trotzdem danke für den Tipp !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS Anschluss
roho_22 am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  2 Beiträge
LS Anschluss mit Bananas
five_angel am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 15.05.2003  –  2 Beiträge
anschluss ls-umschalter
elchfanV50 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  2 Beiträge
3 Kabel für LS Anschluss?
tecx am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  5 Beiträge
Anschluss meiner LS an diesen Verstärker
lotr0301 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  3 Beiträge
LS Anschluss Epos an NAD Verstärker
nonnenfeld am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  3 Beiträge
Grundig Aktiv LS XSM 2000-Anschluss
major74 am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  2 Beiträge
Anschluss der Lautsprecherkabel
derJonas am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  2 Beiträge
Anschluss für Lautsprecherkabel
Frankster am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  4 Beiträge
Electro Voice ? Hilfe Anschluss
onkel_böckes am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  32 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.469