Infinity kappa 8xxx ---TUNEN

+A -A
Autor
Beitrag
Rimodar
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jul 2007, 10:27
Hallo Mit-User,

Beim Ausbau eines Mid-Basses meiner Kappa 8xxx
fiel mir auf, dass alle Chassis per Inbus-Schraube
befestigt sind.

Das war mir bereits bekannt, aber ich habe festgestellt,
dass die Inbus-Schrauben nicht mehr so fest anzuziehen waren,
es drohte das Überdrehen der Schrauben im Holz.

Das würde aber bedeuten, dass die Chassis nicht mehr
die Box luftdicht verschließen würden.

Lohnt sich hier das Abkleben mit Acyl-Dichtkleber?

Wäre es nicht von vornherein besser, die Kappas
mit Kleber zu tunen, d.h. luftdichter zu machen?

Grund:
Der Schaumstoff-Ring zwischen Chassis und Vorderfront
löst sich mit der Zeit vollständig auf.

Löst sich der Schaumstoff-Ring aber unbemerkt auf,
so ist die betreffende Box nicht mehr Luftdicht an dieser Stelle.
Es droht ein akustischer Kurzschluss und den will keiner haben.

Also in Vorsorge Abdichten???

Mit Grüßen R.


[Beitrag von Rimodar am 27. Jul 2007, 10:32 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2007, 11:40
Ja, tu dies. Es kann auf keinen Fall schaden. Aber bitte nicht mit Klebstoff. Die Kappa 8.xi haben auch Schaumstoffsicken und die müssen irgendwann getauscht werden. Wenn Du dann die Chassis rausreißen musst, dann hast du nicht viel Spaß damit.

Generell ist es aber nicht so, dass sich hier der Schaumstoff auflöst und verdunstet oder dergleichen. Er korrodiert nach etwa 12-15 Jahren langsam vor sich hin und wird pappig. Dicht hält er dann aber immer noch ziemlich gut.

Du kannst auch davon ausgehen dass der Schaumstoff der Chassis wohl vorher die Auflösung antreten wird, da dieser UV-Strahlung und anderen Umwelteinflüssen weitaus stärker ausgesetzt ist als der Dichtring zwischen Chassis und Gehäuse.
Rimodar
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 10:40
Hallo Don-Pedro,
besten Dank für Deine Antwort.

Ich werde alle Chassis mit Acry plus neuer dickerer Holzschrauben befestigen.

Ich habe mittlerweile durch Recherche einen fast
identischen MID-BASS für meine Kappa gefunden.

Heco:?!
Heco hatte mal ein Selbstbau-Programm aufgelegt mit Namen
Compo Superior. Wie es scheint, passt der genau in die Öffnung meiner Kappa.

Werde ab morgen Bilder dieses Heco Mid-Basses hier einstellen.

fotos.web.de/dorawooden/Hifi


[Beitrag von Rimodar am 30. Jul 2007, 10:46 bearbeitet]
storchi07
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 11:11
sprich den user dcmaster mal an. ist hier im forum der infinity-papst und macht alle arbeiten an den geräten selber.
Rimodar
Stammgast
#5 erstellt: 06. Aug 2007, 10:55
Hallo
und hallo storchi07 und DANKE für Deinen Hinweis!
Habe preiswerte und gut klingende Midbässe für meine
Kappa gefunden, die genau in die Nut passen.

Hier die Bilder:
fotos.web.de/dorawooden/Hifi
nosecrets
Stammgast
#6 erstellt: 06. Aug 2007, 12:39
...sach bloß, Du willst in Deine Kappa diese Lautsprecher einbauen ? Dat is Beschädigung von Kulturgut !

Gruß
Michi
storchi07
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Aug 2007, 13:20

nosecrets schrieb:
...sach bloß, Du willst in Deine Kappa diese Lautsprecher einbauen ? Dat is Beschädigung von Kulturgut !

Gruß
Michi


deswegen hab ich ihn ja weiter verwiesen
markusred
Inventar
#8 erstellt: 06. Aug 2007, 13:31
Um Gottes Willen, Rimodar.

Du kannst nicht irgendwelche anderen Chassis in die Box schrauben, nur weil sie von der Größe her passen.

Wenn Du viel viel Erfahrung hast, könntest du auf die Suche nach einem Alternativchassis gehen. Allerdings sollten dann z.B. diese Parameter mit den originalen identisch sein:
Wirkungsgrad (SPL in dB/W/m), Einbauparameter (TSP), Resonanzverhalten (-> kumul. Zerfallspektrum), Verwingungssteifigkeit der Membran, Bündelungsverhalten (nicht nur der Membrandurchmesser ist entscheiden, sondern auch ob die Membran als Ganzes wie ein Kolben schwingt oder bei höheren Freq nur z.B. der Membranhals), Kompression (Dynamik), linearer Hub usw.
Hast du die alle geprüft?

Ich denke nein. Also spar nicht an der falschen Stelle, sondern lass dir bei den Chassis neue Schaumstoffsicken der gleichen Shorehärte einsetzen, am besten Originalsicken.

Das ist wichtiger als Abdichten mit Acryl. Diesen Firlefanz kannst Du dir sparen.
Rimodar
Stammgast
#9 erstellt: 06. Aug 2007, 14:37
Hallo Mituser
und Danke für Euer PRO!? bzw. Zureden zum Original-Ersatz
für meine Infinity!

Aber,
und das Prinzip der Selbstverletzung:

Bei mir spielt auch ein bisschen Verärgerung mit!

Wie kann es sein, das die über den Klee gelobten Kappas
jahrelang mit solchen Sicken verkauft wurden?

(Auch andere berühmte????!!! Lautsprecher hatten damit zu kämpfen, aber es wurde über die Jahre hinweg keine Abhilfe geschaffen)

Bei allen war doch ein Verfallsdatum mit eingebaut!

Beim Kauf ist mein geldlicher und zeitlicher Schaden von vorherein programmiert worden.

Also,aus Verärgerung

und weil ich mich dabei wohl fühle,

haben die SUPERLAUTSPRECHER im Midbass-Bereich einen
saubilligen Midbass bekommen

Wenn diese mal defekt werden sollten

glaube ich aber nicht, da sie Gummisicken haben und auch sonst sehr robust aufgebaut sind,( mit Abschirmung!!!)

kommen eben neue saubillige Midbässe rein.

Mein TEST:
Da, ich ja noch einen Original-Midbass habe, konnte ich übers Wochenende diesen gegen den saubilligen gegenhören.


Bei allen Lautstärkern,
verschiedenen Musikrichtungen,
konnte ich keinen negativen Eindruck des saubilligen Midbasses wahrnehmen.

Alles auf Basis des Subjektiven.

PS: Genervt hat mich beim Original auch die nichtvorhandene
Anfassqualität!!!


Meine Anlage ist über eine 4-Kanal Aktivweiche konfiguriert,
daher ist es möglich genauer hinzuhören.

Ich fühle mich wohl,
Rimodar
don_camillo
Inventar
#10 erstellt: 06. Aug 2007, 17:19
welche kappa hast du?
Rimodar
Stammgast
#11 erstellt: 08. Aug 2007, 10:14
Hallo Don Camillo,
die Kappa 8.i
don_camillo
Inventar
#12 erstellt: 08. Aug 2007, 10:18
Hallo,

ich glaube da hast du einen Fehler gemacht, die orginale sind sehr hochwertig und eine rep ist immer zu empfehlen.
zuglufttier
Inventar
#13 erstellt: 08. Aug 2007, 10:59
Jup, damals gab es einfach nur kein Gummi, welches so gute Eigenschaften wie Schaumstoff aufwies. Das ist der einzige Grund, warum die das gemacht haben. Die Chassis in den alten Kappas sollten sehr hochwertig sein. Die Chassis sind heutzutage nicht unbedingt besser geworden...

Die Teile, die du dir da ausgesucht hast, sehen echt mal total billig aus und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die wirklich genauso wie die alten klingen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity kappa 8xxx
Rimodar am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 7.2i tunen ?
hertzkasper am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 8a an MX 1000
seychellenmanus am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  27 Beiträge
klangeinstellung infinity kappa 9
kappa am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 22.06.2003  –  2 Beiträge
Infinity kappa 8.2i
mic am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i
Tazmanian_Devil am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  3 Beiträge
Infinity Kappa Welche?
darth_vader am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  37 Beiträge
Infinity Kappa 90 problematisch?
OpusBird am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  6 Beiträge
INFINITY Kappa 8.2i SeriesII
mario18 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 8.2
scooose am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMuke1800
  • Gesamtzahl an Themen1.371.245
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.989