Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher SEAS MS33 MK2 verheizt, was nun?

+A -A
Autor
Beitrag
bikehomero
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2008, 16:59
Hallo Leute,

habe zu Silvester beide Bässe meiner SEAS MS3 MK2 verheizt, vermutlich sind die Schwingspulen durchgebrannt. Sehr bedauerlich, da ich mit dem Klang dieser Boxen sehr zufrieden war. Nun gibt es bei Intertechnik leider den WP171 NP TMT-Lautsprecher nicht mehr, sodass ein einfacher Nachkauf der Chassies wohl ausfällt.

Folgende Lösungsansätze könnte ich mit vorstellen:

* Gebrauchtkauf der Chassies um die Boxen zu reparieren.
* Austauschtyp einbauen.
* Neue Boxen anschaffen.

Hoffe hier Hilfe zur Realisierung eines dieser Lösungsvorschläge zu finden.

Mein Musikgeschmack lässt sich mit Blues, Rock und Hardrock beschreiben, alles eher Gitarrenlastig. Meine Frau mag auch gerne Hip Hop und Salsa und hat schon immer den fehlenden Wums im Bass bei den Seas Boxen bemängelt, sie bevorzugt den Klang eines älteren Stanboxenprojekts mit Pearless Chassies das sein Dasein im Kinderzimmer fristet. Vielleicht kann man bei der Gelegenheit die Lautsprecher so wählen, dass sie uns beiden besser zusagen.

Die Kette besteht aus
SONY NS-930V SACD Spieler, den ich auch sehr gerne mit SACD's betreibe und einem SONY F590ES Verstärker.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
I.M.T.
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2008, 22:13
mal ne frage:haben die ls den nicht verzert den klang wiedergegeben oder haste einfach weiter aufgedreht bis es plop machte?wen du es dir leisten kannst hol dir neue dicke stand ls beim fachhändler.
bikehomero
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Feb 2008, 13:45
Verzerrungen hab ich nicht wahrgenommen, war aber auch voll ;-) Standlautsprecher kommen nicht in Frage und die SEAS klingen für ihre Größe halt echt geil, würde sie gerne reparieren. Oder wenn es nicht geht, brauch ich halt neue Regallautsprecher, hat da jemand einen Tip?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher
Addinator am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  17 Beiträge
Entkopplung aktiver Regallautsprecher
Pash0r am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  2 Beiträge
preiswerte regallautsprecher?
mountainbiker_86 am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  4 Beiträge
regallautsprecher entkoppeln?
audio-gerbil am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  2 Beiträge
Suche Regallautsprecher
löri am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  3 Beiträge
Normal Regallautsprecher
Rake am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  7 Beiträge
Regallautsprecher II
dave4004 am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
Revox Lautsprecher Symbol MK2 und 3
Mailvirus am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  2 Beiträge
Onkyo CR-515 + D-N9BX Regallautsprecher = gut?
Jawol am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  4 Beiträge
kleine Anlage für 800? - Stereo Vollverstärker + Regallautsprecher
#derSauron# am 30.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.323 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedbacadio
  • Gesamtzahl an Themen1.352.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.781.177