ADR Format

+A -A
Autor
Beitrag
IF_I_HAD_A_HIFI
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2008, 11:16
Hallo HiFianer!

Kennt jemand den LS Hersteller ADR?
Hätte die Möglichkeit, an ein Paar ADR Format heranzukommen.
Ich weiß allerdings nicht, wie die LS einzuordnen sind, bzw. ob sie etwas taugen. Ihr Alter beträgt ungefähr zehn Jahre.
Freu mich über eine Antwort!

Gruß
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2008, 13:30
ADR hat gute Lautsprecher auf jeweils Klassenniveau gebaut und war ein deutscher Hersteller. Gab ein paar interessante Konstruktionen von denen. Die von Dir angesprochenen LS sind solide mit gutem Bass.

Die Bestückung mit Mittel- und Hochtonkalotte ist heute nicht mehr so gängig, aber sicherlich dem Klang nicht abträglich.

Je nach Preis würde ich zuschlagen. Die Marke ist auf jeden Fall nicht unbekannt.
koli
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2008, 13:40

IF_I_HAD_A_HIFI schrieb:
Hallo HiFianer!

Kennt jemand den LS Hersteller ADR?
Hätte die Möglichkeit, an ein Paar ADR Format heranzukommen.
Ich weiß allerdings nicht, wie die LS einzuordnen sind, bzw. ob sie etwas taugen. Ihr Alter beträgt ungefähr zehn Jahre.
Freu mich über eine Antwort!

Gruß


Hallo ich hatte die ADR Format schon

Der Neupreis lag damals zwischen 1700DM und 2400DM je nach Gehäuseausführung, an sich ist die ADR ein guter LS gewesen, wenn nur nicht dieser ekelige Bass wäre

Erst hatte mein Kollege sie und ich habe ihm die Dinger 1997 abgekauft, leider habe ich sie nie im Griff gekriegt, das Dröhnen war ihr nicht abzugewöhnen.

Aber 10 Jahre alt , nee das ist nicht reell, denn seit anfang 1989 gab es sie schon und so lange kann ich mir nicht vorstellen, das ADR sie im Programm hatte.

Getestet wurde sie damals in der Stereoplay und in der Hifivision

Wie teuer soll denn das Paar sein ?

Mfg koli
IF_I_HAD_A_HIFI
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jan 2008, 13:51
Hallo und danke für eure Antworten!

Die LS sollen 120,-Euro kosten...
Aber ein dröhnender Bass wäre schon ein Problem.
Ich möchte daß im Vergleich zu meinen jetztigen Magnat nicht noch "verschlimmbessern".
Die Altersangebe beizieht sich auf -wen wundert´s- eine Angabe vom Verkäufer.
Gruß
Don-Pedro
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2008, 13:54
Also bei 120,- Euro würde ich das einfach mal ausprobieren.
Die solltest Du sicherlich auf Ebay wieder dafür bekommen.

Dröhnen konnte ich z.B. bei den LS nicht feststellen. Vielleicht ein Raumakustik-problem.
koli
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2008, 13:56

IF_I_HAD_A_HIFI schrieb:
Hallo und danke für eure Antworten!

Die LS sollen 120,-Euro kosten...
Aber ein dröhnender Bass wäre schon ein Problem.
Ich möchte daß im Vergleich zu meinen jetztigen Magnat nicht noch "verschlimmbessern".
Die Altersangebe beizieht sich auf -wen wundert´s- eine Angabe vom Verkäufer.
Gruß


Ja der Bass könnte viel besser sein, ich hatte seiner Zeit versucht einen Bass weg zu lassen, aber das brachte nicht den gewünschten Erfolg

Aber der Kurs ist sehr gut, dafür würde ich sie sogar noch mal nehmen, wo stehen die

Wenn dann höre sie vorher gut an, die Box braucht locker nen Meter Luft um sich herum, wenn man den Bass einiger massen in Griff kriegen will

Mfg koli
IF_I_HAD_A_HIFI
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2008, 14:01
Ja, daß mag sein.
Die schlechte Raumakustik trifft auch auf unser Wohnzimmer zu.
Am Besten ist es, ich höre sie hier bei mir mal an, wenn der Verkäufer das mitmacht.
Und wenn sie da auch dröhnen sollten, lasse ich die Finger davon..
In der Bucht sind mal ein Paar Vivace 92 für 66,- Euro weggegangen, deshalb war ich mir überhaupt nicht sicher, wie die einzuordnen sind. Denn "High-End" ist ja irgendwie alles...
Gruß
IF_I_HAD_A_HIFI
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2008, 14:12
Jetzt hatte ich koli überlesen, sorry.
Mit dem Meter Luft wird es schwierig in so einem kleinen Raum.. Obwohl, ich verzichte auf Fernseher (ist eh besser), Bücherwand (braucht kein Mensch) und widme mich nur dem Streben nach der perfekten Raumakustik.

Gruß
IF_I_HAD_A_HIFI
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2008, 14:22
Also, danke euch nochmal für die Infos!
Gruß
koli
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2008, 14:25
Wo stehen die ADR denn ?

Falls sie Dir nicht zusagen

Mfg koli
musicman1971
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Feb 2018, 17:15
Der Vollständigkeit. Diese Boxen haben einen potenten und sauberen Bass, da dröhnt nix. Wenn was dröhnt, dann sind es die Möbel oder die Wände oder der Verstärker passt nicht. Man baut in einen E-Klasse Mercedes ja auch keinen Golf-Motor ein.

ADR bzw. Vifa mögen keine Japaner als Amp, weil die i.d.R. einfach zu wenig Dämpfung haben. Ausnahmen gibt es natürlich, aber das sind dann untypische, z.B. von Rotel.
Hüb'
Moderator
#12 erstellt: 26. Feb 2018, 17:37
Der Beitrag enthält doch ein paar recht pauschale Aussagen, die nicht wirklich haltbar sind...

Viele Grüße
Frank
musicman1971
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Feb 2018, 17:49

Hüb' (Beitrag #12) schrieb:
Der Beitrag enthält doch ein paar recht pauschale Aussagen, die nicht wirklich haltbar sind...


nämlich?

Eigentlich sollte man wissen, dass Verstärker, Boxen und Raum zusammen passen müssen.

Die ADR Format ist da schon etwas kritisch, wenn es passt, klingt sie aber verdammt gut.

Einwände?
Hüb'
Moderator
#14 erstellt: 26. Feb 2018, 17:57

Wenn was dröhnt, dann sind es die Möbel oder die Wände oder der Verstärker passt nicht.

Ursächlich für "Dröhnen" ist zumeist die Interaktion mit der Akustik, Stichwort "Raummoden".

ADR bzw. Vifa mögen keine Japaner als Amp, weil die i.d.R. einfach zu wenig Dämpfung haben.

Es gibt genug Amps jedweder couleur, auch japanischer, die genug Power und Dämpfung haben, um mit nahezu jedem halbwegs "normalem" Lautsprecher klarzukommen. Neben Rotel z. B. auch Yamaha.
Wenn's dröhnt, dann ist zu 99% der Raum und/oder die Aufstellung Schuld.

Viele Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 26. Feb 2018, 17:57 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#15 erstellt: 26. Feb 2018, 18:04

musicman1971 (Beitrag #11) schrieb:
.....ADR bzw. Vifa mögen keine Japaner als Amp, weil die i.d.R. einfach zu wenig Dämpfung haben. Ausnahmen gibt es natürlich, aber das sind dann untypische, z.B. von Rotel.


Die Amps, "die zu wenig Dämpfung haben", mal bitte benennen!

Und weshalb sind Rotels "untypisch"??
musicman1971
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Feb 2018, 19:00
Ich hatte lange Zeit eine Vifa (oder ADR) Vivace. Diverse Verstärker von Yamaha, Denon und Uher (der Uher war noch am besten). Ich war nie zufrieden. Dann mal in das Geschäft, das mir die Boxen verkauft hat. Der hat mir einen Harman/Kardon empfohlen. es wurde ein HK 6500. Von da an prima. Irgendwann hatte ich die Boxen über ebay verkauft. Der neue Besitzer war ganz enttäuscht, als er sie zu hause angeschlossen hatte. Er hatte einen teuren Denon-Amp. Die Format verhalten sich ähnlich.

Die Japanischen Amps sind auf technische Daten getrimmt und sind nicht in der Lage, mit Selbst-Induktion hungriger Bässe umzugehen.

Rotel ist da untypisch, da sie Amps eher nach Amerikanischer/Englischer Philosophie bauen. Dafür sind sie aber auch teuer.

Ich habe schon 20 Jahre keine Amps mehr gekauft, wenigstens keine aktuellen. Ich denke aber, das ist heute noch immer so. Wenn ich mal im HiFi-Fachgeschäft bin, habe ich den Eindruck, dieser Trend ist eher noch stärker als früher. Ich bekomme regelmäßig das Grinsen ins Gesicht, wenn ich die Gurken sehe und höre, die da für teuer Geld rumstehen und rumdudeln. Mit Gurken meine ich Boxen und Amps.
musicman1971
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 26. Feb 2018, 19:32


Ursächlich für "Dröhnen" ist zumeist die Interaktion mit der Akustik, Stichwort "Raummoden".


jepp. Das was viele als Dröhnen bezeichnen kommt aber auch oft durch zu schwachbrüstige Amps, die dann mit Klangregelung oder Loudness betrieben werden.
musicman1971
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 26. Feb 2018, 19:43

Hüb' (Beitrag #14) schrieb:

Es gibt genug Amps jedweder couleur, auch japanischer, die genug Power und Dämpfung haben, um mit nahezu jedem halbwegs "normalem" Lautsprecher klarzukommen. Neben Rotel z. B. auch Yamaha.


Yamaha baut tolle Motorräder und Instrumente. Die Tonquellen wie CD-Player und ähnliches sind sicher auch toll. Ich habe aber bis heute noch keinen guten (bezogen auf den Preis) Yamaha-Amp gehört. Wenn schon Japanisch und nicht Rotel, dann eher Onkyo.

Ich habe aber auch immer Lautsprecher von Visaton oder Vifa. Vielleicht liegt's daran

Viele Grüße
musicman1971


[Beitrag von musicman1971 am 26. Feb 2018, 19:47 bearbeitet]
_Janine_
Inventar
#19 erstellt: 26. Feb 2018, 22:15
Wenn man bedenkt das der Fred 10 Jahre alt ist
Apalone
Inventar
#20 erstellt: 27. Feb 2018, 08:09
Gibt halt immer noch Noobs, die an Verstärkerklang glauben!
musicman1971
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 27. Feb 2018, 09:19

Apalone (Beitrag #20) schrieb:
Gibt halt immer noch Noobs, die an Verstärkerklang glauben!


Glauben kannst Du in der Kirche. Ein guter Verstärker ist genauso wichtig wie gute Lautsprecher. Oder habe ich Ironie-Tags übersehen?

Ich weiß bei solchen Beiträgen nie, ob ich glücklich sein soll, weil ich ein gutes und geschultes Gehör zu haben scheine und die Musik und den Klang somit auch wirklich wahrnehme und genieße oder ob ich mich ärgern soll, weil ich für HiFi immer recht viel Geld investieren muss.


[Beitrag von musicman1971 am 27. Feb 2018, 10:14 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#22 erstellt: 27. Feb 2018, 13:15

musicman1971 (Beitrag #21) schrieb:
....weil ich ein gutes und geschultes Gehör zu haben scheine...


Gäähn...

Setz dich zu den anderen hunderten, die das geglaubt haben und bei einem Blindtest jämmerlich versagt haben.

Nicht WIEDER das Thema...

Lies erstmal die Tausenden von Seiten, die es dazu bereits gibt, und dann versuche zu argumentieren, warum es gerade bei dir anders sein soll!
musicman1971
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Feb 2018, 13:34
ok. Ich verkauf den ganzen High-End-Voodoo-Dreck und kauf mir ein Koffer-Radio. Reicht ja um Musik zu genießen.....

Ich habe schon HiFi-Komponenten nach 2 Sekunden Hör-Probe wieder abgebaut. Hätte ich auch als Blinder gemacht. Und ich finde es immer wieder schön, wenn Freunden und Bekannten, die zu Besuch kommen, die Kinnlade offenbleibt, wenn sie hören, wie schön Stereo (ich habe überall nur 2 Boxen, machmal 3) ohne den ganzen Effekt-Schnick-Schnack klingen kann.

Wenn ich mit einer Popel-Anlage z.B. CD-Player vergleiche, brauche ich mich nicht wundern, dass alle CD-Player ähnlich gut klingen.

Was aber stimmt: viele haben nicht das Gehör, das ihre Anlage eigentlich verlangt. Die fallen natürlich auch bei ziemlich jedem Blind-Test durch.

Wir können uns aber eine weitere Diskussion wirkilich sparen......


edit. Ich lese gerade deine "weitere User-Infos". Hast du diesen ganzen Rotz, weil er nett aussieht oder nicht vielleicht doch deshalb, weil er ganz ordentlich klingt?


[Beitrag von musicman1971 am 27. Feb 2018, 13:52 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#24 erstellt: 27. Feb 2018, 14:10

musicman1971 (Beitrag #23) schrieb:
.....oder nicht vielleicht doch deshalb, weil er ganz ordentlich klingt?


Natürlich.

Was hat das mit der diskutierten Frage zu tun?!?

Kann das sein, dass du gar nicht weißt, worum es geht?

Wie gesagt, solche Schwätzer hatten wir hier Hunderte....
musicman1971
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 27. Feb 2018, 14:28

Apalone (Beitrag #24) schrieb:
Kann das sein, dass du gar nicht weißt, worum es geht?
Wie gesagt, solche Schwätzer hatten wir hier Hunderte....


Ich schon, aber du nicht. Zitat "Gibt halt immer noch Noobs, die an Verstärkerklang glauben!"

Das empfinde ich nicht nur als unsachlich sondern als Kränkung. Den "Schwätzer" auch. Hier ist nur einer unsachlich und ein Schwätzer . Das kannst du gerne als Kränkung empfinden.


[Beitrag von musicman1971 am 27. Feb 2018, 14:31 bearbeitet]
audiosophos
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 02. Mrz 2018, 21:22
Wie sagt man so schön: "denn Dänen lügen nicht." Sie sage dir eiskalt, wenn dein Verstärker scheiße ist.

Wenn ADR- bzw. Vifa-Boxen dröhnen, dann liegt das nicht an den Lautsprechern
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ADR Boxen - Technische Infos erbeten
g_e_k_k_o am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  5 Beiträge
ADR Transpose, Probelm mit Mittelton
rufnick am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  5 Beiträge
Wer hat Info´s zu ADR Transpose
schnapplure am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  6 Beiträge
Braun LS 150 - wie sind die einzuordnen
Schwarze_Magie am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2017  –  16 Beiträge
Alter der LS
cssblackpearl am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  5 Beiträge
Kennt jemand diese LS?
fukkes am 19.01.2003  –  Letzte Antwort am 23.02.2003  –  5 Beiträge
LS Hersteller
Blein am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  11 Beiträge
Kennt jemand diese LS? Pilot
tiggerol am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  3 Beiträge
Kennt jemand Danish Physics LS?
ASHamburg am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  3 Beiträge
Neue LS - alter Verstärker
Dr.Holleck am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.752 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMagnotron
  • Gesamtzahl an Themen1.406.817
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.792.718

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen