Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wilson watt/pupy vs. reval ultima

+A -A
Autor
Beitrag
roadsternet
Neuling
#1 erstellt: 29. Jan 2008, 19:43
hallo
möchte in meinem neuen haus im musikzimmer
35m2,deckenhöhe 3m einfach nur musik genießen....
verstärkung ist mark levinson cd ist lindemann...
was denkt ihr welche box ist besser

danke lieben gruss
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2008, 10:23
Die Revel kenne ich nicht (gibt aber Messungen der Stereophile, die ganz gut aussehen), aber von Wilson ist duchgängig abzuraten, stark überteuert. Was passive in der Preislage angeht, würde ich auch unbedingt mal bei MEG, ADAM oder auch Sehring vorbeischauen.
gambale
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Jan 2008, 11:06
Jeremy
Inventar
#4 erstellt: 31. Jan 2008, 18:05
Hallo roadsternet,

daß Du hier vernünftige Antworten bekommst, kannst Du wohl eher vergessen.
Das reißt hier zunehmend ein, daß die Antwortenden gar nicht groß auf die gen. Produkte, nach denen der Threadsteller gefragt hat eingehen, sondern irgendwas, was sie selbst für gut befinden (den Threadsteller aber möglicherweise gar nicht so sehr interessiert - und vom Konzept her auch gar nicht in die anvisierte Richtung geht) empfehlen.
Ein Interessent für Wilson- oder Revel-Speaker mit ML-Elektronik wird sich wohl kaum Klein&Hummel Studio-Monitore kaufen wollen!

Ich würde mir das beides (Wilson-A. Watt/Puppy u. Revel Ultima) mal vergleichend in einem guten High-End-Studio anhören - Raum-Ton-Kunst in Frankfurt/M käme da z. B. in Frage.
Bei den Revels gilt's wohl zu bedenken, daß diese sehr leistungshungrig sind, sodaß selbst eine ML-Endstufe in Schwierigkeiten kommen könnte - die Wilson's sind da schon - relativ - Wirkungsgradstärker.
Ein in die gen. Richtung gehender Hersteller v. US-Top-High-End-Speakern wäre noch Verity-Audio - sicher auch sehr hörenswert!

Schreib' doch gerne mal, wie Deine Entscheidung letzlich ausgefallen ist, bzw. welche Hörerfahrungen Du zwischenzeitlich gemacht hast - das wäre für etliche ernsthafte Interessenten doch sehr lesenswert u. informativ.

Freundliche Grüße

Bernhard
gambale
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Feb 2008, 12:57

Jeremy schrieb:
Hallo roadsternet,

daß Du hier vernünftige Antworten bekommst, kannst Du wohl eher vergessen.
Das reißt hier zunehmend ein, daß die Antwortenden gar nicht groß auf die gen. Produkte, nach denen der Threadsteller gefragt hat eingehen, sondern irgendwas, was sie selbst für gut befinden (den Threadsteller aber möglicherweise gar nicht so sehr interessiert - und vom Konzept her auch gar nicht in die anvisierte Richtung geht) empfehlen.
Ein Interessent für Wilson- oder Revel-Speaker mit ML-Elektronik wird sich wohl kaum Klein&Hummel Studio-Monitore kaufen wollen!


Bernhard


eigentlich ist das doch nur gut gemeint, denn zumindest eine Wilson Puppy ist halt einer K+H hoffnungslos unterlegen, wenn man authentisch Musik hören will. Insofern ist das eigentlich nur gut gemeint, auch wenn die eigentliche Frage nicht beantwortet wurde.
Hier geht es doch auch um viel Geld, das man zum Vorteil des Fragestellers in die richtige Richtung lenken möchte.Zumal gerade den meisten High-Endern Studiomonitore der Spitzenklasse völlig unbekannt sind....

un de ML kann man immer noch als Vorstufe nutzen oder eben verkaufen. Die ML Sachen erzeilen doch sehr gute Gebrauchtpreise unter Liebhabern....

LG


[Beitrag von gambale am 01. Feb 2008, 13:01 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Feb 2008, 17:37
die boxen von wilson und k&h sehen gleich scheiße aus. wenn die optische hemmschwelle dermaßen niedrig ist kann man doch auch ein gutes produkt erwerben?
gambale
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Feb 2008, 19:12

MusikGurke schrieb:
die boxen von wilson und k&h sehen gleich scheiße aus. wenn die optische hemmschwelle dermaßen niedrig ist kann man doch auch ein gutes produkt erwerben?


enoelle
Stammgast
#8 erstellt: 02. Feb 2008, 17:21

roadsternet schrieb:
:) hallo
möchte in meinem neuen haus im musikzimmer
35m2,deckenhöhe 3m einfach nur musik genießen....
verstärkung ist mark levinson cd ist lindemann...
was denkt ihr welche box ist besser

danke lieben gruss


Hi.

Junge, Junge. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, scheinst Du ja richtig Geld investieren zu wollen. Was kosten die beiden Alternativen denn jeweils?

Eric
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wilson Watt Puppy
Augustus am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  2 Beiträge
THIEL CS 2.4 vs. WILSON BENESCH Actor
Vultureway am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  216 Beiträge
@MichaelPrunner: Wilson Audio
Tantris am 23.09.2002  –  Letzte Antwort am 26.09.2002  –  22 Beiträge
Wilson Audio Watt Puppy V Gehäusedämpfung
cocoon400 am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.04.2014  –  3 Beiträge
Wilson Audio pro und contra
neoj am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  191 Beiträge
Teufel: M 320 F vs. Ultima 60
PeeKayOne am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher: Schalldruck vs. Leistung (Watt)
magalishi am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 7 VS. Renkforce Concrete 400 qualitativer unterschied?
anima9000 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  12 Beiträge
Canton Chrono 507 DC vs. Teufel Ultima 40 mk2
Tragaldabas am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  4 Beiträge
Canton Vs Teufel
Überdruck am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitglied#Gero#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.759
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.531