Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Clockwork Heco Victa 300 Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Iroise_500
Neuling
#1 erstellt: 23. Mrz 2008, 14:46
Hallo,
besitzt jemand die von Clockwork getunte Heco Victa 300? Oder hat sie jemand schon mal ausgiebig probegehört?
Würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen.
Bitte nur Antworten, wer sie wirklich schon gehört hat, macht ja sonst keinen Sinn!!!
Gruss
Richard
storchi07
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mrz 2008, 10:04
ich persönlich würde ja den vorgesehenen gesamtbetrag in wirklich hochwertigere lautsprecher investieren. die machen in jedem fall den besseren klang
aber es hindert dich ja schliesslich keiner dein geld "wegzuschmeissen" !
vksi
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mrz 2008, 10:30
Ich möchte mich bei dem Themenersteller bedanken ... ich habe gerade eine vergnügliche Zeit auf der Homepage von CLOCKWORK verbracht

Sicherlich stellt man sich die Frage, warum jemand 700€ für eine getunte Heco Victa 300 ausgeben soll, wenn eine Heco Celan 300 den gleichen Listenpreis hat und auf der Strasse für unter 500€ zu bekommen ist ... die passenden Ständer werden auch gleich angepriesen, da hat man dann für über 1000€ (!!) einen Einsteigerlautsprecher !

Ach ja, ein Paar "normale" Heco Victa 300 ist für deutlich unter 200€ zu bekommen ...
Iroise_500
Neuling
#9 erstellt: 25. Mrz 2008, 02:42
Dann muß ich mich wohl für den "Tiefflieger" Entschuldigen, was ich hiermit tue! Es ist nur einfach so, daß, jedesmal wenn man Clockwork auch nur erwähnt, sofort irgendwechle Bemerkungen über den C37 Lack und Geigenstäbchen und so kommt. Und das nervt halt ein bisschen. Sicherlich ist Clockwork nicht jedermans Sache und die Tunings sind vorallem nicht billig, ich muß allerdings sagen, daß mich der Klang wirklich überzeugt hat. Warum also nicht auch ein bisschen Esoterik. Am Ende entscheidet doch das Ohr und da ist es mir völlig wurscht, was die an den Geräten machen. Mit Messwerten hört man ja schliesslich keine Musik, oder? Manchmal sollte man halt auch für etwas ungewöhnliches offen sein, ob's einem dann gefällt ist was anderes. Mich nerven halt nur die Leute, die auf Grund irgendwelcher Erzählungen über etwas Urteilen, was sie nicht kennen. Nach dem Motto, das Bier schmeckt nicht, habe es aber selber nicht probiert! Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Also nochmals Entschuldigung, wenn ich da ein bisschen ausfallend geworden bin. Am Ende ist es doch nur ein Hobby und Hobbies sollen Spass machen, auch wenn es unterschiedliche Meinungen gibt!
Viele Grüsse aus Australien
Richard
Esche
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2008, 09:03
Morgen,


Dann muß ich mich wohl für den "Tiefflieger" Entschuldigen, was ich hiermit tue!


Ja im geschäftsleben sollten solche worte nicht fallen, man(n) will ja noch was verkaufen.


Es ist nur einfach so, daß, jedesmal wenn man Clockwork auch nur erwähnt, sofort irgendwechle Bemerkungen über den C37 Lack und Geigenstäbchen und so kommt


Ich brauche dir ja nicht zu sagen, was auf der seite beworben wird.

C 37 spielt da eine große rolle und auf beinahe jeder seite kann, nein muss man dieses voodoopech lesen.

Hast du dir schon mal überlegt warum User über Geigenstäbchen, Hölzchen und Co lachen. Vielleicht sollt man das für den EDV markt auch mal anbieten, nur da wird sich die rechenleistung nachweislich nicht verbessern.


Sicherlich ist Clockwork nicht jedermans Sache und die Tunings sind vorallem nicht billig


Das ist absolut richtig, ich würde teuer sagen, sogar mit unverschämt liegt man recht gut.


ich muß allerdings sagen, daß mich der Klang wirklich überzeugt hat.


Das haben mich elektrische zahnbürsten auch


Warum also nicht auch ein bisschen Esoterik. Am Ende entscheidet doch das Ohr und da ist es mir völlig wurscht, was die an den Geräten machen. Mit Messwerten hört man ja schliesslich keine Musik


Ja warum überhaupt

Mit c37 und co hört man auch keine musik oder ? Ich benutze dazu meine anlage und stell dir mal vor es funktioniert.

Ob am ende das ohr entscheidet weiß ich nicht, auf jeden fall sollte es nicht aus holz sein und stark im glauben.

Manchmal entscheidet auch der verstand, sich nicht mit solch einem esoterik kram abzugeben.


Mich nerven halt nur die Leute, die auf Grund irgendwelcher Erzählungen über etwas Urteilen, was sie nicht kennen.


Dazu einfach mal auf der seite stöbern, kann unterhaltsam sein, null greifbare info, auschließlich voodoo-floskeln und etwas goldstaub von der fee


Am Ende ist es doch nur ein Hobby und Hobbies sollen Spass machen, auch wenn es unterschiedliche Meinungen gibt!


Ja ganau so ist das

Gr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
heco victa 300
Magnatic am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  6 Beiträge
Verstärker + Heco Victa 300
pwnger08 am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  13 Beiträge
heco victa 300 vs victa 500
KBcity am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit Heco Victa 300
pjotr64 am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  4 Beiträge
Hochtöner für Heco Victa 300
qulek am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  2 Beiträge
HECO Victa 300 zu basslastig?
Tascho am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  12 Beiträge
HECO VICTA 300 + CENTER 100
bassbrauni am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  6 Beiträge
Maße von Heco Victa 300
ixor2009 am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  4 Beiträge
Heco Victa 700 Stereo mit Heco Victa 300 aufwerten?
Krossi_B am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  2 Beiträge
suche Gewicht für Heco Victa 300
Joere24 am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.799