Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


GigaWatt PF-2 Mk 2 Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
chrisman77
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2015, 22:52
Hallo zusammen,

anbei einmal ein kurzer Erfahrungsbericht mit der GigaWatt PF-2 Mk 2 inkl. des LC-2 Mk3.

Beides läuft seit gestern an meiner Anlage (Accuphase, Esoteric).

Vorher lief eine Phonosophie-Leiste als Stromgeber.

Um es kurz zu machen:

MEIN LIEBER SCHOLLI...

Als eingefleischter "Strom-Skeptiker" war ich extrem gespannt, was die beiden hochgelobten Komponenten von GigaWatt leisten, oder eben auch nicht.

Also, das Klangbild hat sich hörbar verbessert. Instrumente und Stimmen hören sich viel präsenter und plastischer an. Zudem wird die Bühne deutlich gestaffelter als vorher. Und, man kann Sachen hören, die vorher irgendwie nicht da waren.

Ich bin sehr überrascht und habe die zugegeben recht hohe Investition nicht bereut.

Aber im Verhältnis von Klangzuwachs und Kosten, fällt mir nichts anderes ein, wobei man für das Geld so viel Gewinn hat. Für Vorschläge bin ich offen.
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2015, 23:00

Für Vorschläge bin ich offen.


nicht nur die Blauen
nimm noch ein paar von den rosanen, dann klingt es noch besser
DrNice
Moderator
#3 erstellt: 10. Mrz 2015, 23:08
Freut mich, dass du mit deiner neuen Steckerleiste so zufrieden bist. Jedoch sei mir die kritischen Frage erlaubt, weshalb du als "Stromskeptiker" überhaupt Steckerleisten von Phonosophie und Gigawatt gekauft hast.


Aber im Verhältnis von Klangzuwachs und Kosten, fällt mir nichts anderes ein, wobei man für das Geld so viel Gewinn hat. Für Vorschläge bin ich offen.


Aus Händlersicht bist du bestimmt sehr gut dabei, wenn es darum geht, ihm mit deinem Geld einen möglichst hohen Gewinn zu bescheren. Möglicherweise sind die Margen bei Voodookabeln noch ein wenig höher.

Wenn es um die Klangverbesserung fürs Geld geht, bleibt nur die Investition in bessere Lautsprecher oder, wenn du gerne Schallplatte hörst, in einen besseren Tonabnehmer. Diese Geräte bewirken mit Abstand die größten Klangunterschiede.
chrisman77
Neuling
#4 erstellt: 10. Mrz 2015, 23:26
Die Frage, warum man als "Stromskeptiker" solche Einheiten kauft, ist natürlich berechtigt.

Die Antwort ist ganz einfach, ich wollte mich selbst davon überzeugen, ob es einen Unterschied gibt oder nicht und bloß darüber schreiben...

Eine Klangverbesserung über neue LS ist natürlich das Optimum, aber finanziell - zumindest bei mir - nicht mal eben darstellbar.

Daher war es für mich eine positive Investition, auch wenn man etwas "Voodoo" einkalkuliert
Soundscape9255
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2015, 00:01

chrisman77 (Beitrag #1) schrieb:

Als eingefleischter "Strom-Skeptiker"...


So überzeugend wie die Großmutter, die noch Jungfrau ist. :.


chrisman77 (Beitrag #1) schrieb:

Für Vorschläge bin ich offen.


Mein Vorschlag: Weniger offensichtlich trollen, du hast dich ja extra dazu angemeldet. :cut
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 11. Mrz 2015, 00:04

Wer ein hochwertiges 99,999999% OFC-Monitorkabel hat,


wo bekomme ich das her ?
von Dir ?
und tauscht Du auch gegen Zauberbohne ?
CHICKENMILK
Inventar
#7 erstellt: 11. Mrz 2015, 17:12
Echt sensationell, welche Abgründe sich in letzter Zeit hier im Forum auftun.
Erst der Kabelklang-Thread, jetzt geht das mit den Stromverteilern wieder los.

@TE
Entweder du vercheckst das Zeugs selber und machst hier Werbung dafür, oder du hast dich mit dem Thema Hausstrom noch nie wirklich
befasst und bist über dessen Funktionsprinzip nicht im Klaren.

Eine Stromleiste kann den Klang nicht beeinflussen. PUNKT, AUS.


Wenn ich Moderator wäre, würde ich jetzt gleich mal dicht machen.
snark
Administrator
#8 erstellt: 11. Mrz 2015, 17:24

DrNice (Beitrag #3) schrieb:
Wenn es um die Klangverbesserung fürs Geld geht, bleibt nur die Investition in bessere Lautsprecher oder, wenn du gerne Schallplatte hörst, in einen besseren Tonabnehmer. Diese Geräte bewirken mit Abstand die größten Klangunterschiede.


Bitte auch raumakustische Massnahmen nicht vergessen, die können oft auch für kleines Geld merkliche Verbesserungen bewirken

snark
visir
Inventar
#9 erstellt: 11. Mrz 2015, 17:49

chrisman77 (Beitrag #1) schrieb:
Für Vorschläge bin ich offen.


Dann hol ich schon einmal den Vorschlaghammer...

@alle anderen: don't feed the troll

@Moderation: bitte möglichst bald schließen, denn wozu?
Avila
Inventar
#10 erstellt: 11. Mrz 2015, 21:59
Immer diese minderbegabten Guerillamarketingamateure.

Da gibts sogar einen Armbruster, der sich auf seinem Blog als "Kulturjournalist" bezeichnet und ganz ähnliches über die angebliche Wunderwirkung dieser polnischen Leisten schwurbelt.

Natürlich ohne den kleinsten Hinweis darauf, dass der ehrenwerte Herr "Kulturjournalist" nebenbei einen Laden in Stuttgart betreibt, in dem er die Dinger verhökert, wie auch den ganzen anderen Voodoomist, den er auf seinem Blog als "Kulturjournalist" beschwurbelt...

@chrisman77 :

Was meinst Du, würde sich ein solch "vorbildlicher" "Kulturjournalist" hier gemäss NUB als gewerbliches Mitglied outen?

Oder würde er einfach unter irgendeinem Nick seinen Werbesermon runterschwurbeln?

Rolf2001
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Mrz 2015, 18:02

Für Vorschläge bin ich offen.


Mein Vorschlag: Weniger Blödsinn schreiben.
hf500
Moderator
#12 erstellt: 12. Mrz 2015, 23:17

chrisman77 (Beitrag #1) schrieb:

Also, das Klangbild hat sich hörbar verbessert. Instrumente und Stimmen hören sich viel präsenter und plastischer an. Zudem wird die Bühne deutlich gestaffelter als vorher. Und, man kann Sachen hören, die vorher irgendwie nicht da waren.


Moin,
was bin ich froh, dass meine Geraete nicht so ein Schrott sind, dass die erst noch eine teure Mehrfachsteckdose brauchen, damit sie funktionieren. Die schaffen das naemlich mit den billigsten Steckdosen, die man bekommen kann.

Und diese Klangbeschreibung, wie oft habe ich sowas schon gelesen? Denkt euch doch mal etwas Neues aus, wird ja langsam langweilig.
Es waere ausserdem mal schoen, zu erfahren _ wie _ diese Aenderungen zustandekommen sollen, denn schon der Netztrafo in den Geraeten ist nicht mehr Bestandteil des Signalweges.

@Avila,
danke fuer die Suchbegriffe ;-)

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 12. Mrz 2015, 23:18 bearbeitet]
coreasweckl
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mrz 2015, 01:26
also diese alten sternförmigen Mehrfachsteckdosen bringen schon was.
Die hatte mir damals meine Ex empfohlen, die gleichzeitig Hobbyastrologin war.
Nach Verwendung dieser Sterndosen konnten wir gemeinsam sogar die Rollgeräusche des "Großen Wagen" hören...


[Beitrag von coreasweckl am 13. Mrz 2015, 01:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einbrennen von Kabeln - Erfahrungsbericht
Amin65 am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  496 Beiträge
Erfahrungsbericht ATT-Saar & Netzleiste&Netzkabel
kingickongic am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  121 Beiträge
Erfahrungsbericht Netzkabel vom Sicherungskasten zur Anlag
meikii am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  69 Beiträge
Erfahrungsbericht Onkyo C-7030 als hoer-wege Modifikation
Wish am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  164 Beiträge
Phonosophie PK-2 Ipod
hoghwart am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  27 Beiträge
Erfahrungsbericht Oyaide Tunami GPX Netzkabel
dvb-projekt am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  97 Beiträge
Kabelklang Versuch einer 2. Annäherung
Dieter59 am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  152 Beiträge
CDX 2 am Netz lassen?
ibanez1500 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  5 Beiträge
Erfahrungsbericht: Klangtuning mit Klapp-Ferrit-Kernen
kamagei am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  33 Beiträge
[2]Gibt es Klangunterschiede bei CD-Laufwerken?
ehemals_hj am 20.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.580 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitglieddoktorangel73
  • Gesamtzahl an Themen1.335.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.498.417