Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangbild bei Boxen unter der Decke

+A -A
Autor
Beitrag
Cypher2Kill
Stammgast
#1 erstellt: 19. Mai 2008, 10:32
Hallo Leute!

Habe aufgrund meiner kreativen Ader *lol* und aus platzgründen vor, die Boxen meiner Sony Kompaktanlage (2.0) sogut wie unter die Decke zu hängen (also mit Wandhalterungen an die Wand und das so hoch wie möglich) und stell mir die Frage, wie denn dann das Klangbild ist wenn die Boxen ca. 1 1/2 Meter über dem Ohr hängen (Zimmer ist ca. 2,4m hoch)...

Habt ihr damit Erfahrungen?
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2008, 17:13
Hallo Cypher2Kill !

Meine ersten Dynaudio-LS hatte ich auch in ca. 2,20m Höhe montiert.

Dabei waren sie allerdings so weit geneigt, daß die HT etwa auf meine Ohrhöhe zielten.

Nach meinem Empfinden tut das dem Klang keinen ( oder kaum hörbaren ) Abbruch.

Gruß
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Mai 2008, 18:14
was sind das denn für lautsprecher - guck dir am besten mal das abstrahlverhalten der LS an - im tieftonbereich ist das meist kein problem, da das abstrahlverhalten recht gleichmäßig ist. aber die hohen frequenzen strahlen meist eher nach vorne - besonders hochtonhörner haben kleine abstrahlwinkel nach oben und unten. die strahlen eher in die breite (zb 90°x40°) - aber im endeffekt wirst du nicht drum rumkommen, die etwas schräg aufzuhängen, damit du wenigstens in einigen bereichen genug vom hochtöner abkriegst. musste halt einfach ausprobieren -
Aber um deine Frage zu beantworten - ddas klangbild wird dumpfer sein, wenn du sie gerade aufhängst, da die hohen frequenzen wie gesagt eher "gerade aus" (wenn man das so nenne nkann) gehen - darum die schräglage.
mi-schi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Mai 2008, 18:17
Also wenn genug Abstand zur Wand/Decke ist, sollte es kein Problem sein. Egal bei welcher Fläche im Raum ist aber bei flächennaher Aufstellung immer mit einer Abhebung des Basses zu rechnen: Dröhnbass ist die Folge.
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Mai 2008, 18:22
? - die antwort versteh ich nich -
ob die boxen nun unten den boden und dahinter die wand haben oder obendrüber die decke und dahinter die wand haben, ist doch das selbe in grün - würd er an der decke langgehen, wärs das selbe, als würden die boxen einfach aufm kopf stehen. also da tut sich nix meiner meinung nach.
mi-schi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mai 2008, 19:37

Hifi_panzer3000 schrieb:
? - die antwort versteh ich nich -
ob die boxen nun unten den boden und dahinter die wand haben oder obendrüber die decke und dahinter die wand haben, ist doch das selbe in grün - würd er an der decke langgehen, wärs das selbe, als würden die boxen einfach aufm kopf stehen. also da tut sich nix meiner meinung nach.


Nu. Umso näher an einer Wand/Decke, desto stärker die Bassanhebung. Das war meine Aussage.
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2008, 20:52
eben

Ob die LS nun auf "antiqierten" 20-cm-Ständern neben dem Sofa stehen oder 20 cm unter der Decke hängen ist das gleiche in grün.

Meine Dynaudios hatten einen Abstand von ca. 15cm zur dahinter liegenden Wand und ca. 25cm zur Decke.

Vor der endgültigen Montage würde ich aber mit Hilfe einer provisorischen Plazierung den Klang testen.

Gruß
Haltepunkt
Inventar
#8 erstellt: 20. Mai 2008, 08:08
Hi Cypher2Kill,

Bei Deiner Aufstellung hast Du neben den genannten Überhöhungen in Bass und Grundton auch mit den Auswirkungen von Kammfiltereffekten durch Deckenreflexionen zu rechnen, die ebenfalls zu Verfärbungen und zum ‚Verschmieren’ des Klangbilds führen. Deshalb möglichst die Decke wie in der Grafik ersichtlich, dämpfen.
Für die Linderung der Pegelübehöhungen durch wandnahe Aufstellung haben zeitgemäße Lautsprecher entprechende Ortsanpassungsfilter an Bord. Mit 'ner Freifeld entzerrten Kiste wirst Du in der Position nicht glücklich.


343ms
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Mai 2008, 10:04
leute leute irgendwie hab ich angst, dass euch die wichtigen probleme ausgehen
Cypher2Kill
Stammgast
#10 erstellt: 24. Mai 2008, 10:43
Also wenn dadurch der Sound so sehr verfäscht wird lass ich das wohl am besten^^
343ms
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Mai 2008, 11:51
er wiird nicht verfälscht! man mach es doch einfach : D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
granit unter boxen!
NoisyNarrowBandDevice am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2015  –  19 Beiträge
Klangbild Elac FS 109.2
Gammelhirn am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  3 Beiträge
wenig bass im klangbild
waynepuh am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  19 Beiträge
Boxenhalter für die Decke
Austin am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 26.09.2003  –  3 Beiträge
Boxen für den Aussenbereich?
BeginnerOfTheYear am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  13 Beiträge
hilfe bei tv und boxen!
--jessy-- am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecher an der Decke (Deckenmontage) ? Ideen gesucht.
ultravoxde am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  11 Beiträge
Spikes unter Canton Ergo 902
rudirednose am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  3 Beiträge
Überdimensionierte Boxen
saxman81 am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.10.2003  –  6 Beiträge
Neue Boxen - sind unter welchen Aspekten sinnvoll?
roberto2009 am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedKarin56
  • Gesamtzahl an Themen1.345.641
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.025