Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wenig bass im klangbild

+A -A
Autor
Beitrag
waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Dez 2003, 18:30
bei meiner kette habe ich immer das gefühl zu wenig bass zu hören. als ich die lautsprecher mit verstärker im laden getestet habe, hatte ich diesen eindruck nicht. ich vermute, dass es am raum liegt (mit der lautsprecheraufstellung hebe ich schon experimentiert). hat jemand eine idee wie man den bass verbessern kann?

kette:

dynaudio audience 72
audio analogue puccini se
marantz ose 6000
audioquest midnight 2

grüße

waynepuh
Jockel25
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Dez 2003, 18:54
tja dynaudio......
schieb sie mal in die ecke, dann wirds bässer
der raum ist auch wichtig...sehr sogar
beschreib mal die einrichtung
Hansolo
Stammgast
#3 erstellt: 09. Dez 2003, 07:48
Hi
Wie siehts mit nem Sub aus ,hatte
Früher auch immer den Eindruck
Mir fehlt irgendwas ,jetzt nicht
mehr

Gruß Hansolo
waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Dez 2003, 19:48
also der raum ist ca. 25 qm groß mit rauhputz an den wänden. an der längswand stehen stereoanlage, boxen und ferseher, daneben regale. gegenüber eine couchgruppe. linke seitenwand große glasfensterfront ohne vorhänge (kanns daran liegen, zuwenig dämpfung?). der boden ist parkett mit einem losen teppich (2x3 m). ist die beschreibung genau genug oder fehlt noch was?

die boxen stehen ca. 80 cm von der rückwand und 50cm zur seitenwand bzw. regal. boxenabstand ca. 2 m

irgendwelche tipps oder ideen????

grüße

waynepuh

(übrigens subwoofer nur wenn´s nicht anders geht; ich bin da eher puristisch veranlagt...nicht schlagen!!!)
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#5 erstellt: 09. Dez 2003, 20:23

...(kanns daran liegen, zuwenig dämpfung?)...


Das könnte sein. Hänge mal probeweiser was davor, beispielsweise eine Bettdecke (Du musst sie ja nicht festtackern). Wenn es dann besser wird, würde ich schwere Vorhänge nehmen.

Gruß
waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Dez 2003, 09:36
danke...werd ich mal ausprobieren.

am equipment kann´s nicht liegen oder (dass sich da irgendwas nicht verträgt?); oder was haltet ihr von so esoterischen sachen wie netzsteckerleisten und so????

grüße

waynepuh
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2003, 10:41
Hallo Waynepuh,

mal eine ganz einfache Frage bevor Du Dein Wohnzimmer umbaust.
Hast Du eventuell die Boxen verpolt angeschlossen ?

Bitte einmal prüfen !
Kleine Ursache, große Wirkung.
waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Dez 2003, 10:44
nö polung ist ok....

grüße

waynepuh
dresi70
Stammgast
#9 erstellt: 10. Dez 2003, 10:48
hi waynepuh,

will deinem verküfer ja nicht´s vorwerfen!
soll aber schon vorgekommen sein das beim probehöhren (besonders in märkten wie MM oder den mit den "ringen" um einen planeten) ein sub mitläuft! das hebt den bass an und augrund der nicht ortbarkeit..............

wo hast du denn die boxen gekauft/gehört?



waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Dez 2003, 12:18
hab die boxen in einm kleinen fachgeschäft gekauft. da ist definitiv kein sub mitgelaufen (hab die verkabelung gesehen)

waynepuh
dresi70
Stammgast
#11 erstellt: 10. Dez 2003, 12:36
.......in einem "KLEINEN" fachgeschäft!!!
das isses würd ich sagen!

ein raum mit weniger als 25m² und obendrein noch mit anderen boxen etc vollgestellt! oder?

das klingt gleich ganz anders wie zu hause. (wo nicht soviel "rumsteht"

meine meinung!


p.s. versuch das mal was "Cpt._Baseballbatboy" geschriebn hat!


waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Dez 2003, 12:52
treffende analyse des ladens...

ich probier das mit der bettdecke mal aus und meld mich wieder (wenns daran liegt hab ich nur noch ein ästhetisches problem: ich hasse vorhänge...). erstmal danke für eure hilfe

grüße

waynepuh
waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Dez 2003, 12:00
also, mit vorhängen wirds ein bissl besser, reissts aber nicht raus. hab schon gelesen, dass hinter dem hörplatz ein regal oder sowas steh sollte. bei mir ist da eher nackte wand mit einem bild. kanns daran liegen? was ginge sonst noch?

grüße

waynepuh
michaelg
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Dez 2003, 13:44
Hab ich's überlesen oder hast Du nicht geschrieben, was der Raum für eine Decke hat??? Evtl. eine abgehängte Paneel- oder gar Rigipskonstruktion???
Wenn ja, dann ahben wir's wohl....
Aber trotzdem immer wieder schön, wenn kritiklos Subs empfohlen werden
Gruß,
Michael
_axel_
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2003, 14:11
und LS näher an die Rückwand hast Du schon probiert (z.B. 40 cm)?
80cm ist zwar bestimmt super für mittel/hochton und evtl.(?) auch basspräzision, aber nicht für basspegel.
und wie nah ist der hörplatz an der (anderen) Rückwand? je näher Du dieser kommst (bis ca. 20-40cm, glaube ich), desto stärker müßte der bass werden ... ggf. wieder auf kosten anderer parameter.

axel
xlupex
Inventar
#16 erstellt: 12. Dez 2003, 15:05
Hab das gleiche Problem!
Bei mir ist der Raum auch sehr kahl, bzw. mittlerweile nur noch zu kahl.
Weil ich aber mittlerweile süchtig noch dem Hörraumsound der versch. HiFi-Geschäfte geworden bin, werd ich mein Wohnzimmer mal ein bischen auffrischen: Hab gerade 24 qm Noppenschaumstoff bestellt!!!
Kommt hinter die Hörwand und an eine Längswand. Dann chic mit Filz beziehen - und dann mal hören!!!
Wenns das nicht bringt, geb ich mein finanzintensives Musikhobby auf!

Aber ich hoffe schon, dass die Dämmung die hohen Frequenzen schluckt, und somit etwas mehr warmer Bass bleibt! Irrtum?
Wiesonik
Inventar
#17 erstellt: 12. Dez 2003, 15:15
Also,

wenn Boxenrücken keine Abhilfe bringt, sind wohl neue LS fällig.

Die dann aber zu Hause vorher hören.
waynepuh
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 13. Dez 2003, 08:31
noch ne info...die decke ist verputzer stahlbeton. der hörabstand ist ca. 3 m und der hörplatz ist direkt an der rückwand (da steht die couch dran)...

grüße

waynepuh
xlupex
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2003, 15:11
Noppenschaummatten helfen!
Sind jetzt dran, etvl. hätten die 2 Wände nicht ganz dran glauben müssen...
Das Klang ist nun viel wärmer, dumpfer, weiter unten.
Was ich davon halte, weiss ich noch nicht ganz, evtl. ist mir auch nur ein bischen schlecht von den Ausdünstungen...

Es könnte aber sein, dass nur bestimmte Freqbereiche von den Matten gescluckt werden (5cm Dicke) - das könnte mir evtl. ein Fachmann sagen, oder?
Bitte meldet euch!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wenig Bass im Stereobetrieb
mathi am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  11 Beiträge
Zu wenig Bass!
Tom--42 am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  10 Beiträge
INFINITY ALPHA 50 WENIG BASS
tanerlee am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  2 Beiträge
CDM 1 hat wenig Bass
Capitol am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  13 Beiträge
Zu wenig Bass -> !Achtung Anfänger!
hetzge am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  30 Beiträge
Klipsch RB-81 II wenig Bass?
deadbolt86 am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  12 Beiträge
Gesucht: Viel Bass für wenig Geld.
Monotyp am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  9 Beiträge
Standlautsprecher Infinity viel zu wenig Bass - Problemsuche
the_e am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  12 Beiträge
[Frage] nubox 481 hat zu wenig Bass?
reem28 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  7 Beiträge
Zu wenig Bass bei der 801
marc33duisburg am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.769