Verkabelung: Viecher, Mystery Sub, Receiver, Aktivweiche

+A -A
Autor
Beitrag
Periclitor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jul 2008, 22:57
Hallo!

Lautsprecher: Viecher
Sub: Myster PA Sub
Receiver: Sony STR-DE 495 (ja ich weiß)
Aktivweiche: Behringer CX2310

Es geht darum, den Sub über den t.amp laufen zu lassen und die Viecher über meinen Sony Receiver.
Mangels Einstellungsmöglichkeiten am Sony, benötige ich eine Aktivweiche dafür.

Im Moment bin ich für die Behringer CX2310, aber falls jemand einen besseren Vorschlag hat, soll er ihn mir bitte mitteilen.

Ich stelle mir jetzt allerdings die Frage, wie ich auch meine Viecher über die Behringer Weiche regeln kann.
Einzige Möglichkeit die mir einfällt:

CD Player (Stereo Signal) -> Behringer Channel A und B (nun Frequenzen Trennen)
Low Out vom Behringer Ch A -> t.amp -> mystery Sub
High Outs vom Behringer Ch A u. B -> Sony -> Viecher.
Für die verschiedenen Steckertypen würde ich einfach jeweils passende Doppelkabel (zB Cinch - XLR, Speakon - XLR usw )
Richtiger Gedankengang??
Der Sony ist zwar wahrscheinlich nicht so klangneutral wie eine Endstufe, müsste aber funktionieren...

Wenn nicht:
Mir die Behringer nur für den Sub anzuschaffen, fände ich etwas schade.Vielleicht kann mir jemand ,der sich auskennt, (Anschluss) Alternativen nennen.

mfg

edit: hatte nen ziemlichen Denkfehler drin, jetzt ausgebessert


[Beitrag von Periclitor am 16. Jul 2008, 23:35 bearbeitet]
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2008, 01:34

Periclitor schrieb:

Lautsprecher: Viecher
Sub: Myster PA Sub
Receiver: Sony STR-DE 495 (ja ich weiß)
Aktivweiche: Behringer CX2310


Da vermisse ich den t.Amp. Andere Frage: was ist davon schon da, was möchtest Du Dir noch zulegen?

Schön wäre es natürlich, wenn der Verstärker auftrennbare Vor-Endstufen-Verbundungen hätte :), wo man die Weiche einhängen könnte. Schon mal Schaltplan angeschaut?

Alternativ könnte man auch ein (größeres) Subwoofermodul benutzen, wo man die High-Level-Eingänge nutzt und das Top-HMT-Signal durchschleift.

Wenn es nur um einen Tiefpass für den Sub geht, weil die Viecher untenrum ja eh dicht machen, könnte man auch einmal selber eine kleine Schaltung löten; vielleicht findet man ja einen passenden Vorschlag im Netz.
Periclitor
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2008, 22:06
Da sind Receiver, Viecher.
Mystery Sub ist bestellt.
Allerdings überlege ich in den Sub ein aktivmodul einzubauen, müsste für Zimmerbetrieb zweimal reichen.

Nein, Schaltplan habe ich mir noch nicht angesehen, aber soviel ich weiß hat er sowas nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung
Peter.1997 am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  3 Beiträge
Verkabelung Receiver/Lautsprecher - Anschlussfragen
derkundeistkönig am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  3 Beiträge
Reckhorn Aktivweiche
sammlergerrit am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  3 Beiträge
Fragen zur Verkabelung meiner Elac FS 58
CST am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  12 Beiträge
Subwoofer an Receiver ohne Sub-Out
SirTazel am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  3 Beiträge
Aktivweiche, Hochpass, Tiefpass sinnvoll?
TheBishop am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  10 Beiträge
Vintage Tannoy und Aktivweiche?
Shiraz am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  3 Beiträge
LS Verkabelung
HK1 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
Aktiven Sub (HECO Vogue510A) an Stereo-Receiver Sony STR-DE215?
micha0304 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  9 Beiträge
Aktiv Sub an AV Receiver ohne PreOut anschließen?
robbe1101 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.052 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHeisscube
  • Gesamtzahl an Themen1.365.386
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.005.173