Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standfestigkeit mit Spikes und Granitplatten

+A -A
Autor
Beitrag
tommy8
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2008, 20:09
Mal 'ne Frage an die Praktiker. Ich hoffe, ich habe hier die richtige Rubrik gewählt. Ansonsten bitte verschieben.

Ich habe für meine Lautsprecher günstig Granitunterlagen bekommen.
Die LS (Elac) sollen nun auf Spikes auf diese Platten gestellt werden.
Hier ein Foto der Anlage ohne Platten:
http://img225.imageshack.us/my.php?image=01010205kleinax7.jpg

Kommen wir nun zum "Problem":
Wir haben Katzen...
Verschraube ich nun die Spikes mit den Lautsprechergestellen und stelle diese auf die Granitplatten, ist die Standfestigkeit etwas, äh, rutschig. Wenn da 'ne Katze versucht, draufzuspringen, fliegt der Lautsprecher durch die Gegend - ziemlich sicher. Es reicht ja, wenn ich die Lautsprecher schief ansehen.
Wie bekomme ich Stabilität in die ganze Sache? Quarz- oder Vogelsand in die Rohre? Würde das reichen?
Danke für jeden brauchbaren Hinweis.
tommy8
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Nov 2008, 10:17
Kann ich statt Spikes auch Lautsprecherpucks (z. B. von Nubert) zwischen Lautsprechergestell und Granitplatte legen?
Hat das eine ähnliche Wirkung wie Spikes? Die Stabilität auf der rutschigen Granitplatte dürfte um einiges besser sein...?!?
Kann hier jemand gute Pucks empfehlen?
lonestarr2
Stammgast
#3 erstellt: 01. Dez 2008, 13:35
was sollen die Granitplatten eigentlich bringen

die Grundplatten der Lautsprecherstaender sollten doch eigentlich schon schwer genug sein

ich sehe eher eiin grundsaetzliches Problem, durch den hohen schwerpunkt (im Vgl. zu standlautsprechern) wirst du immer mit einer gewissen Kippanfaelligkeit rechnen muessen

wenn es aber trotzdem sein soll, dann empfehle ich entsprechende unterlegscheiben fuer die Spikes, diese sind an der Unterseite gummiert, und die Spikespitzen stehen in entsprchenden Vertiefungen

habe ich auch so bei mir:


erhaeltlich z.B. bei dienadel.de


[Beitrag von lonestarr2 am 01. Dez 2008, 13:36 bearbeitet]
maconaut
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2008, 14:04

lonestarr2 schrieb:
unterlegscheiben fuer die Spikes, diese sind an der Unterseite gummiert, und die Spikespitzen stehen in entsprchenden Vertiefungen


Wenn man auf die leichte Entkoppelung durch das Gumme verzichten möchte, kann man mit einem kleinen Senkkopf auch selbst passend kleine Vertiefungen in die Platte bohren. Damit können die LS auf der Platte nicht mehr rutschen - gegen Kipp-Momente nutzen weder Löcher noch Gummierte Unterlagen, da hilft nur eine Sicherung an der Wand...

Und wieso dürfen die Katzen überhaupt auf die LS springen - da würde ich ja einen Infarkt bekommen und...
lonestarr2
Stammgast
#5 erstellt: 01. Dez 2008, 14:40
...oh, das mit den Katzen habe ich glatt ueberlesen...
in dem fall hilft nur, den schwerpunkt nach unt verlagern, idem man sovil Gewicht wie moeglich ini den fuss bekommt, d.h. dann am besten die Granitplatten mit den standfuss verschrauben!
maconaut
Inventar
#6 erstellt: 01. Dez 2008, 15:00

lonestarr2 schrieb:
die Granitplatten mit den standfuss verschrauben!


Was sicher die sinnvollste Lösung ist! Löcher durch die Platte, Unten Ansenken damit die Schraubenköpfe verschwinden und dann mit dem Gewinde für die Spikes verschrauben. Dämmplatte unter die Box und fertig. Jetzt muss nur noch die Platte schwer genug sein ;-)
c2007
Stammgast
#7 erstellt: 05. Dez 2008, 18:03
Moin Tommy,

Die beste Moeglickeit ist sicherlich die Katzen abzuschaffen

Verschrauben ist gut, aber ein ziemlicher Aufwand, und die Loecher wollen auch noch an der richtigen Stelle gebohrt werden. Und wenn's dann nicht hinhaut...

Eine einfache, billige Moeglichkeit, die Du mal ausprobieren solltest: Mach die Spikes ab, und bap die LS mit ein Paar Ecken BluTac auf den Granit (gibt's in jedem Baumarkt). Das sollte Stabil genug sein um einen Katzensprung auszuhalten - bei meinen LS reicht's um die Granitplatte damit mit hochzuheben. Wenn's nicht klappt, dann kannst Du das Zeug einfach wieder abmachen, spurenlos in weniger als 2 Minuten.

Also: Kostet fast nix, dauert 5 Minuten, und kann ggf. problemlos wieder rueckgaengig gemacht werden. Gibt's da noch viel zu Ueberlegen?

Cheers,
c2007.
tommy8
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Dez 2008, 06:15
Ich war eine Woche unterwegsm deswegen jetzt erst eine Rückmeldung.
Bohren und verschrauben ist zu aufwendig und fehleranfällig.

Katzen abschaffen? Weihnachten soll es Chilli con Katze geben... Ich muss nur noch meine Frau überzeugen.

Den Tipp mit dem BluTac werde ich mal antesten, danke.

Ach ja:
Danke an alle für die Tipps, die hier gegeben wurden.


[Beitrag von tommy8 am 08. Dez 2008, 06:16 bearbeitet]
maconaut
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2008, 09:28

tommy8 schrieb:

Den Tipp mit dem BluTac werde ich mal antesten, danke.


Stimmt, den Tipp behalte ich auch mal im Hinterkopf, geht schneller als zu verschrauben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Granitplatten
aevin am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  3 Beiträge
Spikes
MD-Michel am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  12 Beiträge
Granitplatte Spikes verrutschen
alex0816 am 25.04.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  3 Beiträge
Spikes gesucht
S.P.S. am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  3 Beiträge
hilfe mit spikes
jerrrry am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  5 Beiträge
B&W 703!Keine Spikes mehr!?
foreverprimus am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  3 Beiträge
LS mit Spikes auf Steinplatte: Wieviel KG maximal ?
MiWi am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  24 Beiträge
Lautsprecher mit Spikes auf Steinplatten?
imebro am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  55 Beiträge
Hilfe durch Spikes?
daki123 am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  10 Beiträge
Boxen auf Spikes
Zebra777 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedKuki1983
  • Gesamtzahl an Themen1.345.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.002