Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Spikes

+A -A
Autor
Beitrag
MD-Michel
Inventar
#1 erstellt: 27. Aug 2006, 15:38
Hallo,

meien Frage wo bekommt man günstig Spikes her?
Ist es egal welche Spikes man sich zu legt, oder gibt es da Unterschiede?

Und bringen Spikes wirklich was?

Wie dich sollten die Granitplatten sein auf die man die Box dann stellt, ist 3cm ein guter Wert?

Sollte man unter die Granitplatten noch gummifüße anbringen?
Andreas_K.
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2006, 10:50
Spikes bekommste aus der Bucht (Ebay)
3 cm sollten reichen.
Statt Gummifüße kann man auch passendes aus alten Mousepads (die dicken Dinger von früher) rausschneiden.
Onemore
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2006, 10:59

MD-Michel schrieb:

Und bringen Spikes wirklich was?


Mit Spikes stehen die LS etwas höher als ohne Spikes. Mehr sollte man nicht erwarten.


Gruss Bernd
isc-mangusta
Inventar
#4 erstellt: 28. Aug 2006, 11:30

Und bringen Spikes wirklich was?


Mit Spikes entkoppelst Du die LS vom Fußboden, so dass sich vorwiegend der Bass nicht über den Boden auf das z.B. Mobiliar etc. überträgt. Auch Deine Nachbarn um Dich herum dürften das zu schätzen wissen.
Insofern also: JA, es bringt was.
Ob es klangliche Vorteile hat muss jeder selber entscheiden.
So einfach wie mein Vorposter es darstellt ist es jedenfalls nicht.

Gruß
Onemore
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2006, 13:08

isc-mangusta schrieb:

Und bringen Spikes wirklich was?


Mit Spikes entkoppelst Du die LS vom Fußboden, so dass sich vorwiegend der Bass nicht über den Boden auf das z.B. Mobiliar etc. überträgt. Auch Deine Nachbarn um Dich herum dürften das zu schätzen wissen.


Das Gegenteil ist der Fall. Mit Spikes werden LS an den Boden angekoppelt. Ob das die Nachbarn schätzen werden ist nicht so ganz sicher.


Gruss Bernd
lxr
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2006, 13:11
@onemore:
das versteh ich nicht...erklär doch mal ...steht doch sogar auf den verpackungen drauf das die schwingungen die vom lautsprecher kommen NICHT auf den fussbaoden bzw. möbel übertragen werden...


[Beitrag von lxr am 28. Aug 2006, 13:13 bearbeitet]
Onemore
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2006, 13:33

lxr schrieb:
@onemore:
das versteh ich nicht...erklär doch mal ...steht doch sogar auf den verpackungen drauf das die schwingungen die vom lautsprecher kommen NICHT auf den fussbaoden bzw. möbel übertragen werden...images/smilies/insane.gif


Und wo sollen die Schwingungen denn bleiben? Man sollte nicht glauben, dass sie an der Spitze des Spikes einfach umgekehren oder auf irgendeine geheimnisvolle Weise vernichtet werden. Sie gehen dahin, wo es weiter geht und das ist der Boden. Die Schwingungen gehen selbst dann in den Untergrund, wenn auf der Packung Gegenteiliges draufsteht.

Entkoppeln kann man nur mit weichen Materialen wie z.B. Gummi. In jedem Baumarkt gibts Gummiringe für ein paar Cent zu kaufen. Davon wenigstens 4 St. (Durchmesser ca. 5 cm) auf den Boden, darauf eine feste Platte, nochmal 4 Gummiringe und darauf die LS. Das zusammen ergibt eine vollkommen ausreichende Entkoppelung.


Hier steht noch mehr über
Spikes.


Gruss Bernd


[Beitrag von Onemore am 28. Aug 2006, 13:34 bearbeitet]
Andreas_K.
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2006, 14:07
Ich hab es auch so gemacht, dass ich aus alten MousePads (diese schönen dicken von früher) jeweils 4 Stapel gemacht habe.
Darauf lagern dann zwei 3cm dicke Granitplatten, die LS stehen dann auf spikes auf den Granitplatten.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da ich bei mir einen gefliesten Fußboden mit Fußbodenheizung habe.

Meine Quadral stehen zur zeit, statt auf Spikes ebenfalls auf Stapeln aus Mousepadstoff.
Gummiringe gehen selbstverständlich auch.

Ach ja.... den aufgeklebten Stoff kann man ganz leicht abziehen. Dadurch erhält man dann Oberflächen die ganz leicht kleben... nichts was den LS schadet, dass Platzieren aber erleichtert

Hier mal ein Bild:

http://www.cloony.de/quadral1.jpg
Onemore
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2006, 14:41

AndreasKlucinec schrieb:
Ich hab es auch so gemacht, dass ich aus alten MousePads (diese schönen dicken von früher) jeweils 4 Stapel gemacht habe.
Darauf lagern dann zwei 3cm dicke Granitplatten, die LS stehen dann auf spikes auf den Granitplatten.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da ich bei mir einen gefliesten Fußboden mit Fußbodenheizung habe.


Ein Mousepad ohne Stoffoberseite ist eine Moosgummimatte. Funktioniert auch sehr gut. Und gibts zur Not auch im Baumarkt. ;-)


Gruss Bernd
Andreas_K.
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2006, 14:46

Onemore schrieb:

AndreasKlucinec schrieb:
Ich hab es auch so gemacht, dass ich aus alten MousePads (diese schönen dicken von früher) jeweils 4 Stapel gemacht habe.
Darauf lagern dann zwei 3cm dicke Granitplatten, die LS stehen dann auf spikes auf den Granitplatten.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da ich bei mir einen gefliesten Fußboden mit Fußbodenheizung habe.


Ein Mousepad ohne Stoffoberseite ist eine Moosgummimatte. Funktioniert auch sehr gut. Und gibts zur Not auch im Baumarkt. ;-)


Gruss Bernd


wie auch immer... zum ersten mal waren diese Dinger für was gut
bodi_061
Inventar
#11 erstellt: 29. Aug 2006, 17:39
Hallo Michael,

hier ein recht informativer Link in Sachen Spikes.

http://www.dienadel.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi

Gruß bodi
frido_
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Aug 2006, 16:34
Hallo

Fange mal von vorne an so wie ich es sehe:

Eine Membrane schwingt und erzeugt den Ton.
Und nur sie soll schwingen. Kontrolliert!
Habe bei meinen LS bemerkt das der Dielenboden mitschwingt.
Habe aber den Boden nicht gelegt das er Töne machen soll.
Also Abkoppeln. Um dies zu erreichen mußte ich erstmal die LS ankoppeln und zwar an ein Material das die Schwingungen nicht mehr weiter gibt. Man hat mir Material empfohlen das eine hohe Dichte hat also einfach schwer ist. Da Schiefer schwer und zugleich geschichtet ist (da verlaufen sich die Reste der Schwingungen)habe ich die LS mit Spikes daran angekoppelt. (Aber Achtung manche LS-Hersteller bauen die Box so das sie teils schwingen soll).Man könnte dann noch die Platte vom Boden abkoppeln. Mit Gummifüßchen (Absorber)



Viele Grüße
Frido
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Granitplatten
aevin am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  3 Beiträge
Spikes oder (Gummi-)Resonanzdämpfer?
mille911 am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  16 Beiträge
Spikes gesucht
S.P.S. am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  3 Beiträge
Spikes oder Gummifüße?
ChSi am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  7 Beiträge
Spikes?
chun-schneider am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
Standfestigkeit mit Spikes und Granitplatten
tommy8 am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  9 Beiträge
Spikes etc. ?
orpheus63 am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  4 Beiträge
Spikes / Gewindeproblematik
maso82 am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  2 Beiträge
Höhenverstellbare Spikes
Bap am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  2 Beiträge
Spikes ja! Aber welche?
bigBe am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.674
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.754