Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat PA 112 . kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
M_A_K
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2009, 14:58
Hallo.

Ich bin gestern zufällig im Sautrn über die Magnat PA 112 gestolpert im Angebot für 109 Euro das Stück.
Als ich letztens meinen Geburtstag gefeiert habe war in unserem etwa 30m^2 Wohnzimmer, hat es da meines Ermessens schon etwas gemangelt, denn der Verstärker (2 x 140 Watt) stand ca. bei der Hälfte und der Bass musste schon komplett runtergedreht werden, weil sonst sogar bei Lieder ohne richtig Rums-Bass nix mehr ging und die Boxen extrem gedröhnt haben (Quart 290).
Deswegen denk ich drüber nach die Dinger anzuschaffen, auch für andere Geburtstage so zum vermieten und bisschen nebenbei verdienen. Der Verstärker kann die zwar nicht komplett auslasten aber naja ...
Nun meine Frage halt: Was ist damit möglich und 2 x 140 watt an 4 Ohm? So vor allem auch draussen im Sommer. Und der Klang würd mich natürlich auch interessieren, denn ich glaube nicht dass Saturn die Dinger mit offenen Armen zurück nimmt nur weil ich sage, ich hab mir mehr davon erhofft

Vielen Dank schonmal
M_A_K
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Feb 2009, 17:53
*Push*

Wer weiß wie lange die noch im Angebot sind.
Außerdem finde ich nicht, dass Kaufberatung das falsche Unterforum für diesen Post war ...
-Euml-
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2009, 19:05
Hallo ...
also ich würde die mir nocht Kaufen ...
ganz einfach weil dir ein ordenliche Subwoofer mehr bringt dann kannst du den Bass komplet von den Boxen nehmen so steigt deren Belastbarkeit deutlich an und den Bass macht dann der Subwoofer

würde in deinem Fall zu einem Selbstbau mit einem Mivoc AWX 184(Chassi) und einem Mivoc AM 120(Aktivmodul) raten der würde dir auch bei Zimmerlautstärke den klang verbessern und Bässe bis über 120dB sind kein Tema für den nur das du dann nicht mehr viel von den Boxen hörst ...
M_A_K
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Feb 2009, 17:09
Hi. Erstmal danke für die Antwort.
Das Problem ist, dass ich mit Selberbauen absolut nichts am Hut habe. Ich habe meinen Kenwood KA-5040R Vollverstärker mit 4 Klemmen für Boxen, und das wars auch ^^
Daran müssten dann ja auch der Subwoofer hängen, der dann ebenfalls kaum Bass bekommen würde, weil der ja ganz weggedreht werden muss, damit die anderen Boxen nicht eskalieren. Mit Frequenzweichen und all dem technischen Schnickschnack kenne ich mich überhaupt nicht aus. Ausserdem wären mir die Quart 290 zu Schade um sie mit auf ne Party zu nehmen. Reicht schon das Risiko mit dem guten Verstärker...

Desweiteren: Wie ist das eigentlich, wenn ich jetz sagen wir 2 Magnats hätte. Dann kaufe ich 2 dazu, würde sich die Lautstärke verdoppeln? Ich meine hier letztens gelesen zu haben, dass sich Leistung addiert, aber irgendwie kann das auch nich sein wenn man mal so drüber nachdenkt. Nur sone Frage am Rande

MfG
Marc
ThaDamien
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2009, 17:15


Desweiteren: Wie ist das eigentlich, wenn ich jetz sagen wir 2 Magnats hätte. Dann kaufe ich 2 dazu, würde sich die Lautstärke verdoppeln?

Verdoppeln ? Nein, wenn diese "gleichung" stimmen würde und Lautsprecher X 90 db schaffen würdem würden ja 4 stück davon 360 db schaffen.
Und das ist definitv ein Schalldruck der dich ohne zu übertreiben töten könnte, der bass wäre so heftig dass du nicht mehr atmen könntest.


Wenn du planst dazu noch ein "zweites" paar zu kaufen und du kein Selbstbau anstrebst, lieber 2.1 kaufen für 440 euro bekommst du:

Magnat Quantum 503+Betasub 30a. Viel Pegel, wenig klirr recht viel Bass. Wobei man sagen muss der Betasub 30a ist eher ne Pegelsau als nen präzsionsfreund.
Jedoch für 200 euro inkl. Versand ziemlich preiswert.
M_A_K
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Feb 2009, 17:42
Danke für die Aufklärung und die vielen Tipps, aber ...
ich wollte eigentlich nur wissen, was mit denen möglich ist ^^ Entweder die oder keine, denn sie sind eine preiswerte Möglichkeit auf privaten Feiern ein wenig lauter zu werden, ohne, dass gleich der Bass seine Grenzen erreicht oder der Klang extrem scheisse ist (Stichwort Kompaktanlagen).
Das ist es eigentlich auch was ich wissen wollte. Was diese Dinger an 2 x 140 Watt leisten und wofür man sie einsetzen kann (Stichwort Garten? Reicht das auch für Entfernungen über 20 Meter?) und vor allem wie sie klingen. Ich will keine Unmengen ausgeben, da ich in meinem kleinen Zimmer eh nich viel mit anfangen kann außer sie anzusehn, da ich allgemein von PA Boxen fasziniert bin ^^

Ich hab mal nachgefragt im Saturn, ob man Probe hören kann:
"Oh, 250 Watt, da muss ich mal gucken ob ich so schnell ne passende Anlage finde"
"Jaja ich komm später nochmal wieder..."
ThaDamien
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2009, 17:45

Unmengen ausgeben, da ich in meinem kleinen Zimmer eh nich viel mit anfangen kann außer sie anzusehn, da ich allgemein von PA Boxen fasziniert bin ^^


Dann schau im PA-Forum nach und lass dich da beraten.

Und dann sparst du direkt und kaufst dir PA-Speaker die ordentlich sind.
Die können dir dann auch sagen wie die Verkabelung läuft, einige PA-Speaker werden über diese XLR-Stecker angeschlossen.

Magnat baut gute Lautsprecher, aber nicht zwingend für PA und Car-Hifi.
-Euml-
Inventar
#8 erstellt: 23. Feb 2009, 18:07

Das Problem ist, dass ich mit Selberbauen absolut nichts am Hut habe. Ich habe meinen Kenwood KA-5040R Vollverstärker mit 4 Klemmen für Boxen, und das wars auch ^^
Daran müssten dann ja auch der Subwoofer hängen, der dann ebenfalls kaum Bass bekommen würde

eben nicht ...
wenn das einen Aktivsubwoofer das heist mit eingebauten Verstärkermodul wodurch du auch den Subwoofer einstellen kannst deine Boxen bekommen das selbe wie jetzt oder du lässen den Bass komplet weg und läst es alles den Subwoofer machen


Verdoppeln ? Nein, wenn diese "gleichung" stimmen würde und Lautsprecher X 90 db schaffen würdem würden ja 4 stück davon 360 db schaffen.
Und das ist definitv ein Schalldruck der dich ohne zu übertreiben töten könnte, der bass wäre so heftig dass du nicht mehr atmen könntest.

nicht nur das so ein Druck kann auf diesem Planeten einfach nicht erzeugt werden ... und ca. 190dB ist ne H-Bombe ... was dann 360dB währen

@M_A_K
um dir das mal zu erklärenen
eine Verdopplung der Lautsprecher bringt dir +3dB mehr was kaum hörbar ist wenn du dann die Leistung verdoppelst sind das auch +3dB also beides zusammen +6dB was zwar deutlich hörbar ist aber für die doppelte Lautsärke(für das Ohr) must du es Verzehnfachen also 8 Boxen und 4Fache Verstärkerleistung

klar ist meine variante mit dem Selbstbau nicht jedermans sache aber du kennst bestimmt jemanden der dir eine Boxen bauen kann ...
mit passenden Geräten ist das eine Sache von 2 bis 4 Stunden dann ist alles geklebt und muss nur noch trocknen

und der Bass wird dich umhauen, und spielt die Magnat mit leichtichkein an die Wand und du hättest auch gleichzeitig was was deine Anlage im Alltag eine ganze Ecke den klang Verbessert
ThaDamien
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2009, 18:31

und der Bass wird dich umhauen, und spielt die Magnat mit leichtichkein an die Wand und du hättest auch gleichzeitig was was deine Anlage im Alltag eine ganze Ecke den klang Verbessert

Bitte sachlich, was ist leichtichkein ?
Und vor allem dieses ständige "prollige" Lautsprecher Y spielt Lautsprecher X an die Wand nervt echt.

Bitte Argumente anführen und nicht son Sinnloses geschwafel.
-Euml-
Inventar
#10 erstellt: 23. Feb 2009, 21:17
es ist halt mal so ...
das Chassi ist einfach den Magnatdinger bei weitem überlegen zweie davon machen auch einen Magnat Omega 530 nieder im Pegal klang und Prezision ...

was leichtichkeit bedeutet ganz einfach ...
der Mivoc macht einfach Lauteren, tieferen und Prezieseren Bass als die Magnat und man braucht das Mivoc AW 120 nicht mal auslasten ...

oder einfach du bekommst für 300 Euro einen Subwoofer der einfach zwei Klassen besser ist für unter 600€ bekommst du nix fertiges was mit dem mithalten könnte und selbst darüber wird es schwer und das Chassi ist ein PA-Chassi welches sehr gut für HiFi geeignat ist hör dir einfach mal einen "Showsub" an dann weist du was ich meine ...
dagegen liefern die Magnat einen Bass der geradezu mikrig ist das meine ich mit "an die Wand spielen" kanndt dir sicher sein diesen spruch schreibe ich wirklich nur wenn die Unterschiede Welten sind
M_A_K
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jun 2009, 15:37
Hi, sorry, dass ich diesen Thread nochmal ausgrabe.
Ich habe mir die Magnats NICHT gekauft, weil ich mir dabei einfach zu unsicher war. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken die von Euml vorgeschlagene Kombination zu kaufen, da ich durchweg nur positives von diesen 2 Komponenten gehört habe.
Allerdings habe ich auch auf einer Bausatzseite (Ton + Klang oder HobbyHifi) gelesen, dass sich das ganze nicht so mit 2-wege Hifi Böxchen (wie ich sie nunmal habe) verträgt, und man da schon mehr Power braucht. Ist da was dran?

Ich habe die B&W DM303 (kann man schon Regallautsprecher zu sagen)

(100 Watt an 8 Ohm)

und die MB Quart 290

(90 Watt an 4 Ohm)

dazu den Kenwood KA-5040R
(140 Watt an 4 Ohm, 95 Watt an 8 Ohm)

Nicht dass ich mir nacher son Ding für 300 Euro in mein Zimmer stelle und es dröhnt extrem (ich wohne unterm Dach mit Parkett, der Boden is nich der festeste) oder der Subwoofer übertrumpft die Boxen viel zu stark oder klingt einfach scheisse in der Kombination.
Desweiteren wüsste ich gar nicht wie ich das ganze am Besten baue (einfach nur inne Kiste aus Spanplatte setzen?, Bassreflex?) und sowieso keine Ahnung vom Bauen

Vielen Dank für eure Antworten!

Edit:
Grad ein wenig umgesehen und den AW 3000 von Mivoc gesehen, der 30 cm (12 Zoll?) hat und mal eben 100 Euro weniger kostet. Was haltet ihr von dem, der würde denk ich auch reichen, oder? Welches Aktivmodul würde man dann am besten dazu nehmen?


[Beitrag von M_A_K am 02. Jun 2009, 16:31 bearbeitet]
-Euml-
Inventar
#12 erstellt: 02. Jun 2009, 17:22

Nicht dass ich mir nacher son Ding für 300 Euro in mein Zimmer stelle und es dröhnt extrem oder der Subwoofer übertrumpft die Boxen viel zu stark oder klingt einfach scheisse in der Kombination.

Drönen kommt von fäscher aufstellung oder falscher berechnung des Gehäuses(keine angst das nehme ich dir ab), und ja der Subwoofer wird Dominant sein aber er kann auch im hintergrund spielen das must du dann halt passend einstellen

also du must blos den Subwoofer am Aktivmodul richtig einstellen(also rumprobieren) dann past der Subwoofer auch zu keinen Boxen ...
wobei zwei verschiedene Boxen immer klanglich schlechter sind als ein paar aber das ist ein anderes Tema


Desweiteren wüsste ich gar nicht wie ich das ganze am Besten baue (einfach nur inne Kiste aus Spanplatte setzen?, Bassreflex?) und sowieso keine Ahnung vom Bauen

wie erwähnt übernehme ich das Teoretische
dazu brauch ich deine Musikrichtungen
die abmessungen deines Zimmers(höhe, breite, länge)
dann passe ich den Subwoofer auf deine individuellen bedingungen an


Grad ein wenig umgesehen und den AW 3000 von Mivoc gesehen, der 30 cm (12 Zoll?) hat und mal eben 100 Euro weniger kostet. Was haltet ihr von dem, der würde denk ich auch reichen, oder? Welches Aktivmodul würde man dann am besten dazu nehmen?

könntest du auch aber der ist ehr schlächter für dich da das Chassi nicht weit hich spielen kann der AWM124 schon ehr aber der AWX 184 kann das so ziemlich am besten von den Chassis
wenn nicht könnte man auch mehrere Tang Band W69 - 1042 nehmen wenn es dein Zimmer zuläst

also ich würde dir den AWX 184 oder vier Tang Band W69 - 1042 Endfehlen

Edit:

(ich wohne unterm Dach mit Parkett, der Boden is nich der festeste)

das spricht erst recht für den AWX da eine große Membran sich kaum bewegen muss um Bässe zu erzeugen und somit kann sich weniger schwingung ist Mauerwerk vortplanzen und das Gehäuse ist auch größer was sein übriges dazu tut
dann stellst du die sache nocht auf halbe Tännisbälle und du hast keine Probleme mit dem Fußboden dann ehr mit Tür/Wänden


[Beitrag von -Euml- am 02. Jun 2009, 17:25 bearbeitet]
M_A_K
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Jun 2009, 19:04
Ja gut, das klingt alles ganz nett, aber selbst wenn du mir so einen Plan geben könntest, so könnte ich das Ding immer noch nicht bauen aufgrund mangelnder handwerklicher Erfahrung und vor allem der Materialien, ich denke das Ding würde nicht so prickelnd werden.
Außerdem habe ich hier im Forum rumgelesen und eineige sind wirklich enttäuscht von dem Subwoofer. Außerdem wüsste ich gar nicht wo ich das Monster in meinem Zimmer hinstellen sollte ^^

Was würdest du denn von diesem halten?
http://www.thomann.de/de/the_box_cl_112_sub.htm
Ich weiß nur nicht recht wie der Anschluss über diese XLR (?) Kabel funktionieren würde.

Edit: Selbst wenn das Ding wirklich gut ist, es wäre einfach zu groß für mein Zimmer, ich weiß eh schon immer nicht wie ich den Raum am besten einteile. Ich glaube ich würde eher dann zu dem AWM 124 tendieren, hauptsächlich aus Platzgründen. Ich denke auch der wird meine Boxen in der Lautstärke ausstechen, deswegen denke ich wird es da keine Probleme geben, oder?
Mit meinem Vater habe ich gesprochen, der war mal Tischler aber kann überhaupt nich verstehen warum ich mir nichts fertiges ausm Laden kaufen möchte, obwohl ich ihm 3 mal gesagt habe dass man ein paar hundert euro sparen kann :-/

Edit2:Soll für alles genutzt werden, Musik und Film, obwohl ich ihn bei Filmen auch ausschalten könnte, da die Boxen da ja nicht an ihre Bassgrenze geraten so wie bei lauter Musik, aber wär schon gut ihn da auch nutzen zu können.
Musikrichtung hör ich alles, hauptsächlich aber Rock, House, R'n'B, Schlager im Wolle Petry Style etc, eigentlich alles

Naja, ich warte erstmal auf deine / eure Antworten


[Beitrag von M_A_K am 04. Jun 2009, 13:14 bearbeitet]
-Euml-
Inventar
#14 erstellt: 04. Jun 2009, 16:36
was du hir machst ist schon iritierend ...
erst willst du zwei Magnat PA 112 die zusammen mehr platz brauchen als der AWX, dann meldest du dich ewig nicht, dann ist der AWX gut und im nächsten Posting schon wieder nicht, und dann ist er auch noch zu groß und dir fällt auch plötzlich auf das du das Handwerkliche garnicht hinbekommst ... willst aber trotzden einen Subwoofer selbst bauen

sorry aber du bist der erste der es schaffen könnte das ich hir nicht mehr weiterschreibe ...

also noch mal der AWX ist gut und diejenigen die nicht so positiv von ihm schreiben haben meisten fehler in der Plahnung oder stellen den einfach in eine Ecke und wunder sich dann das es Drönt aber sich mal etwas Raumakustik zu gemüte zu führen das ist dann wieder zu viel ...

also wenn du einen Subwoofer suchst den du in dein Zimmer integrieren kannst und der alles kann dann bau dir das Betthorn ein Bett wirst du bestimmt im Zimmer haben welches man durch einen Subwoofer ersetzen kann ...

und jetzt bitte konkrete antworten und prezise das was du willst
M_A_K
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Jun 2009, 16:58
Ok ganz präzise:

Der AWX 184 ist mir zu groß, der AWM 124 gefällt mir, ich würd dir auch sofort alle Zimmerdaten schicken, wenn ich sicher wüsste, dass ich das Ding auch zusammengebaut bekomme (bzw. ich werd gleich mein Zimmer messen, ich machs einfach mal).
Meine Musikrichtungen sind so gut wie alle, primär aber Rock (Metal), House, R'n'B. Wichtig sind mir aber auch Jazz oder Unplugged Lieder. Dazu noch Filme, man kann es also nicht festlegen.

Was hällst du denn von diesem Bausatz?
http://peerless.de/hifi/index.htm?/hifi/sub_awm12.htm
Da ich auch nich weiß wie lange ich noch zu Hause wohnen werde und da ist das doch was schön Allgemeines dieser Bausatz.


[Beitrag von M_A_K am 05. Jun 2009, 17:07 bearbeitet]
-Euml-
Inventar
#16 erstellt: 05. Jun 2009, 18:47
also hast du dein Subwoofer doch gefunden mit dem bausatz
schlecht wird es schon nicht sein aber auch nicht perfeckt


[Beitrag von -Euml- am 05. Jun 2009, 18:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
magnat pa 112 hochtöner
powerastra94 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  2 Beiträge
Magnat Pro PA 212
LukasP am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  2 Beiträge
Pa/Hifi?
schmitty89 am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  14 Beiträge
Magnat M5 kaufen oder nicht?
Steiner* am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  3 Beiträge
Pa Anlage
jogi-oh am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  5 Beiträge
Magnat Vintage
Scheich am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2003  –  3 Beiträge
Magnat Victory
tralala am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.10.2003  –  7 Beiträge
magnat 1200
vgh320 am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  17 Beiträge
Magnat 144415B
hippi4gun am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  12 Beiträge
Magnat-Boxen?
chriwil am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  29 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedHelgeK42
  • Gesamtzahl an Themen1.344.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.821