Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hi End Wandlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
esquire
Neuling
#1 erstellt: 06. Jun 2009, 12:40
Hallo zusammen!

Für meine Anlage bestehend aus Goldmund CD/SACD/DVD-Player, Goldmud Vorstufe und Goldmund 5-Kanal-Endstufe benötige ich einen wirklich guten Wandlautsprecher. Ich möchte nur Musik in bestmöglicher Qualität hören, Suround ist für mich kein Thema.

Mir ist schon bewusst, dass es hier keine optimale Lösung geben wird, aber ich suche nach einem guten Kopromiss.

Ich danke vorab für Eure Tipps.

Gruß, Thomas
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2009, 15:08
hi als beispiel könnte ich dir die mal zeigen sind zwar sehr gut als wandlautsprecher, das problem wird aber der frequenzgang sein. das heißt einen sub müsstest du schon haben da die nicht unter 100hz spielen.

kompakte die man mit wandhaltern an die wand bringt würde nicht in frage kommen?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jun 2009, 15:14
Klein&Hummel o300, 410, 500. Schalter für Bafflestepanpassung bei Wandeinbau vorhanden.
AMGPOWER
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2009, 15:24
hust hust wie gut das die nix kosten, bin ja mal gespannt was er sagt
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jun 2009, 15:25
Es gibt auch vollkommen unsichtbare Lautsprecher: http://www.in-akusti...ntech/stereoplay.pdf
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jun 2009, 15:37

hust hust wie gut das die nix kosten, bin ja mal gespannt was er sagt


Der Krempel von Goldmund ist auch nicht gerade die gleiche Preisklasse wie Tevion.
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2009, 17:26
Jupp, kein "Billigkram" der Goldmund-Stoff.

Wenn's nicht Wandeinbau sein soll, wie wäre es mit Sehring? http://www.sehring-audio.com/index.php5?node_id=7&lang_id=1
AMGPOWER
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2009, 17:33
wobei ich mich grad frage, weiß einer von euch was diese kombi von goldmund kostet?

weil im verhältniss zu der anlage sind doch wandboxen fast schon wie perlen vor die säue werfen oder?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Jun 2009, 17:40
Bei Wandeinbau einer o500 bzw. Genelec/Meyersound/... Mainmonitoren hätte man würdige Lautsprecher.

Durch den Wandeinbau hätte man auch im Tiefton einen Halbraumstrahler, einen deutlich sauberen Grundton. Und natürlich stärkere Raummodenanregung, aber das ist dann halt das nächste Problem.
Markus_P.²
Gesperrt
#10 erstellt: 06. Jun 2009, 19:09
Hallo,
in Sachen Wandeinbau würde ich über den Teich schauen. Die Amerikaner sind bei solchen Dingen absolut führend. Dort hat quasi jeder Hersteller so etwas zu bieten. (z.B. Sonance ist ein absoluter In-Wall Spezialist)

Markus
Macianernicole
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jun 2009, 19:16
Hallo Markus,

sehen klasse aus die weißen in Wall von Sonance. Wo kann man die denn in Deutschland bekommen???
Macianernicole
Stammgast
#12 erstellt: 06. Jun 2009, 19:39
Ist es bei Wandlautsprechern eigentlich dringend erforderlich das eine Regibswand vorhanden ist oder kann man einfach auch ein Loch in die Wand hauen, voraus gesetzt das die Wand auch dick genug ist.
Markus_P.²
Gesperrt
#13 erstellt: 06. Jun 2009, 20:16
Hallo,
woher kommst du?
Die Befestigungsmöglichkeiten differieren pro Model. Für einige gibt es In-Wall-Brackets, welche eingeputzt werden können, andere haben eine Klammer usw.
Markus
triezi24
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jun 2009, 20:40
Du willst gut Boxen dann schau dir mal diese an http://www.tuned-systems.de/index.php/neuheiten
Macianernicole
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jun 2009, 21:21
Wohne in der nähe von Kiel!!!
Gute Lautsprecher werden das sicherlich sein aber der Preis ist auch ziemlich gut!!!


[Beitrag von Macianernicole am 06. Jun 2009, 21:28 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#16 erstellt: 06. Jun 2009, 21:24
Hallo,

dann kannst du Oliver Sauermann von Grobi Nord sicherlich ansprechen.

Alternativ, wobei ich sie nicht kenne
Inhouse Media Sytems

Im Vertrieb sind die LS WIMRE
MEDIACRAFT

Markus
Macianernicole
Stammgast
#17 erstellt: 06. Jun 2009, 21:35
Hallo Markus,

danke für die Adressen. Ist ja eine riesige Auswahl. Sieht nicht so aus als wenn man die bei denen bestellen könnte sondern das sie sie selber einbauen.
Markus_P.²
Gesperrt
#18 erstellt: 06. Jun 2009, 21:42
Hallo,
wen meinst du? Du kannst die bei Grobi wahrscheinlich "einfach so" bestellen. Bei Medicraft, was der Vertrieb ist wahrscheinlich nicht. Die verweisen dich an die Fachhändler.

Inhouse kenne ich nicht.

Wenn du die Eigenverantwortung übernimmst, das du alles selber passgenau einlassen kannst sollte man dir doch dein Wunschprodukt doch ohne Serviceleistung verkaufen können.



Markus
esquire
Neuling
#19 erstellt: 08. Jun 2009, 19:03
Vorerst mal danke für die Infos!

@AMGPOWER
Ein Kompaktlautsprecher den man an die Wank montieren kann wäre natürlich auch eine Lösung, jedoch sollten die Maße 70 x 20 x 15 (H x B x T) nicht überschritten werden.
Das Problem mit dem Frequenzgang ist mir schon klar, die Lautsprecher (Dein Link) spielen bis 133 Hz runter, ich hab schon welche gefunden die bis 75 Hz spielen (KEF KTH 9000, Martin Logan Vignette, Revel Concerta M8/M10.

Ich gebe Dir schon recht, dass Wandlautsprecher nicht das richtige für eine Goldmund-Anlage sind. Als Kompromiss bleibt mir jedoch nichst übrig. Deshalb suche ich was möglichst gutes.

Übrigen die Preise der Golmund (so ungefähr): Endstufe ca 4500, Vorstufe ca 2700, den Preis vom SACD-Player weiß ich nicht mehr.


@MusikGurke
Klein+Hummmel schaut nicht schleckt aus. Leider habe ich keine Abmessungen gefunden. Außerdem habe ich nicht herausgefunden ob man das Teil direkt an die Wand montieren kann. Wandeinbau geht nicht.

@andisharp
Unischtbar müssen sie nicht sein.

@_axel
Sehring – schön sind nicht gerade – außerdem mit 30 cm etwas zu breit für mich.

@Markus P.
Die Mediacraft schauen ganz gut aus. Danke.
AMGPOWER
Inventar
#20 erstellt: 08. Jun 2009, 19:11
hi

ne die nubert kannste da vergessen, die hatte ich dir erst vorgeschlagen da ich dachte das wir uns im normalen bereich befinden was das finanzielle angeht.

aber bei einer 10.000€ anlage nur an elektronic wäre das nicht das richtige. bisher hat mich rein von den daten her die von klein & hummel überzeugt.

und bei der elektro würde ich sagen wenn schon denn schon und die 500er
esquire
Neuling
#21 erstellt: 08. Jun 2009, 19:17
Hi! Danke für den Tipp! Die Klein+Hummel würden mir schon gefallen, sind aber aktiv. D.h. ich brauche meine Goldmund Endstufe nicht mehr - die will ich aber gar nicht hergeben.

Gruß,
Thomas
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Jun 2009, 20:25
Ich würde etwas breitere Lautsprecher nehmen, da ist die wandnahe Aufstellung unkritischer. Alternativ MEG oder Genelec. Wenn du kein Problem mit der Optik hast. Bei MEG würde ich die Modelle mit der gerichteten Bassabstrahlung außen vor lassen, das funktioniert in Bassnähe nicht.

Die genannten Aktivlautsprecher (Hummel, MEG, Genelec) sind besser als die passiven Modelle in der Preisklasse, durch die Anpassmöglichkeiten auch flexibler an die Aufstellung. Daran würde ich es also nicht festmachen. Hör dir die Modelle am besten mal an. Die flexible Ortsanpassung findest du quasi nur bei Aktivlautsprechern.


[Beitrag von MusikGurke am 08. Jun 2009, 20:25 bearbeitet]
esquire
Neuling
#23 erstellt: 08. Jun 2009, 21:54
Könnte die B&W FPM5 was sein? Die spielt wenigstens auf 69 Hz runter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wandlautsprecher?!
hifi-chris am 03.02.2003  –  Letzte Antwort am 02.05.2003  –  4 Beiträge
Bildlautsprecher / Wandlautsprecher
benj0077 am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  17 Beiträge
Wandlautsprecher oder Satelliten für Wohnzimmerbeschallung
sapnho am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  18 Beiträge
Wandlautsprecher ohne Platz
Brotzmann am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  12 Beiträge
Wandlautsprecher gesucht
ralf_07 am 28.05.2003  –  Letzte Antwort am 29.05.2003  –  8 Beiträge
Erfahrung Dali Rubicon LCR Wandlautsprecher
eifonman am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  4 Beiträge
Stereo und Suround welche Lautsprecher für welche Musik
Dj_Cyberpunk am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  9 Beiträge
Arbeitszimmer mit Decken- oder Wandlautsprecher?
ambos am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  3 Beiträge
2.1 Boxen für DVD Player
kingpin166 am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  2 Beiträge
Wandlautsprecher: Canton Chrono 511 oder GLE 417
Morphix am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.500