Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher-Wolle verkehrt eingesetzt !

+A -A
Autor
Beitrag
J@L@
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2009, 19:01
Hallo @ all,

Erstmal, in meinem Zimmer habe Ich 2x 90W RMS (120W max) 2-Wege Lautsprecher (Hifi Technik KEN2). Also Bass und Hochtöner. Beide Hochtöner spielen irgendwie sehr leise, habe sie heute ausgebaut um zu gucken was das Problem sein könnte.
Über das aber, werde Ich später wieder sprechen.

Wenn Ich den Hochtöner ausgebaut habe, sah Ich das die Wolle im Lautsprecher irgendwie verkehrt steht. Auf den Bildern kann man es hoffe Ich besser sehen, was Ich meine.
Habe Ich Recht wenn Ich sage das die Wolle den Bass vom Hochtöner isolieren sollte? Wenn Ja, der Fehler ist dann hier im Gehäuse. Eindeutlich kann man sehen das die Wolle den Bass und Hochtöner überhaupt nicht trennt !?

Und noch etwas, aus dem BR Rohr kommt sehr wenig Luft raus, ob das wegen der Wolle ist !?


BILDER:

Lautsprecher




Lausprecher mit augebautem HT




Wolle im Gehäuse




Wolle 2

trxhool
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2009, 19:14
Die Wolle liegt richtig, sie ist nur zur "akustischen" Vergrösserung des Volumens im Gehäuse da.

Bei Bassreflex-LS ist sie aber eigentlich unnötig.

Gruss TRXHooL
J@L@
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2009, 20:27
Okay wenn das so ist, habe es nicht gewusst.

Was ist dann mit dem HT, warum spielt er irgendwie zu leise !?
Marsupilami72
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2009, 20:36

trxhool schrieb:
...sie ist nur zur "akustischen" Vergrösserung des Volumens im Gehäuse da. ...

Die Wolle dient in erster Linie dazu, Hohlraumresonanzen und Reflektionen im Gehäuse zu unterdrücken - das mit der Volumenvergrösserung ist ein Effekt, für den noch wesentlich mehr Wolle in dem Gehäuse erforderlich wäre.


[Beitrag von Marsupilami72 am 09. Okt 2009, 20:36 bearbeitet]
SonicSL
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Okt 2009, 20:36
Das Dämmmaterial liegt, wie trxhool schon schrieb vollkommen richtig.

Wenn ich mir die Bilder so anschaue, denke ich, dass die Lautsprecher schon älteren Datums sind, oder? Nein, dass soll keine Kritik sein, sondern eine Möglichkeit aufzeigen, woran der "flüsternde" Hochtöner leidet.

Kannst du bitte mal ein Bild von der Seite/Rückseite des Hochtöners machen? Und zwar so, dass das Typenschild zu sehen/lesen ist. Ist ein Vifa-Chassis, was ja grundsätzlich schon mal für akzeptable Qualität spricht...
Allerdings vermute ich, dass das Ferrofluid im Luftspalt des HT verharzt ist - musst Du als Laie nicht verstehen, erkläre ich gerne später, wenn wir genaueres wissen. Dies könnte man anhand der Daten genauer recherchieren, da man damit heraus finden kann, ob in dem Ding überhaupt Ferrofluid zum Einsatz kam.

Gruß

Sascha aka. SonicSL
saltonm73
Stammgast
#6 erstellt: 09. Okt 2009, 20:44
Hochtoner VIFA-D25AG Ferrofluid= ja


[Beitrag von saltonm73 am 09. Okt 2009, 20:46 bearbeitet]
SonicSL
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Okt 2009, 20:49
Wie ich sehe, ist das Datenblatt von Ende 2002...Könnte ja dann durchaus ein Hinweis auf den Grund sein...

Gruß

Sascha aka. SonicSL


[Beitrag von SonicSL am 09. Okt 2009, 20:52 bearbeitet]
saltonm73
Stammgast
#8 erstellt: 09. Okt 2009, 20:52
etwa 10 Jahre alt sollte es schon sein
J@L@
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Okt 2009, 21:16
Ferrofluid ist also eine Flüssigkeit ? (SORRY ICH KENNE MICH NICHT SO AUS).
Wenn ich den HT ausgebaut habe gab es etwas von der Flüssigkeit, aber nicht so viel. Deshalb glaube Ich das der HT von dem Magnet abfellt. Dann habe Ich ein ganz bisschen OHO genommen und es ein wenig drauf gemacht, so das er hellt, und hoffe nicht den Sound verliert.

Das habe Ich vor dem Themen öffnen gemacht

Also, was soll Ich jetzt tun?

Danke an euch
trxhool
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2009, 21:20
Neue Hochtöner kaufen !!!
SonicSL
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Okt 2009, 21:25
Die Hochtöner sollten nach der Pattex-, UHU- oder sonstiger Behandlung platt sein... entweder in die Vitrine damit, oder zum Elektroschrott.
Versuche mal irgendwo (gebrauchten) Ersatz zu finden - gleiche Typenbezeichnung. Beim Einsatz x-beliebiger HT stimmt zu 99 % die Abstimmung der Frequenzweiche nicht mehr, und es klingt.... scheiße...

Gruß

Sascha aka. SonicSL
J@L@
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Okt 2009, 21:28
Ne also, wie gesagt, habe überhaupt nicht viel Oho drauf gemacht, sondern ein paar Tropfen, nicht auf den HT natürlich sondern, auf das Magnet bzw. Plastik.
Der HT spielt gut wenn man mit dem Ohr Nah genug geht
SonicSL
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Okt 2009, 21:31
Ob Du es jetzt glaubst, oder nicht... die Dinger sind reif für die Tonne! Wenn Du mir nicht glaubst, dann lass es...
Letztes Statement zum Thema


Gruß

Sascha aka. SonicSL
trxhool
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2009, 21:34

SonicSL schrieb:
Ob Du es jetzt glaubst, oder nicht... die Dinger sind reif für die Tonne! Wenn Du mir nicht glaubst, dann lass es...
Letztes Statement zum Thema


Gruß

Sascha aka. SonicSL


Ruhig, Brauner !!!
saltonm73
Stammgast
#15 erstellt: 09. Okt 2009, 21:35
kontrol mal noch die Frequenzweiche bzw Hochtonzweig ob es kein schaden abbekommen hat, oder mach auch Bild


und passende Link für neue Vifa Hochtoner

http://images.google...start%3D100%26um%3D1
J@L@
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Okt 2009, 22:52
Danke für die Antworten und LINKs
Werde noch die Frequenzweiche kontrolieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher verpolt
_Popeye_ am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher-Lebensdauer
Hinnerk am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  11 Beiträge
Welche Lautsprecher?
sagichnich am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher ziemlich leicht: Innenleben?
WolleTD am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  6 Beiträge
RCL verkehrt herum an die Decke hängen?
Frankinator am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  3 Beiträge
JBL LX80 - Anschlüsse von Werk aus verkehrt?
Dreamweaver am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  3 Beiträge
Was bringt Dämmwolle in Lautsprecher ?
Thomas_II. am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  6 Beiträge
passende Lautsprecher für 3 Watt Röhrenverstärker?
Estellla am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher knattern ab und zu!!!
silvia am 20.02.2003  –  Letzte Antwort am 21.02.2003  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher - was meint Ihr?
HiFidelio am 13.04.2003  –  Letzte Antwort am 15.04.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444