Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher verpolt

+A -A
Autor
Beitrag
_Popeye_
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2006, 07:32
Guten Morgen allerseits,

habe mal eine Frage zur Lautsprecherverkabelung am Verstärker:

Gestern hab mal die Lautsprecher umgestellt und dabei mit Schrecken feststellen müssen, dass ich wohl irgendwann mal das Kabel des rechten Speakers phasenmässig verkehrt angeschlossen hatte .

Ja hab ich da denn bisher grosses Glück gehabt, oder ist die Gefahr für Leib und Leben des Verstärkers doch nicht so gross???

Ich meine, egal wie ich den Netzstecker in die Steckdose stecke, ist ja eigentlich für die Funktion auch egal

Andererseits ich hab mich immer über fehlenden Bass gewundert (daher die Umstellaktion) und nun
ist der Klang (am alten Ort) viel voluminöser.

Was meint ihr??


Gruß
mamü
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2006, 07:37
Hallo,

bei mir ist das Klangbild bei falscher Polung bassärmer, schlanker und recht diffus. Dem Verstärker macht das aber IMHO nichts.

Gruß
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2006, 07:49
Hi!

Wenn man nur einen LS verpolt wird es wohl zu deutlichen Auslöschungen im Bassbereich kommen (in diesem Frequenzbereich ist die Abstrahlung ja kaum gerichtet). Daraus kann ein sehr "dünner" Klangeindruck resultieren.

Dem Verstärker ist das aber völlig egal.

KEINESFALLS darf man jedoch einen Aktiv-Sub beim Anschluss über die LS-Kabel verpolen!

Grüße

Hüb'
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 05. Jul 2006, 12:46

Hüb' schrieb:
KEINESFALLS darf man jedoch einen Aktiv-Sub beim Anschluss über die LS-Kabel verpolen!



???

solange man die Anschlüsse selbst nicht untereinander vertauscht, kann man die LS Kabel verpolen wie man will, elektrisch gibt es keine Unterschiede. Der Subwoofer bekommt halt nur keinen Bass mehr, da phasengleiche Signale sich gegenseitig auslöschen, aber ansonsten passiert nix.
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 05. Jul 2006, 16:42
Erinner' ich das denn so falsch?

Ich habe mir mal meine Haupt-LS beschädigt, weil ich + und - auf der Strecke Endstufe zu High-Level-Eingang des Aktiv-Subs vertauscht habe.

Glaube ich zumindest...

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 05. Jul 2006, 17:05 bearbeitet]
DaPickniker
Inventar
#6 erstellt: 05. Jul 2006, 16:58
Die Polung des Netzsteckers und der Lautsprecher ist deshalb egal, da es durch den Wechselstrom , mit dem Verstärker und LS betrieben werden, überhaupt keine Polung gibt. Bei Netzstrom ( 50 Hz ) wechselt der Strom seine Polarität als genau 50 mal in der Sekunde. Wenn der Verstärker zb ein Signal mit 1000 Hz in die Lautsprecher schickt wird somit auch an den Lautsprechern die Polarität 1000 Mal in der Sekunde gewechselt.Gleichstrom wäre für die Lautsprecher absolut tödlich. Die Plus und Minus Anschlüsse an Verstärkern, Endstufen und Receivern dienen imho nur der Orientierung wegen der Phase, damit besonders im Bassbereich keine Auslöschungen stattfinden, wie die anderen das oben schon erklärt haben
Don-Pedro
Inventar
#7 erstellt: 05. Jul 2006, 21:39
Ja, nur das dass alles nich "imho" is, sondern Fakt. Ausser akustischen Auslöschungen passiert nichts. afaik, imho, bbl!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Verpolt?
schelm00 am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  7 Beiträge
Lautsprecher verpolt?
gordle am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  3 Beiträge
ich hab mal ne frage
gummidoedl am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecherverkabelung - Querschnitt?
Lighttower am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  4 Beiträge
Verpolt angeschlossen
Herrmangali am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  3 Beiträge
Die Lautsprecherverkabelung und ihre Anschlüsse
Hifi_Ingo am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  8 Beiträge
ich hab da mal paar fragen...
mg... am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  10 Beiträge
Funk Lautsprecher Ja/Nein ?
Wennon am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  16 Beiträge
Was für Lautsprecher habe ich hier?
Zahl am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher für die Sauna gesucht??
der13big-l am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedfriedrichlaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.724