Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Victa 200 Abdeckkappe eingedrückt

+A -A
Autor
Beitrag
Dr.Wong
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2010, 07:58
Hallo Zusammen!

Bin neu hier und hab direkt eine Frage. Ich habe seit einigen Tagen ein Paar Heco Victa 200 im Einsatz und bin sehr zufrieden mit den Lautsprechern.
Allerdings hatte ich gestern Besuch mit Kindern und als ich heut Morgen an den LS vorbeikam traute ich meinen Augen nicht. Da war auf einmal die Abdeckkappe des Tieftöners eingedrückt. Nun meine Frage, wie läst sich das am besten beheben? Komme ich bei den LS mit auseinanderbauen weiter?

Hier noch ein Bild des Unglücks...

Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2010, 10:44
Du kannst es mit sehr starkem Klebeband (Doppelklebeband oder Panzertape) probieren. Das ist aber auch davon abhängig, ob die Staubschutzkalotte eher weich oder hart ist. Ich hab schon davon gehört, die Kalotte mit einem Staubsauger wieder rauszuziehen. Da setzt man das Rohr auf, schält ein, und schält wieder aus, um das Rohr wieder wegzubekommen. Ziehen sollte man am Rohr nicht, das könnte Teile des Chassis überdehnen. Probiert habe ich das noch nicht.
Die komfortabelste Möglichkeit ist den Tieftöner auszubauen und zu schuen, ob er eine Polkernbohrung hat. Wenn da kein Schutz(Schaumstoff oder Gitter) drin ist, kann man mit der Radiergummiseite eines Bleistifts die Kalotte wieder rausdrücken. Das hab ich auch schon gemacht. Als letzutes Mittel eignet sich eine Nadel, mit der in die Kalotte gestochen und dann gezogen wird. Dann hat man allerdings ein kleines Loch drin. Das beeinflusst den Lautsprecher aber nicht. Das wäre aber das letzte Mittel, wenn alle anderen Methoden versagt haben.
Dr.Wong
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2010, 13:47
Danke für die Antwort!
So ein starker Klebeband hatte ich nicht parat. Hab den Tieftöner mal ausgebaut, aber da versperrt irgendwas den Weg zur Kalotte.
Zum Schluss hat's dann doch der Staubsauger getan. Das Rohr passte genau auf die Kalotte und war nach vorsichtigem Herantasten wieder wie vorher. Wenn man mit dem Finger über die Kalotte streicht merkt man zwar die Knickstellen, sehen tut man von dem ganzen aber nichts mehr.

Glück gehabt
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2010, 17:03
Schön, dass ich helfen konnte.
Damit anere mittels Suchfunktion diesen tread auch finden können schreibe ich noch ein paatr begriffe, die zutreffen könnten.
eingedrückte Kuppel
Knick in der Kalotte
Staubschutzkalotte / Staubschutzkappe eingedrückt
Delle im Basslautsprecher.

ich denke, das dürfte reichen, um mit der Suchfunktion auf diesen Thread zu kommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erahrungsbericht Heco victa 200 !
Cuxrider am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  5 Beiträge
Magnat Monitor 220 oder Heco Victa 200 ?
XploFreeman am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  11 Beiträge
Papas neue Lautsprecher - Heco Victa 200
kölsche_jung am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  7 Beiträge
Heco Victa 200 mit low av-receiver
Jurgen2002 am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  6 Beiträge
heco victa 300 vs victa 500
KBcity am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  4 Beiträge
Heco Victa 700 zu Groß?
Marcel2008 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  55 Beiträge
Mitteltöner "knippel" eingedrückt!
UCiba am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  7 Beiträge
welche ist besser Heco Victa 301 oder Magnat Supreme 200
scauter2008 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  3 Beiträge
Heco Victa 300 - 60? / Stück realistisch?
Lar am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  4 Beiträge
heco victa 300
Magnatic am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782