Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Papas neue Lautsprecher - Heco Victa 200

+A -A
Autor
Beitrag
kölsche_jung
Inventar
#1 erstellt: 11. Jan 2010, 18:39
Eine kurze Geschichte über Vaters neue Lautsprecher ....

Ich war letzte Woche kurz bei meinen Eltern, da fragte Vater, ob ich nicht mal nach seiner Gästezimmeranlage schauen könnte, irgendwas sei am Plattenspieler ...

Kurz gecheckt, Plattenspieler soweit ok, aber das "Klangergebnis" ... unter aller Sau, genauso mit CD und Radio ... tja, da haben sich wohl die Uralt-Lautsprecher meiner ersten (Schneider )-Anlage nach fast 30 Jahren verabschiedet.

Kurz den Preisrahmen mit Papa verhandelt, konnten uns dann auf max. 200€ Paarpreis einigen. Wobei Papa andeutete, dass es ruhig weniger sein dürfte. Ich hab dann mal ein wenig das I-Net befragt, hängen geblieben bin ich dann bei den Heco Victa 200 in rosewood für 75€ ... PAARPREIS!

Wegen Fernabsatz und Rückgabemöglichkeit dann einfach mal bestellt ... heute nachmittag kamen sie an.
Da musste ich die kleinen Teile natürlich sofort ausprobieren.
Was soll ich sagen ... ich bin völlig baff. Die kleinen Dinger machen tatsächlich gut hörbare Musik.
Für die Größe (eigentlich müsste es ja Kleine heißen ) erstaunlich kräftiger Bass, etwas zurückhaltende, aber akzeptable Stimmwiedergabe, Hochtonbereich schien mir anfangs etwas "überpräsent", hat sich jetzt aber schon etwas beruhigt, mag vielleicht auch am ersten Titel gelegen haben (hab die Dinger dann erstmal 2 Stunden laufen lassen und mich wieder ins Büro gesetzt).

Überraschender Weise sind die Dinger sogar (halbwegs) pegelfest.

Lustigerweise spielen die Dinger das übliche HighEnder-Gedudel (Friedemann etc) richtig gut ... wenn es dann mal ein bischen heftiger zur Sache geht, merkt man zwar, das sie in die Knie gehen und etwas "rummatschen", aber für den normalen Hausgebrauch (Papas Hausgebrauch) langt das völlig.

Tja, mal schauen, ob ich sie diese Woche noch abgebe.

Noch zur Info: die Hecos sind angeklemmt an nen kleinen Teac A-H 300 mk2 Verstärker und stehen im 45qm Wohn/Esszimmer auf Targetständen ca. 50cm Wandabstand, Basisbreite ca. 3m, Hörabstand zwischen 3 und 5m.
Da stehen sonst "Sonus Faber - Concertino Home" oder "Pro Ac - Supertablette".

Werde wohl die Tage noch mal weiter berichten.

Klaus
Rüdi74
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jan 2010, 23:13
da siehste mal für wie wenig Mehrnutzen Menschen breit sind richtig Kohle hin zu blättern, bzw. wie Träume zu Geld gemacht werden. C´est la vie...
kölsche_jung
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2010, 09:56

Rüdi74 schrieb:
da siehste mal für wie wenig Mehrnutzen Menschen breit sind richtig Kohle hin zu blättern, bzw. wie Träume zu Geld gemacht werden. C´est la vie...


na ganz so "pessimistisch" will ich das mal nicht sehen.

Das Preis und Leistung selten linear verlaufen ist schon klar ... und dass Lautsprecher für 10.000€ nur noch in Nuancen besser sind als LS für 1.000€ ist auch kein Wunder.
Aber in dem Bereich spielen die Hecos ja nicht gerade.
Preislich geht es ja mehr in Richtung Lo-Fi, wenn ich mir dann die HECOs nur angucke ... (lt. Verpackung) MDF-Gehäuse, furniert, Hoch- und Tiefmitteltöner (klar, die Weiche wird nicht der Weisheit letzter Schluss sein), Schraubterminal ... und das alles insgesamt wirklich ordentlich verarbeitet, und das für den Preis (37,50€ pro LS). Da kann ich echt nur staunen.
Und klanglich geht da auch noch einiges. Ich hab gestern abend noch mal die SF angeklemmt, die machen schon alles besser, insoweit würde ich da auch einen erheblichen Mehrnutzen sehen. (Ich werde jetzt auch nicht hingehen und die SF oder die ProAc durch die Heco ersetzen. )
Dennoch machen die Heocs schon ganz nett Musik. Insbesondere von der Basswiedergabe bin ich echt erstaunt, die LS sind wirklich sehr klein (selbst im Vergleich zu meinen anderen "KompaktLS"). Die angegebenen 36Hz werden sie zwar nur weit unter Durchschnittspegel bringen, für Pop-Musik langt es aber schon.

KLaus

Klaus


[Beitrag von kölsche_jung am 12. Jan 2010, 09:57 bearbeitet]
scater
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2010, 10:20
Naja, für den Preis kann man die Heco Victa 200 nehmen. Mehr sind die ehrlich gesagt auch nicht wert. Ansonsten wären die nicht schlecht gewesen bei 98€

http://www.redcoon.d...ty_Primus_150_Buche/

Hab sowohl die Hecos wie auch die Infintys da und da ist schon ein gewaltiglicher Unterschied zu hören. Natürlich zu gunsten der Infintys
tinom87
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2010, 10:38
für 100 Euro hätte man auch die Victa 300 nehmen können. Ich habe auch bei schon zuhause gehabt, als ich angefangen habe mit meinem Hobby

Und die 300 klingen noch einen Tick besser und haben natürlich viel mehr Bass
kölsche_jung
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2010, 09:32

tinom87 schrieb:
... als ich angefangen habe mit meinem Hobby ....

tja, bei meinem Vater ist es genau andersrum ... es werden wahrscheinlich seine letzten Lautsprecher sein ... irgendwann wird es ihm wohl eher um Hörgeräte gehen.

@ scater
naja, die berühmten Welten ... manchmal werden ja auch Vorhänge weggezogen
Spaß beiseite, ich find die Hecos für den Preis völlig ok und die Infinity kommen leider gar nicht in Frage ... Buche passt so gar nicht, erinnert mich immer an plastikfolierte Baumarktmöbel ... und wir wissen doch alle: DAS AUGE HÖRT MIT

Im Hochtonbereich sind mir die Hecos nach wie vor etwas zu präsent, macht aber nichts, das Gehör lässt ja grad in dem Bereich im Alter nach, insoweit wird das wohl zu meinen Eltern passen.

Werd die Teile heute wieder einpacken und morgen zu den Eltern bringen, mal schauen was sie sagen.

Grüße, Klaus
RobN
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2010, 10:17
Interessant, auch ich habe meinem Vater letztens ein paar Victa 200 (für die Anlage im Wintergarten) spendiert. Sie haben dort irgendwelche PC-Brüllwürfelchen abgelöst, dementsprechend angetan war er auch von dem Unterschied. Da wurden wirklich buchstäblich Vorhänge weggezogen, vor allem existiert jetzt ein Mitteltonbereich

Schlecht finde ich die kleinen Victa aber auch absolut nicht für den Preis, und sie sehen auch noch durchaus ganz schick aus.


[Beitrag von RobN am 13. Jan 2010, 10:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erahrungsbericht Heco victa 200 !
Cuxrider am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  5 Beiträge
Heco Victa 200 Abdeckkappe eingedrückt
Dr.Wong am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  4 Beiträge
heco victa 300
Magnatic am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  6 Beiträge
Heco Victa 701
gamer315 am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  12 Beiträge
Magnat Monitor 220 oder Heco Victa 200 ?
XploFreeman am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  11 Beiträge
Heco Victa 200 mit low av-receiver
Jurgen2002 am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  6 Beiträge
heco victa 300 vs victa 500
KBcity am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  4 Beiträge
Heco Victa 700 dumpfer Klang
fabian-riedel am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  10 Beiträge
Suche Heco Victa 500 Gehäuse!
Marcello1981 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  8 Beiträge
Heco Victa 700 zu Groß?
Marcel2008 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  55 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.007