Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Infinity K8.2 - Der Kappa Polydome.

+A -A
Autor
Beitrag
scutti
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2010, 17:56
Hi Leute,seit meinem Umzug in die neue Wohnung ist mir aufgefallen, daß sich bei beiden Polydome's zwischen Sicken und Membran feine Risse gebildet haben.. Soweit ich es vorsichtig ertasten konnte, hab ich festgestellt, daß die Membran noch nicht wirklich (ab)gerissen ist, aber es sieht doch so aus als würde das früher oder später eintreten.

Ich bin erstbesitzer und hab die Dinger nie angerührt, geschweige denn mit einem Fön da rumgewerkelt (was man hier so liest). Die Abdeckungen waren die meiste Zeit auch oben.

Ist dieser "defekt" eher ein Einzelfall?
Unbedenklich?
Bekommt man die Dinger irgendwo noch neu?

Anbei die Bilder

MfG




[Beitrag von scutti am 06. Mai 2010, 17:57 bearbeitet]
klaus52
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2010, 15:33
Hi,

weiß nicht wie da die Ersatzteil-Situation (und Preise) für die Polydome der Punkt 2 Kappa ausschauen ?

Würde die wenn es meine wären retten wollen.
Polypropylen zu kleben ist zwar schwierig, bis (laut Lektüre ohne spezielles Verfahren, vorherige Ionisierung) unmöglich
aber meine damalige (Not)Reparatur an einer Polydom - Membran (die völlig zerstört, nur noch in Stücken vorhanden war),
hält bis heute einwandfrei.

Die Polydome der alten A Kappa sind zwar etwas anders beschaffen (keine Wabenstruktur und weicher,
was die Sache noch viel schwieriger machte) und es ging dennoch.
Die Chance stehen bei deinen gut da sie "noch" in einem Stück und "noch" in Form sind.

Wird zwar mühevoll aber wenn kein (oder kein bezahlbarer) Ersatz in Aussicht steht, ist es die Mühe wert.

Hatte das damals hier gepostet.
Interessiert hatte es außer mir aber scheint's niemanden.
S97
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2010, 13:51
Was wie Wabenstruktur aussieht , hat nichts mit der Membran als solches zu tun , sondern ist ein Sieb aus Metall , welches unter der Membran verbaut ist. Die Membran selbst ist auch glatt wie bei der Ur-Kappa.

Ich denke mit Reparatur ist da nicht viel zu machen und Ersatz gibt es regelmäßig in der Bucht von 120-150 Euro.

Gruß Mario
Marc-Andre
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2010, 15:25
Hi,

sieht aus als wäre die Spule etwas warm geworden...oder das kommt von abstauben...

Stört´s denn akustisch oder nur kosmetisch?

mfg

Marc
scutti
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mai 2010, 08:47
Hey Danke schon mal für die Antworten!

Klaus: Da hast du dich echt rangewagt? Das würd ich mich nicht trauen... Respekt. In Italien hab ich auf ebay ne Kappa 8 gesehen, bei der hat der VK den Polydome echt grob zugekleistert. Hatte wohl das selbe Schicksal wie deiner.
Der Wiederverkaufswert sank Imho damit in den Keller..

Dieses Gitter, welches aussieht als gehöre es zum Dome, denk ich mal schützt nur vor plattdrücken der Membran.

Marc-Andre: Das warmwerden der Spule wäre zwar eine plausible Erklärung dafür, aber ich versichere, die Lautsprecher wurden nie unter Partypegeln Betrieben. Nicht mal annähernd... Die haben nie Verzerrungen in irgendeiner Weise erlebt.
Kurzzeitig dachte ich, es wäre wegen der UV/Wärme Einwirkung. Aber da sollte dann nur ein Lsp befallen sein, da der andere nie der direkten Wärme- bzw. Sonneneinstrahlung ausgesetzt war. Aber es sind eben beide Lsp im gleichen Maße davon betroffen.
Klingen tun sie nach wie vor 1a, ich konnte da jedenfalls nichts raushören! Kommt vll. auch daher daß nicht wirklich was abgerissen ist. Also das Problem besteht bis jetzt nur in kosmetischer Natur... Aber stören tuts mich trotzdem!
Marc-Andre
Inventar
#6 erstellt: 09. Mai 2010, 09:49
Hi,

falls das eine Folge von Wärmeeinwirkung ist muss diese schon recht hoch gewesen sein. Dass das PP durch UV oder einen Fön rissig/spröde wird glaube ich nicht so wirklich...

Wenn es nur Kosmetik ist würde ich mich in ruhe nach gebrauchten umsehen.

mfg

Marc
klaus52
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2010, 11:39
Hi,

würde den "Anriss" (unabhängig ob der in der Materialtiefe schon durchgängig ist oder noch nicht),
kleben bevor er sich weiter ausbreiten kann.
Wenn die Membran "am Antrieb" nicht mehr auf 360 Grad verbunden ist erhöht sich die Belastung auf den verbleibenden Rest immer mehr.

"Die Stelle" ist als reines Tal doch geradezu ideal zum kleben, es muß lediglich darauf geachtet werden
den oberen "rollenden" Teil der Sicke nicht zu bestreichen.


[Beitrag von klaus52 am 09. Mai 2010, 11:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 6.2 Polydome
Hit_130 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  3 Beiträge
Kappa Polydome
Marc-Andre am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  10 Beiträge
Infinity Kappa Ersatzteil benoetigt.
philip-surf am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 8.2 - passender Verstärker?
sebi am 02.02.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2003  –  5 Beiträge
Fettfilm auf Kappa Polydome von 8.2 entfernen
yzfhonk am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  5 Beiträge
Kappa A: "Polydome" Membrane - Reparatur möglich ?
klaus52 am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  3 Beiträge
Warum sieht eigentlich mein Polydome K so milchig aus?
dos_corazones am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  5 Beiträge
Infinity Kappa 8.2
scooose am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i Bassproblem!
nick999 am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  21 Beiträge
Gerbrauchtpreis Infinity Kappa
Marsel am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedpikohne7
  • Gesamtzahl an Themen1.346.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.289