Kappa A: "Polydome" Membrane - Reparatur möglich ?

+A -A
Autor
Beitrag
klaus52
Inventar
#1 erstellt: 07. Jul 2007, 14:44
Hallo,

hab eben mit schrecken gesehen das an meiner 8A
die Membrane des Polydome mitten auf der Kuppel eingerissen ist.

Ein kleines Stück ist abgetrennt in den Dome reingefallen, habe das Puzzle aber komplett.

Aus welchem Material ist die Membrane genau (Polypropylen ?)
und welche Art von Kleber (wenn dieses Material überhaupt zu kleben ist)
würde darauf eine Mechanisch feste Verbindung ergeben.

Das danach Optische und Akustische Abstriche zu machen sind ist mir klar.
Es ginge um eine provisorische / übergangsweise Reparatur bis sich irgendwann Ersatz ergibt.

Ich könnt nen Heulkrampf kriegen.

Bitte euch um Ratschläge,
sonst war's das mit meinen 8A für wahrscheinlich lange Zeit...
klaus52
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2007, 16:10
Gleich noch ne Frage;

hab beim Polydome noch keine Membrane "ausgebaut".

Wie sieht die Demontage aus, ist bei der was besonderes
(im Gegensatz zu anderen Kalotten) zu beachten ?

Wie schwierig wird der Zusammenbau, z.B. die Zentrierung der Schwingspule !?!
klaus52
Inventar
#3 erstellt: 07. Jul 2007, 22:56
Der Polydome läuft wieder.

Hab ihn vorhin rausgeholt und die Membrane ausgebaut.

Die Nähte entfettet und anschließend im 2 mm Bereich mit einem Primer behandelt.
Das kleben an sich auf der Basis eines Cynacrylat ging an sich ganz gut.
Die Puzzleteile jeweils Stück für Stück zum Mittelpunkt hin fixiert
und damit die nötige "Spannung" für die Kugelwölbung der Einzelteile erreicht.
Die Teile selbst hatten ohne den Verbund der gesamten Kalotte nämlich keinerlei Wölbung mehr, sie waren für sich ganz plan.

Gewichtsmäßig denke ich hat sich kaum etwas verändert.
Wenn ich die Gesamtmenge an Kleber schätze; vielleicht 4 bis 5 Tropfen.
Das Zeug kriecht ja in die Naht.

Höchstens die Flexibilität hat sich durch das "Gitter" des Klebers in der Kuppel etwas verschlechtert.

Bei der Hörprobe jedenfalls kann ich keinen unterschied feststellen. Zum Glück !!!
Gleich Al di Meola probiert, die Gitarre kommt bei dem zu 95 % nur aus den Polydomen und das mit Dampf, zum fürchten gut.


Also schreck lass nach und erstmal aufatmen...

Jetzt kann ich nur hoffen die Klebung hält dauerhaft (hoffentlich für ewig).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kappa Polydome
Marc-Andre am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  10 Beiträge
Infinity Kappa 6.2 Polydome
Hit_130 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  3 Beiträge
Infinity K8.2 - Der Kappa Polydome.
scutti am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  7 Beiträge
Fettfilm auf Kappa Polydome von 8.2 entfernen
yzfhonk am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  5 Beiträge
Reparatur möglich?
elzix am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  4 Beiträge
Renkforce Membrane Kaputt Reperatur möglich?
Hobby_Schrauber am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  12 Beiträge
Speaker kratzt - reparatur möglich?
Pimpinella am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 8 a !
ollixx am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  2 Beiträge
Erfahrungen bei Sicken Reparatur Infinity Kappa 9a
mc_mac am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  3 Beiträge
Reparatur von Kappa 9.2i ! Suche Hilfe !!!
Hambi am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedicheva
  • Gesamtzahl an Themen1.365.286
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.003.511