Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Infinity Kappa 8 a !

+A -A
Autor
Beitrag
ollixx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2010, 11:20
Prost Neujahr allen Infinity Fans.
Mal wieder das leidliche Thema welche Endstufe für die K8a??
Zur Zeit habe ich eine Aaron No.1 dran hängen im Extendet Modus, aber irgendwie fehlt mir die Urgewalt der K8 a!!Hatte vorher eine Harman Kardon Citation 22 mit der Citation 21 Vorstufe da kam erhblich mehr raus.Habe die Kombi leider verkauft...aber Sie ist auch richtig heiß geworden, kein wunder bei den Stromfrssern.Kann ich evtl.noch ein paar Monoendstufen an die Aaron hängen da diese noch einen Ausgang für einen weiteren Verstärker hat.Gibt viele Endstufen für die Kappas, aber soll auch alles bezahlbar bleiben für über 20 Jahre Alte Lautsprecher.Gibt es denn neuere Endstufen die bis 1 Ohm stabil sind ?? Der Markt ist ja riesig !!
Nochmal kurz zur Aaron No. 1 die soll 2x 450 Watt bei 1 Ohm leisten ? Kann Sie bis zum Anschlag aufdrehen im Extendet Modus nur wie gesagt mir fehlt die power im Bassbereich da kommt nichts heul....woran liegt das?? Wenn ich aus meiner Dolby Surroundanlage den Aktivbass Nubert AW 1000 an den Ausgang der Aaron hänge dann ist das genau das was ich mir vorstelle an Bass.Nur das konnte meine K8 mit der Citation 22 auch.oder ich muss wirklich noch ein paar Monos an die Aaron hängen und dann Bi Amping betreiben.

Gruss Olaf
musikverrückter
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 17:21
Hallo
ich war just gestern mit einem Freund aufgrund genau dieser Problemstellung unterwegs.
Zunächst: Frag mal im Infinity-Forum hier nach. Da kann geholfen werden.
Bei uns war gestern die Auskunft durchweg:
Die meisten bezahlbaren Verstärker der heutigen Generation sind nicht mehr laststabil bis 2 Ohm.
warum?
Weil neue Lautsprecher diese üblen Einbrüche auf 2 Ohm nicht mehr aufweisen.(ausser B&W Nautilus und solche Kaliber)
Von Elektrostaten baubedingt mal abgesehen.
Klar gibt es am Markt Endstufen wie die Aaron, oder Classe, die das hinbekommen.
Vor allem letztere sind aber enorm teuer.
da hilft schon eher der Gebrauchtmarkt mit Threshold-Endstufen oder ähnlichem.
Es gibt aber auch Firmen,wie Klangmeister, die den Lautsprecher auf die heute übliche Impendanz umbauen.
Inwieweit das klangliche Einflüsse hat, oder sonst negativ sein kann, weiss ich nicht.
Ich habe es noch nicht machen lassen,meine alten T&A sind da gemütlicher, die harmonieren auch heute noch, brauchen allerdings ebenfalls ordentlich Leistung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanzschwankungen Infinity-Kappa 8/9
hasebergen am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  5 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i
Tazmanian_Devil am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  3 Beiträge
INFINITY Kappa 8.2i SeriesII
mario18 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 7
am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  12 Beiträge
Infinity Kappa Welche?
darth_vader am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  37 Beiträge
Infinity Kappa 8 - Bass-Sicken defekt - Hilfe!?
max.mueller am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  3 Beiträge
Bi-Amping bei Infinity Kappa 9 A
Friend_of_Infinity am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  9 Beiträge
dumme Frage zu Infinity Kappa
Orange-Blade am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  16 Beiträge
Infinity Kappa 90 - Bässe durch
highnightflight am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  8 Beiträge
Infinity Kappa Emit 902 Quelle?
Lauschangriff am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Aaron
  • Bowers&Wilkins
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedKillerBee🤘&#...
  • Gesamtzahl an Themen1.345.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.065