Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Prinzipfragen zu Studiomonitore

+A -A
Autor
Beitrag
Nachfrage
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Aug 2010, 13:32
Ich will mir später vielleicht ein kleines Heimstudio einrichten. Für Gitarre, E-Gitarre, aber hauptsächlich E-Musik, also nichts allzu anspruchsvolles wie es Orchester oder Chorale wären.

Brauche ich dazu wirklich echte Studiomonitore, oder reichen dazu auch Kompaktboxen, die einen annähernd linearen Frequenzgang haben, wenn ich zusätzlich vorher noch mit einem guten Studiokopfhörer abhöre?

Zudem hat man ja nie die idealen Räumlichkeiten wie im echten Studio, machen da teure Monitore wirklich Sinn?

Wegen aktiver Verstärkung... Hört man den Unterschied bei normaler Lautstärke?

LG, Nachfrage

PS: Erstaunlich, dass es anscheinend keine Kategorie "Heimstudio" oder "Studiotechnik" gibt.
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2010, 14:59

Nachfrage schrieb:
Brauche ich dazu wirklich echte Studiomonitore, oder reichen dazu auch Kompaktboxen, die einen annähernd linearen Frequenzgang haben, wenn ich zusätzlich vorher noch mit einem guten Studiokopfhörer abhöre?

Das geht natürlich grundsätzlich auch. Aktivmonitore haben halt oft noch Möglichkeiten zur Anpassung des Frequenzgang an die jeweiligen Gegebenheiten.

Nachfrage schrieb:
Zudem hat man ja nie die idealen Räumlichkeiten wie im echten Studio, machen da teure Monitore wirklich Sinn?

Du kannst mal davon ausgehen, daß im Zweifelsfall das Studio-Equipment konsequenter auf Schallabstrahlung optimiert sein wird. Allerdings ist längst nicht überall, wo "Monitor" draufsteht, auch Monitor drin, gerade im unteren Preisbereich.

Nachfrage schrieb:
Wegen aktiver Verstärkung... Hört man den Unterschied bei normaler Lautstärke?

Indirekt. Hängt eher an der Weichenordnung, aktiv geht ja auch 4. Ordnung noch ohne größere Probleme.

Nachfrage schrieb:
PS: Erstaunlich, dass es anscheinend keine Kategorie "Heimstudio" oder "Studiotechnik" gibt.

O RLY?


[Beitrag von audiophilanthrop am 21. Aug 2010, 15:43 bearbeitet]
Nachfrage
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Aug 2010, 15:40
Danke für die Antworten. Mal sehen, was andere so sagen.

Ach ja, was hat Homerecording eigentlich in PA-Nochwas zu suchen?

Ist das nicht eher mehr Lautstärke?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Studiomonitore????
szczur am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  31 Beiträge
gute abhöre/studiomonitore im bereich bis 1000?
mannimanfred am 27.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2003  –  18 Beiträge
Mehrere Studiomonitore an einem PC
GlowBeats am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  4 Beiträge
Boxen für die E-Gitarre
Rangy am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  6 Beiträge
Empfehlung für STUDIOMONITORE (aktiv) ?
sound67 am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  24 Beiträge
Verkabelungsproblem Studiomonitore PC-TV
Drshouter am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  2 Beiträge
Studiomonitore (Nahfeld)
mog_mog am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  23 Beiträge
Klangoptimierung Studiomonitore
GoldenGurke am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  12 Beiträge
Alternative zu Genelec Studiomonitore
MrStarfunk am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  2 Beiträge
Aktive Studiomonitore
Andy4u am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.154
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.207