Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur Veträglichkeit der LS mit folgenden Verstärker-Einstellungen

+A -A
Autor
Beitrag
prdx1338
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2010, 17:57
Hallo,

Titel sagt eigentlich schon alles..

also meine Frage ist halt wie sich meine Verstärker-Einstellungen mit den Boxen vertragen, also inwieweit das "schlecht" für die Boxen ist.

Verstärker: Marantz PM7003
LS: Heco Celan XT 301

Hab die erst vorgestern bekommen und hab noch nicht die Erfahrung mit Verstärkern/LS.

Der Bass ist 3/4 drin und Höhen halt auf "normal" gestellt. Klanglich ist das nahe zu perfekt, weil die Celan leider Basstechnisch nicht so viel auf dem Kasten haben, bin ich fast gewzungen, die so stark rein zu drehen.

Grüße
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2010, 18:01

prdx1338 schrieb:

Der Bass ist 3/4 drin und Höhen halt auf "normal" gestellt. Klanglich ist das nahe zu perfekt, weil die Celan leider Basstechnisch nicht so viel auf dem Kasten haben, bin ich fast gewzungen, die so stark rein zu drehen.


Das ist imho Blödsinn. Wie groß ist denn der Raum? Wie die Aufstellung?
prdx1338
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Okt 2010, 13:35
Das Zimmer ist etwa 5mx4m Groß und die LS stehen etwa 4m voneinander entfernt - wie auf dem Bild zu erkennen.
Die linke Box steht im Gegensatz zur rechten Box weit im Raum (damit ich vom Klang mehr mitkriege, da ich oft am PC sitze und Musik höre und die sonst so in der Ecke, hinterm Fernseher stehen würde.



------

Verstärker-Einstellung:



------



Ist das Clever oder eher Dumm die Ecke, in der die Box steht, so zu dämmen?


Grüße
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2010, 16:25
Die Aufstellung ist auch eine Katastrophe. Diese Lautsprecher gehören auf Ständer mit 30cm Abstand zur Rückwand.

Dazu kommt, dass die Holzverschalung des Raumes auch einiges an Bass absorbiert.

Und Marantz Verstärker sind auch keine Bassmonster.
Michael-Otto
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2010, 16:35
Hallo,

wie viel Bass erwartest Du eigentlich von solchen Pippi-LS?
Vielleicht mal ein paar mit einem etwas größerem Bass Chassis ausprobieren.

Gruß

Michael-Otto
Rahel
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2010, 16:51
Ich würde es zunächst mal mit einer anderen Aufstellung der LS
versuchen wie es @Eminenz vorgeschlagen hat.
Oder nen Sub dranhängen.
... und erst dann die Boxen tauschen
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2010, 01:21
Hi,
Eminenz schrieb:
... dass die Holzverschalung des Raumes auch einiges an Bass absorbiert.

Das ist auch meine Vermutung.
Dadurch aber auch weniger ausgeprägte Raum-Moden, also positiv...

-------------------
Solange die 2 x 120 W an 4 Ohm ausreichen,
-- und der Benutzer weiß, dass die üblicherweise deutlich vor Vol.-Max. erreicht werden (insbes. mit Bass-Boost ), --
sollte alles gut sein .

Am Stereo-Panorama wird noch gearbeitet...

Gruss,
Michael
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2010, 06:39

Michael-Otto schrieb:
Hallo,

wie viel Bass erwartest Du eigentlich von solchen Pippi-LS?


Die Celan 300 kommen mit mancher Standbox mit.. .
züri
Stammgast
#9 erstellt: 17. Okt 2010, 08:17
Hallo!

Sorry, aber die Lautsprecher Aufstellung ist ein Lehrbeispiel wie man es nicht machen sollte!

Ich besitze selber die Heco Celan Xt301 in einem Raum von
4 x 8 Meter. Kein Problem, hier ordentlichen Bass zu erzeugen.

Also, irgendwelche Aussagen über die Klangqualität der XT301 kann man unmöglich machen, solange die Aufstellung nicht normalisiert wird.

Probier es mal, es lohnt sich!

Gruss

züri
prdx1338
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Okt 2010, 14:55
Hallo,

die Ausgangsfrage wurde aber im ganzen Fokus auf meine ungeheure schlechte LS Aufstellung total unter den Tisch gekehrt. Somit nochmal: " also meine Frage ist halt wie sich meine Verstärker-Einstellungen mit den Boxen vertragen, also inwieweit das "schlecht" für die Boxen ist. "

Steht mein linker LS denn dann gut wie er steht und lediglich der rechte muss etwas Luft nach hinten kriegen?!
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 17. Okt 2010, 15:06
Hier mal, wie in etwa man sich das vorstellen sollte.

lsstands

Die Verstärkereinstellungen machen den Lautsprechern nichts, höchstens dem Amp, aber die Celan sind da nicht sehr kritisch.
prdx1338
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Okt 2010, 10:18
Leider hab ich aber bei mir im Zimmer kein Platz für quasi Stand-LS.

Hmm..
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 21. Okt 2010, 12:05
Tjo, das Leben ist kein Streichelzoo. Ich kann verstehen, dass man nicht immer alles "für das Hifi-Erlebnis" im Raum machen kann, aber gewissen Vorraussetzungen dafür müssen schon sein.

Deine Threadfrage haben wir ja beantwortet und die klangliche Probleme sind deiner Aufstellung + ggf Raum geschuldet.
GraphBobby
Stammgast
#14 erstellt: 22. Okt 2010, 06:45

Michael-Otto schrieb:
Hallo,

wie viel Bass erwartest Du eigentlich von solchen Pippi-LS?


Ich wuerde die nicht zu sehr unterschaetzen. Bei mir stehen noch 2 1/2 Wege ACR-Boxen herum, kleine Kalottenhochtoener und ein 13er Bass/Mitteltoener mit Doppelschwingspule.
Die spielen natuerlich nicht auf Standbox-Niveau, aber wenn ich einen Subwoofer dazuhaenge, dann passt's je nach Raum mit einer Trennfrequenz so zwischen 50 und 60 Hz gerade, wenn ich die hoeher ansetze, klingt es aufgefettet. Also spielen die kleinen Dinger doch recht anstaendig.

Zu der Verstaerkereinstellung:

Der Bass-Regler auf Verstaerkern wirkt meistens bei 100 Hz am staerksten, das ist viel zu hoch oben um den Tiefgang kleiner Lautsprecher zu korrigieren - es wird nur droehnig und bringt einen unnatuerlichen Mitteltonbereich.

Aber auch mit einem EQ wo du z.B. bei 50 Hz ansetzen kannst wuerde ich es nicht uebertreiben, weil die kleinen Lautsprecher natuerlich ziemlich heftige Auslenkungen hinlegen muessen, wenn du sie bei 50 oder gar 30 Hz kraeftig anhebst.

Wenn du einen tiefer reichenden Frequenzgang erreichen willst, kauf dir lieber einen aktiven Subwoofer. Wenn du nicht allzu laut hoerst und der Raum nicht zu gross ist, sollte schon ein guter 25er Sub eine schoene Erweiterung sein.
mixmaster_thorsten
Neuling
#15 erstellt: 07. Feb 2011, 13:59

Eminenz schrieb:
...Und Marantz Verstärker sind auch keine Bassmonster.


hallo.
sorry, gehört hier nur bedingt hierher, muss aber jetzt spontan fragen: wenn marantz keine "bassmonster" herstellt, wer dann?
ich brauche einen neuen receiver mit zwei separat schaltbaren lautsprecher-paaren (terrasse und drinnen) und habe zwei paar kef-lautsprecher.
welches bassmonster passt?
besten dank aus hamburg,
thorsten


[Beitrag von mixmaster_thorsten am 07. Feb 2011, 14:00 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 07. Feb 2011, 17:42
Im Pure Direct Modus hören sich die Geräte alle mehr oder weniger gleich an, aber mit laufenden DSPs sind die Unterschiede dann doch hörbar, bzw ich höre sie.

Sehr basslastig empfand ich beispielsweise die neueren Geräte von Harman.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS mit folgenden Klangeigenschaften...
front am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  52 Beiträge
LS mit unterschiedlicher Impedanz an einem Verstärker
amber66 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  11 Beiträge
Dumme Frage: Zwei Verstärker an LS-System
maius am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  2 Beiträge
Frage zur Basseinstellung
Geggo am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  5 Beiträge
Neue LS - alter Verstärker
Dr.Holleck am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  19 Beiträge
Frage zur Anpassung der Lautsprecher an den Verstärker
Herold19 am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  5 Beiträge
Frage zur Verkabelung (kein Voodoo)
der_Flo am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  5 Beiträge
Bitte um Hilfe zur Sache mit der Impendanz
dasAndy am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  3 Beiträge
Frage zur Ausgangsleistung und Belastbarkeit
ehmjay am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  6 Beiträge
Frage zur Entkopplung (mal wieder)
Sephiroth93 am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.345