Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur Verkabelung (kein Voodoo)

+A -A
Autor
Beitrag
der_Flo
Stammgast
#1 erstellt: 01. Mai 2009, 21:03
Ich habe hier ein Lautsprecherkabel mit vier Adern, bisher hatten die von mir verwendeten derer zwei. Klemme ich nun einfach je zwei Adern an Verstärker und LS zusammen? Sollte doch den Querschnitt quasi verdoppeln, oder? Gibt es Kabel, bei denen es wichtig ist, welche Adern ich zusammenklemme? Bei paarweise verdrillten Adern könnte das ja, analog Netzwerkkabel, durchaus einen Unterschied machen. Meines sieht jedoch unverdrillt aus, muss morgen nochmal nachsehen (Meterwahre).


Dankeschön!
Bajo4ME
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mai 2009, 13:28

der_Flo schrieb:
Ich habe hier ein Lautsprecherkabel mit vier Adern, bisher hatten die von mir verwendeten derer zwei. Klemme ich nun einfach je zwei Adern an Verstärker und LS zusammen? Sollte doch den Querschnitt quasi verdoppeln, oder? Gibt es Kabel, bei denen es wichtig ist, welche Adern ich zusammenklemme? Bei paarweise verdrillten Adern könnte das ja, analog Netzwerkkabel, durchaus einen Unterschied machen. Meines sieht jedoch unverdrillt aus, muss morgen nochmal nachsehen (Meterwahre).


Dankeschön!


Das könnten Bi-Wiring Kabel sein, wo du Lautsprecherausgang A mit Hochton- und Lautsprecherausgang B mit Mittel/Tieftoneingang verbinden könntest, wenn dein Verstärker und deine Lautsprecher entsprechend ausgestattet sind.
Wenn nicht - es gibt zahlreiche Hersteller von kunstvoll geflochtenen Leitungen, so lang du keine wirklich großen Entfernungen überbrücken musst, kannst du diesen Vorbildern nacheifern.
der_Flo
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mai 2009, 18:50

Bajo4ME schrieb:

Das könnten Bi-Wiring Kabel sein, wo du Lautsprecherausgang A mit Hochton- und Lautsprecherausgang B mit Mittel/Tieftoneingang verbinden könntest, wenn dein Verstärker und deine Lautsprecher entsprechend ausgestattet sind.
Wenn nicht - es gibt zahlreiche Hersteller von kunstvoll geflochtenen Leitungen, so lang du keine wirklich großen Entfernungen überbrücken musst, kannst du diesen Vorbildern nacheifern.


Das heißt ich mache ... was?
Angenommen die Adern sind nicht verdrillt: klemme ich nun einfach jeweils zwei zusammen?
Angenommen die Adern sind verdrillt: klemme ich jeweils ein verdrilltes Paar oder aus jedem verdrillten Paar die Adern zusammen?
Bajo4ME
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mai 2009, 09:04

der_Flo schrieb:
Das heißt ich mache ... was?
Angenommen die Adern sind nicht verdrillt: klemme ich nun einfach jeweils zwei zusammen?
Angenommen die Adern sind verdrillt: klemme ich jeweils ein verdrilltes Paar oder aus jedem verdrillten Paar die Adern zusammen?


Erste Frage: Hast du zwei Paar Lautsprecherausgänge am Verstärker?

Zweite Frage: Hast du zwei Paar Schraubklemmen an jedem Lautsprecher, die durch eine Blechbrücke oder ein Kabelstück verbunden sind?

Wenn du BEIDE Fragen mit "ja" beantwortet hast: Nimm dir ein Stück Kabel, das sollte zwei rote und zwei schwarze Leitungen haben - und verbinde Ausgang A, links, mit dem Hochtoneingang des linken Lautsprechers. Verfahre entsprechend mit der rechten Seite. Dann wiederhole die gesamte Procedur für den Mittel-/Tiefton. Dabei solltest du beachten, dass nur die passenden Aus- und Eingänge verbunden werden, sonst hörst du nichts. Wenn du ein Multimeter hast, kannst du die richtigen Leitungen rausmessen.

Wenn du KEINE oder NUR EINE der Fragen mit "nein" beantwortet hast, nimmst du dir ein Stück Kabel usw. und verdrillst die blanken Enden von beiden roten und beiden schwarzen, entweder auf beiden Seiten oder auf der Seite, wo nur eine Klemme vorhanden ist.

Wenn dein Kabel je unterschiedlich gefärbte Leiter hat, wird es einfacher, weil du nur die entsprechenden Farben beachten musst.
der_Flo
Stammgast
#5 erstellt: 03. Mai 2009, 18:08
Ich antworte mit "nein" Sowohl an Verstärker als auch an den Lautsprechern habe ich, ganz konventionell, nur ein Terminal zur Verfügung.
Ich hab hier weiß, grün, schwarz und rot und wollte nur wissen, ob ich nun weiß mit schwarz und rot mit grün verklemmen kann, oder ob es, warum auch immer, zum Beispiel weiß und rot und ni-nichts anderes sein darf. Aber das scheint mir dann ja egal zu sein, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Newbie Frage zur Lautsprecher Verkabelung
Stefan_1983 am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  3 Beiträge
Fragen zur Verkabelung
Musikfanatiker am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  14 Beiträge
Verkabelung Yamaha HS80M
Tröffel am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  7 Beiträge
LS Verkabelung
HK1 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
Hilfe bei Verkabelung
netshark am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  5 Beiträge
Verkabelung Bose Acoustimass 5 Serie III
wichelmax am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  5 Beiträge
Fragen zur Verkabelung meiner Elac FS 58
CST am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  12 Beiträge
Verkabelung Receiver/Lautsprecher - Anschlussfragen
derkundeistkönig am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  3 Beiträge
Verkabelung v. Lautsprechern
Joh04 am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  3 Beiträge
Anderson, Teufel Verkabelung/Verstärker
tekkla00 am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedRene.H
  • Gesamtzahl an Themen1.345.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.103