sicken und UV...

+A -A
Autor
Beitrag
feboll
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2004, 18:19
..vertragen sich auf dauer bekanntlich nicht.
habe zwei wunderschoene schwere alte braun regalboxen geerbt. hochton und mitteltonkalotte sind ok, die sicken der tieftoener jedoch leider total zerfressen.

weiss jemand ob man sicken mit akzeptablen ergebnissen selbst reparieren kann?

frohes neues!

-felix
DrNice
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2004, 18:36
Hi!
Es ist durchaus möglich, das Chassis zu reparieren! Das Erste Problem ist die Anschaffung einer identischen Sicke - hier würde ich Gummi oder Gewebe empfehlen; hält wesentlich länger. Zufälligerweise hatte ich heute einen Bose 901 - Besitzer zu Gast (diese Lautsprecher haben je 8 Chassis mit Schaumstoffsicken). er erzählte mir, dass er mit einem Skalpell 3 - 4 kleine Schlitze seitlich in die Staubschutzkalotte geschnitten und entsprechend kleine Papierstreifen in den Luftspalt zwischen Magnet und schwingspule geschoben hat; so wird die Membran zentriert, was schonmal das Schwierigste an der Sache ist. Die alten Schaumstoffsicken lassen sich sicherlich durch vorsichtiges Reiben vollständig vom Korb und der Membran entfernen. Anschließend wird die neue Sicke penibelst eingepasst und verklebt. Anschließend werden die Papierstreifen entfernt und und die Schlitze in der Staubschutzkappe vorichtig zugeklebt.
Das soll sehr gut funktionieren, probiert habe ich es (noch) nicht
feboll
Neuling
#3 erstellt: 02. Jan 2004, 18:42
okay!!
hoert sich zwar nich ganz unproblematisch an, aber ich werds wohl mal versuchen. noch eins: weisst Du was zum theme klebstoff? die mebranen sind papier.

greetx-felix
DrNice
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2004, 18:47
Nein, leider nicht. Sollte jedenfalls ein Klebstoff sein, der nicht wasserlöslich ist und über einen großen Zeitraum hält.
nosie
Neuling
#5 erstellt: 25. Jan 2004, 18:33
Hallo feboll,

das ist eine alte Braun Krankheit. Bei meinen Braun SM 1005 ist das auch schon passiert. Ich habe die Tieftöner beim Braun-Lautsprecher-Spezialisten Rainer Hebermehl reparieren lassen. Die defekten Tieftöner werden neu bestückt (Sicke, Membran, Schwingspule; weitgehend mit Original-Teilen und nach Braun-Bauvorschriften). Leider weiß ich nicht mehr, wie teuer die Reparatur war.
Vor einigen Wochen habe ich dann zwei SM 1002 bekommen. Auch mit defekten Tieftönern. Die Reparatur der beiden 18cm-Lautsprecher hat 84 Euro gekostet. Jetzt klingen die Lautsprecher wieder wie NEU!
Das ganze hat nicht einmal eine Woche gedauert, da meine Tieftöner gegen bereits reparierte getauscht wurden.

Falls Dein Budget es zuläßt, solltest Du eine fachgerechte Reparatur in Erwägung ziehen. Die Adresse, Email, etc findest Du unter www.radiodesign.de. In der Rubrik Service!

Gruß
nosie
JBL-Fan
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2004, 19:43
Hallo,
dann werd ich mal in meine Linkliste greifen
Wird ja doch des öfteren nach gefragt.Hier stehts ganz genau erklärt. Alles mit Bildern, super Anleitung!


http://www.kolb-audio.de/audio/knowhow/reconing.htm

jbl-fan


[Beitrag von JBL-Fan am 25. Jan 2004, 19:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BRAUN LS welche Sicken ?
FritzFrost am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  2 Beiträge
Sicken angerissen. Brauche Hilfe!
bering am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  2 Beiträge
Wo Sicken beziehen?
Alex79FR am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  2 Beiträge
Kann man Sicken konservieren?
Siamac am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  11 Beiträge
sicken selbst reparieren?
hangman am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  12 Beiträge
LS neu abstimmen nach Einbau neuer Sicken?
Mohrle9999 am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  3 Beiträge
Sicken Reparatur
pettt am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
sicken kaput
E-Daniel am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  3 Beiträge
neue Sicken
ruschde am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  35 Beiträge
Die Sicken meiner Tieftöner lösen sich auf!
fanta am 07.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedAaottokarl
  • Gesamtzahl an Themen1.373.600
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.161.936