Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem: Yamaha NS 555 Mitteltoener

+A -A
Autor
Beitrag
ivladimi
Neuling
#1 erstellt: 06. Apr 2012, 15:41
Hallo allerseits,

vor einiger Zeit habe ich hier im Forum zwei schöne Yamaha NS555 erworben. Zustand wie neu und sehr netter Verkäufer, sodass ich keine Zweifel gegen den Verkäufer habe.

Dem Mitteltoener (13cm Konus mit wellenführendem Horn) kann ich jedoch seit Inbetriebnahme keine Funktion entnehmen. Die LS werden von einem NAD C326 gespeist, als Quelle dienen Plattenspieler, Tuner und Aux (Laptop, BT-Empfaenger). Das Klangspektrum sowie das Problem ist dabei ziemlich konstant bei allen Quellen- und Einstelllungskombinationen.

Da das Problem bei beiden LS gleichzeitig besteht spekuliere ich darauf, dass es verstaerkerseitig liegen muss - könnt ihr mir einen Test empfehlen ohne die schönen LS aufschrauben zu müssen?

Danke und frohe Ostern
detegg
Administrator
#2 erstellt: 06. Apr 2012, 18:40
Hi,

lass doch von Freund/Freundin während des Hörens mal einen MT mit der Hand abdecken. Gibt es Unterschiede?

;-) Detlef
smitsch
Stammgast
#3 erstellt: 06. Apr 2012, 18:50
bei zimmerlautstärke mal jeden treiber abhören, also mit einem ohr ganz nah ran - wenn da der HT was zischelt, muss der mitteltöner quacken, ansonsten ist da was unterbrochen (z.b wackel am anschluss) oder gar verbrannt (spule des treibers)
Albus
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2012, 13:26
Tag,

sind die Bi-Wiring-Terminals der LS korrekt verbunden? Also entweder per Metallbrücke zwischen den Terminals für Tiefton/Mittelton (unten) sowie Hochton (oben) verbunden oder mit jeweils einem eigenem Kabelstrang zum Terminal-Paar unten wie oben verbunden?

Probe auf Funktion ist einfach: eine weibliche Sprechstimme (Nachrichtensprecherin) anhören, deren akustisches Hauptgewicht liegt genau im Bereich des Mitteltöners (1-3 kHz); ohne diesen Hauptbereich ist die Stimme sehr schwach und unartikuliert.

Freundlich
Albus

BDA verfügbar? Hier: http://www2.yamaha.c...sys/NS-777_555_e.pdf


[Beitrag von Albus am 07. Apr 2012, 13:37 bearbeitet]
ivladimi
Neuling
#5 erstellt: 07. Apr 2012, 21:47
Danke für eure Antworten!

dem Test von Albus und detegg zufolge scheint sich da etwas zu tun. Was mich aber sehr verwirrt, ist dass die Membran, die den Tieftönern ja absolut ähnlich scheint nicht vibriert. Habe ich da die Funktionsweise des Horns nicht verstanden? Wozu ist denn sonst die Membran davor?
smitsch
Stammgast
#6 erstellt: 08. Apr 2012, 08:43

nene, alles in Ordnung, dem Falle! Wie du sicher weisst, unsere augen können nur ca.40 bilder pro sekunde verarbeiten - noch wichtiger: die bewegungen sind eher klein, also hin und her wie bei Bassmembranen ist quasi nicht sichtbar vorhanden- es gibt Mitteltöner, die sichtbar auslenken - aber eher im 120dBA und mehr Beschallungsbereich - dass ist aber nicht die bewegung, die man sieht, sondern der Weg/auslenkung der Membran (1-2mm auslenkung in etwa, aber nicht zuhause probieren, oder nur mit Ohrenschutz und ner guten Versicherung)

sehr lustig: Albus tipp mit den Brüchen ist nicht sooo schlecht nicht, dennoch trennen die beiden TT's bestimmt unter 1khz und von daher fiel für mich diese Möglichkeit weg, ansonsten wäre dir doch schon in den ersten sekunden aufgegangen, dass da was nicht stimmt - jeder Radiowecker klingt doch besser....

die grösse der membran hat damit eigentlich nichts zu tun - ein mitteltöner der ab 1k Hz spielt braucht eigentlich nicht so gross sein - ist wohl eher eine optische/marketing entscheidung - es gibt konzepte, bei denen der Miteltöner bis 250Hz und tiefer hinunter spielt, und eher was "sichtbares" produzieren.
(die Bässe demnach halt bis 250Hz)
"wave guide" nennen sie den silbernen Rahmen, in welchen die oberen beiden treiber montiert sind.
Albus
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2012, 10:29
Tag,

na ja: Crossover 1 kHz/4 kHz - überraschend oder nicht, aber so ist es nun mal (777 sowie 555).

Freundlich
Albus
ivladimi
Neuling
#8 erstellt: 09. Apr 2012, 18:26
danke für eure Hilfe!
Als Physiker hätte ich mir natürlich denken können, dass die Frequenzen für die einzelnen LS dem Abstrahlbereich entsprechend abgeschnitten werden...
Dann kann ich mir nun unbesorgt Gedanken um einen Subwoofer machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Aufstellung, Yamaha NS-555!
blackie62 am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher Yamaha NS-555 - Ein Hörerlebnis
maxben am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  8 Beiträge
Eine Frage zu den Yamaha NS 555 Boxen
toshi??? am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  2 Beiträge
Yamaha NS-515F Eindrücke
chrislin am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  3 Beiträge
Yamaha NS 10 m
Kallewirsch am 05.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  2 Beiträge
Yamaha NS 10 Monitore
MarGan am 23.08.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2003  –  3 Beiträge
Yamaha NS-CG 75
joern_78 am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  5 Beiträge
Yamaha NS-1000 ?
L_Rider am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  51 Beiträge
Yamaha NS-E105
Fusse1307 am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  2 Beiträge
Yamaha NS-1000 Ratespiel
markusred am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedschlodi
  • Gesamtzahl an Themen1.346.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.429