Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sonus Faber Elipsa Auditor Erfahrungen?

+A -A
Autor
Beitrag
nicknackman007
Inventar
#1 erstellt: 08. Aug 2012, 10:28
Hat jemand die Sonus Faber Elipsa Auditor?
Verarbeitung und Anfassqualität soll ja vom feinsten sein.
Die wandnahe Aufstellung würde mir sehr entgegenkommen.
Hält die Klang technisch mit einer Dynaudio S 1.4 mit?
Sicher ist die Abstimmung anders, denke ich.
Angetrieben würde sie mit einem Accuphase E213.

Über Erfahrungen würde ich mich freuen.
nicknackman007
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2012, 05:02
Keine Italiener im Haus?
funfex
Stammgast
#3 erstellt: 09. Aug 2012, 17:02
Doch, aber nicht DIE.

Warum fragst Du genau nach DENEN, die sind ja ein bisschen exotisch
unter den Sonus Faber in Deutschland ?

Verarbeitung und Anfassqualität dürfte generell bei Sonus Faber extrem sein...

Klanglich sind die alle sehr unterschiedlich von der Abstimmung her,
unabhängig von der Preisklasse.


[Beitrag von funfex am 09. Aug 2012, 17:07 bearbeitet]
nicknackman007
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2012, 17:14
Tja, eigentlich ne lange Geschichte (Raumakustik bzw.Bass).
Habe jetzt eine Dynaudio S 1.4 an Accuphase E213.
Im Prinzip ein sehr gutes Gespann.
....aber etwas zu viel Bass(bei erhöhter Lautstärke einen leichten Hang zum Dröhnen).
Glaub mir, bin ein alter Hase, hab schon alles mir mögliche ausprobiert. Ein paar Möglichkeiten nicht, ist und bleibt ein Wohnzimmer, was ich mit meiner Familie teile (Absorber, Deckensegel ect.----nein.)
die Sonus Faber Elipsa Auditor ist auf Wandnähe bzw. direkt an die Wand konzepiert.
Ein wunderschöner LS (findet auch meine Frau) der hoffentlich klanglich der Dyn nahekommt, mit etwas weniger Bass, denke ich.
Schwer (außer 3 sehr positive Tests von Fachzeitschriften, was das auch heißen soll )irgend was über diesen sehr teuren LS zu erfahren.
five-years
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2012, 18:48
Moin,

hatte ich auch mal ein Auge für meine Zweitanlage drauf geworfen.(wg wandnahe Aufstellung)
Sicher ein großartiger Lautsprecher--,aber eben auch recht selten.
Denke das die Cremona Auditor schon weniger Raum/dröhn/aufstellungskritisch ist,als die Dynaudio.
nicknackman007
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2012, 19:26
Optisch finde ich die Sonus Faber Elipsa Auditor sehr ansprechend und außergewöhnlich.
Soll ja Wandnahe genauso gut sein wie die Cremona Auditor M auf Stands---laut Testurteil.
Hätte zwei tolle Plätze auf dem Doppel Lowboard, 34cm bis zur Wand.
Ich glaub, ich muss irgendwann mal nach Hamburg fahren zum probe hören.
five-years
Inventar
#7 erstellt: 09. Aug 2012, 19:28
Jupp,wenn du sie aufs Board stellen willst,sind die Elipsa sicher die beste Wahl.
nicknackman007
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2012, 19:57
...wobei mein Wohnzimmer auch nur knapp 22 qm hat.
nicknackman007
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2012, 16:54
@five-years: Da hast Du so recht.

Hab Sie seit vorgestern.
Die Schönen müssen sich noch etwas einspielen.
Was da jetzt schon rauskommt....
Ein paar Bilder, sind ja nicht so oft zu sehen:

P1010979
P1010978
P1010977
P1010970
P1010967
P1010974
viki4721
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Jul 2013, 21:30
Hallo,

der Post ist zwar schon ein Jahr alt, aber ich bin mit einem ähnlichen Raumproblem auch bei der Elipsa gelandet, obwohl sie mir eigentlich zu teuer ist... Daher würde mich interessieren, ob Du immer noch zufrieden bist?

Kannst Du oder jemand anders hier eine Bezugsquelle (online) empfehlen? Google ist selten so schweigsam, wie bei dieser Box...

Viele Grüße,
viki

P.S.: Hat jemand die Aufstellempfehlung (min/max Abstand der Boxen voneinanden und zu den Wänden)? Auf der Webseite von Sonus Faber gibt es nur ein Datenblatt, aber leider nicht das Manual als Download.


[Beitrag von viki4721 am 07. Jul 2013, 11:05 bearbeitet]
nicknackman007
Inventar
#11 erstellt: 07. Jul 2013, 12:05
20130707_133930
P1020119






Bilder sagen mehr als Worte.
Trotz extra angefertigt Stands hatte ich immer noch
Auf der rechten Seite Probleme mit dem Bass.
Liegt definitiv am Raum.
Ich dachte mir, die von Sonus haben sich sicher was
Dabei gedacht, die hervorragenden wandhalterungen beizufügen.
Und richtig, das dröhnen rechts ist weg.
Sie sind ja extra wandnah/an der wand konstruiert und abgestimmt.
Den Rest per einmessen mit drm Pioneer LX 76 erledigt.
Ich bin absolut zufrieden mit dem Klangbild meiner Sonus.
Die Stands sind von Metall Liedke und genau an die Auditor
Angepasst. Habe schon einige sehr gute Stands gehabt, diese
Sind mit Abstand die Krönung.
Ich würde sie gegen ein gutes Angebot abtreten.
Kommt halt immer auf die Räumlichkeit an.
Falls Interesse gern pn an mich.
P1020091
P1020094
P1020071

P1020099
P1020012
P1020011
P1020010


[Beitrag von nicknackman007 am 07. Jul 2013, 15:45 bearbeitet]
nicknackman007
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2013, 09:21
Ich muss mir echt abgewöhnen, Leuten schnell zu antworten, die scheinbar eine schnelle Antwort erhoffen.
viki4721
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 08. Jul 2013, 12:04
@nicknackman007: Vielen Dank für die vielen, vielen Bilder - ich habe sie gestern alle noch angeschaut, bin aber nicht mehr zum Antworten gekommen.

Ständer kommen bei mir leider räumlich nicht in Frage und eine Aufhängung an der Wand auch nicht, sondern die Boxen müssten bei mir im wahrsten Sinne des Wortes ins Regal. Das ist einerseits der Grund, warum ich mich für die Elipsa Auditor interessiere, und ist andererseits aber auch der Grund, warum ich noch überlege, ob es sich wirklich lohnt, so teure und edle Lautsprecher in ein Buchregal zu sperren... Deine Bilder und Deine Beschreibung haben mir aber sehr weiter geholfen, weil sie gut zeigen, dass die Box wirklich dicht an die Wand kann (und sollte) und grundsätzlich für meinen Aufstellungsfall vermutlich die am besten geeigneten Boxen wären. Da ich aber noch unsicher bin, wie sich die Boxen verhalten, wenn sie außer der Wand hinten auch nach oben und seitlich begrenzt stehen, werde ich mal auf die Suche nach einem Händler (Hessen, BaWü, Bayern) gehen, der die seltenen Stücke in der Vorführung hat.

Noch einmal vielen Dank! Der Thread ist wirklich das einzige, was man zu der Box im Internet finden kann und Deine Bilder dazu sind super!

Viele Grüße,
viki
nicknackman007
Inventar
#14 erstellt: 08. Jul 2013, 15:59
Alles gut, viki, ich wollte Dich nur mal aus der Reserve locken.
Das die Boxen Exoten sind, ist unbestritten.
Der Preis ist wirklich sehr hoch, die Hardware und Verarbeitung
ist aber auf genau so einem hohen Niveau.
Ich möchte behaupten, das man sich mit diesen exquisiten Klangmöbel etwas leistet,
was sehr selten in den heimischen Wohnzimmern steht.
Und Besonderes war schon immer teuer.
Mus jeder selbst entscheiden, was es ihm Wert ist.
Höre sie Dir an (und fasse sie an ), ist ein Juwel für den feinfühligen Hörer.
Powerhörer a la mehr Bassss und das Ohr muss bluten sind bei der Box allerdings fehl am Platz.
viki4721
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 27. Jul 2013, 17:27
So, ich habe einen Händler gefunden und musste gar nicht so weit fahren, wie befürchtet. Heute war es soweit. Ich habe probegehört und werde jetzt definitiv mein Budget für neue Boxen aufstocken, denn die Elipsa Auditor sind mein klarer Favorit.

Ich konnte sie in der passend unperfekten Umgebung hören: Eingequetscht zwischen anderen Boxen auf einem Board direkt vor der Wand. Und die Elipsa machen sich dabei wirklich sehr gut. Lösen fein auf, machen ein super Raumbild und gehen absolut sauber mit dem Bass um.

Sobald ich mein Paar erworben habe, werde ich berichten, wie sie sich in den eigenen vier Wänden machen.
nicknackman007
Inventar
#16 erstellt: 27. Jul 2013, 18:40
Glückwunsch zu deiner Entscheidung.
Freue mich schon über einen Bericht deinerseits.
viki4721
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Aug 2013, 15:23
Seit einer guten Woche sind die Boxen da. Nach einem längeren Kampf mit den wirklich hartnäckigen Plastikstöpseln passen nun auch endlich die Bananenstecker hinein und es kommen wunderbare Töne heraus. Es ist wirklich schade, dass die Elipsa Auditor scheinbar so ein Schattendasein bei den Kompakten führt, denn sie macht sich selbst eingezwängt in meinem Buchregal großartig. Bei dem Händler war sie eigentlich als Rear-Speaker in der Vorführung, was ich ja für eine echte Verschwendung halte

Den Bass finde ich übrigens absolut überzeugend. Ohren bluten in der Tat keine, aber da fehlt auch nichts. Im Gegenteil ich höre jetzt sehr deutlich, wo der Bass vorher schwammig war, weil die alten Boxen halt nicht für Wandnähe konzipiert waren. Gefällt mir sehr gut. Sehr, sehr feine Box, die mich jedes Mal überzeugt, wenn ich sie höre. Also - ich bin total begeistert
nicknackman007
Inventar
#18 erstellt: 16. Aug 2013, 05:55
Herzlichen Glückwunsch und viel Spass mit den kleinen Traumboxen.
Sage mal, die Plastikfüllung geht raus, um Bananas aufzunehmen?
Habe ich nicht gewusst und wurde im Test eindeutig verneint.
Habe die Traumboxen jetzt 1 Jahr und die Begeisterung ist nicht zurückgegangen.
Das mit dem Schattendasein ist wahr, liegt am Preis.
Wobei sie mir es wert ist. Aber der Masse natürlich nicht.
Eine Pflichtkür hast Du vergessen-----BILDER!!!
viki4721
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 19. Aug 2013, 18:52
Nicht vergessen - war nur bisher zu chaotisch, weil die alten Boxen noch dazwischen standen. Ich denke, ich habe mit "Buchregal" nicht zuviel versprochen :

elispa_(1_von_1)

Die Plastikfüllung geht tatsächlich raus und Bananas dann rein. Ich hatte beim Kauf nachgefragt, weil ich mit Bananas konfektionierte LS-Kabel habe, die sowieso wg. des Verstärkers zum Umkonfektionieren mussten. In einem Test stand, dass Bananas nicht passen, in einem anderen, dass die Plastikteile rausgehen und letzteres meinte der Händler auch. Während wirklich alles an der Box bis zu Karton und Schutztaschen wirklich super verarbeitet ist, ist das Plastik allerdings das falsche Material für diesen Zweck. Das Bild sagt, glaube ich, am besten, wie viel "Spass" ich damit hatte:

stöpsel-

Was den Preis angeht, muss ich sagen - ja, sie sind teuer. Aber ich habe mich in den letzten Jahren durch einiges zwischen 1000-2000€ und auch mal bis 3000€ das Paar durchgehört und bin eigentlich immer mit dem Fazit nach hause, dass ich dann auch die alten Boxen (20 Jahre alte Celestion 5) behalten kann, weil der Unterschied für mich entweder nicht oder nur wenig hörbar war. Von daher muss ich sagen, sind sie nicht nur an sich schon jeden Euro wert, sondern haben dann am Ende für mich überhaupt erst die Investition in neue Boxen lohnenswert gemacht. Vor allem mit meiner akustisch mäßigen Raumsituation...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen Sonus Faber Elipsa versus Tannoy Kensington
ernst-josef49 am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
Sonus Faber Elipsa
andre83 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  2 Beiträge
sonus faber cremona auditor für 30m² ? ausreichend ?
sonorsnoopy am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  3 Beiträge
Sonus Faber Cremona Auditor M
Jean-Luc am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  5 Beiträge
Der SONUS FABER Thread
Longxiang am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  2 Beiträge
Sous Faber Cremona Auditor
watzi am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  2 Beiträge
Sonus Faber Liuto Erfahrungen?
Tuga am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  586 Beiträge
Vergleich Jm Lab Alto gegen Sonus Faber Elipsa
tobias1 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  3 Beiträge
Sonus Faber Domus
Aug&Ohr am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  2 Beiträge
Sonus Faber Cremona
Vultureway am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonus Faber
  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.438