Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitor Audio 1200 Gold - Bass sehr unbefriedigend, was tun?

+A -A
Autor
Beitrag
Masterknef
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Sep 2012, 12:06
Hallo Spezialisten,

ich habe von einem Bekannten zwei sehr wenig bespielte Monitor Audio 1200 Gold erstanden (waren Vorführer). Die LS sind mit Quarzsand befüllt und vom Sound her eigentlich sehr angenehm. Besonders Produktionen aus den 80ern und Anfang 90er klingen wirklich super damit. Allerdings fehlt mir der Bass bei neueren Produktionen ziemlich stark. (interessanterweise auch bei remastered versions von alten Klassikern)

Ich hab mich schon gefragt, ob das an der Endstufe liegen kann, ich habe eine Teac A-1D. Was meint ihr? Welche Endstufe würde besser passen?
Macht es Sinn, diese LS mit einem Subwoofer aufzurüsten, und wenn ja, welchen würdet ihr mir empfehlen?

Sowohl für Endstufe als auch Subwoofer könnte ich jeweils max 200 - 300.- ausgeben.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, ich habe die Lautsprecher nämlich wirklich lieb gewonnen, nur dieses Bassproblem nervt mich immer mehr...

lg aus Wien
Masterknef
Masterknef
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 13. Sep 2012, 09:52
Hallo nochmals. Kann mir hier wirklich keiner einen kleinen Tipp geben?

Ich hab hier noch ein paar Detaildaten gefunden:

Monitor Audio Reference 1200 Gold (BJ 1989):

Frequency response: 40-24,000Hz ± 3dB
Drive units:) 20mm bass/midrange, 26mm tweeter
Sensitivity: 89dB at Im for 283V
Power handling: suitable for amplifiers rated at 15-200 Watts
Nominat impedance: 8 Ohms
Dimensions (H x W x D): 912 x 200 < 260mm


[Beitrag von Masterknef am 13. Sep 2012, 09:56 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2012, 23:14
Hi,
Masterknef schrieb:
... nur dieses Bassproblem nervt mich immer mehr... :(...

Sehr wahrscheinlich ist die Basswiedergabe unterschiedlich, wenn du im Raum umhergehst.
Daraus lässt sich ableiten:
Es ist die Raum-Akustik.
Nicht direkt sichtbar, daher gerne übersehen , obwohl Kandidat Nr.1 für Erklärungen.

Ich denke das Forum ist reichlich voll mit Threads zu LS-Aufstellung, Hörposition, Dämpfung mit Schwerpunkt Bass, sowie Subwoofer als Joker...
Lies mal ein bischen, auch hier: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=72
und fragt später etwas konkreter.

Ich sag dir gleich:
Leider ist ein "guter", aka gleichmäßiger Bass in kleinen bis mittelgroßen Räumen schwierig zu erreichen, schwieriger als über Kopfhörer, im Auto, open air oder größere Räume.
Das liegt daran, dass hier genau im interessanten Bereich 90 - 30 Hz durch die Abmessungen 2 - 6 m gegebene Grundresonanzen auftreten,
genannt stehende Wellen (= Orts-abhängige Überhöhungen und Löcher).

Und vergiss Verstärker, oder technische Daten, es sei denn, du hast v.a. Party /PA im Sinn

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 13. Sep 2012, 23:23 bearbeitet]
Masterknef
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Sep 2012, 21:04
Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Antwort!

Du hast sicher Recht - mein Wohnzimmer, in dem die Anlage steht, ist 6x4m, also da dürfte ich wohl mit den Raummoden Probleme haben. Ich habe jetzt auch mal ein paar andere Songs durchgehört, und interessanter Weise besteht das Problem hauptsächlich bei den höheren Bassfrequenzen (die genauen Hz weiß ich da leider nicht). Ich habe jetzt die LS noch weiter von den Ecken entfernt (ca 50cm) und ich bilde mir ein, dass es nun etwas besser ist. Aber womöglich ist das tatsächlich nur Einbildung.

EDIT: Habe nun mal die unteren Frequenzen mit dem Tone Generator durchgecheckt und tatsächlich habe ich zw. 60 und 75 Hz an meinem Abhörplatz starke Auslöschungen, die sich interessanterweise mit vertikaler Veränderung der Hörposition steigern bzw. abschwächen.

Sagt dir das auf die Schnelle etwas?

Wenigstens konntest du mich bzgl Verstärker beruhigen, danke!

lg und ein schönes Wochenende,

Masterknef


[Beitrag von Masterknef am 14. Sep 2012, 21:46 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2012, 22:55

Masterknef schrieb:
...habe ich zw. 60 und 75 Hz an meinem Abhörplatz starke Auslöschungen, die sich interessanterweise mit vertikaler Veränderung der Hörposition steigern bzw. abschwächen.
Sagt dir das auf die Schnelle etwas?

...vertikale Moden, also Eigenschwingungen zwischen Fußboden und Decke, bei 2.5 m = theoretisch 69 Hz.
Sie sind besonders blöd, da du mit Standboxen wenig Chancen hast deren Höhe (überm Fußboden) zu ändern.

Mit (kleinen) Subs -- als Ergänzung -- sieht das anders aus, die kann man ggfs. auch unter die Decke hängen, auf jeden Fall deutlich anheben, z.B. auf halbe Raumhöhe, Optik ist natürlich ein Problem
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Sep 2012, 17:16
Zu dem Akustikproblem welches ja unzweifelhaft besteht kommen vermutlich auch noch die REMASTERED CDs zum Tragen welche teilweise wirklich eine grottige Qualität liefern ...

Gruss
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 16. Sep 2012, 20:33

weimaraner schrieb:
... kommen vermutlich auch noch die REMASTERED CDs zum Tragen welche teilweise wirklich eine grottige Qualität liefern ...

---
Die Tagesform der Mix-Gurus, das erbarmungslose Diktat der Verkäufer ("Loudness war")...

Nur wer über kontrollierte Akustik hört, sollte sich ein Urteil erlauben (zum Bass).
Am günstigsten:
Kopfhörer
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Sep 2012, 20:42

Mwf schrieb:
Nur wer über kontrollierte Akustik hört, sollte sich ein Urteil erlauben (zum Bass).
Am günstigsten:
Kopfhörer ;)


Rischtisch......und manchmal ist es eben eine Qual
Masterknef
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Mrz 2014, 22:54
Ein kurzes Update zum Abschluss dieses Threads:
Ich habe die Lautsprecher nun meiner Mutter vermacht, und in ihrem Raum (der auf den ersten Blick auch nicht optimal aussieht) geben die LS richtig Stoff. Der Bass ist bestens zu vernehmen und klingt richtig gut.

Damit dürfte wohl erwiesen sein, dass das Bassproblem - wie hier im Forum richtig erkannt - an meinem Wohnzimmer lag.

Beste Grüße aus Wien,
Masterknef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio Silver bzw. Gold Serie
stefwin am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  5 Beiträge
Monitor Audio Gold 10 Signature/Reference
sandiman am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  5 Beiträge
Monitor Audio - Silver/Gold Serie ?
Marion am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  4 Beiträge
Heco Gold Monitor - infos?
2eared am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  6 Beiträge
Monitor Audio Studio Serie
Naevis am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  7 Beiträge
System Audio SA 1200
LokoLocke am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  3 Beiträge
monitor audio bronze b4
judgement am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  4 Beiträge
Monitor Audio RX 8
Merandor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  2 Beiträge
Nubert Nubox 311 vs. Monitor Audio Gold GX 50 - kein bis kaum Unterschied? Hilfe!
Rafusch am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  10 Beiträge
Von Monitor Audio RX6 (Stand) auf Gold GX 50 / Nubert NuVero 3/4 (Kompakt) sinnvoll?
O.Stier am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedKillerBee🤘&#...
  • Gesamtzahl an Themen1.345.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.039