Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


240Watt RMS STEREO LAUTSPRECHER CARBON CR-722 INFINITY

+A -A
Autor
Beitrag
Gucky68
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jul 2012, 06:16
Hallo,
da bietet einer oben genannte Lautsprecher bei ebay an.
Taugen die was? Hat einer Erfahrung damit? Ich bin ein wenig skeptisch aber der Preis gefällt natürlich.

http://www.ebay.de/i...g%3D1006%26rk%3D1%26

Danke

Mike
plutperaucht
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jul 2012, 06:39
In Polen streitet man sich noch...
Wie sich manche Foren doch gleichen
The_Alpha
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jul 2012, 06:41
ich würde das Teil vergessen, kenne die Dinger zwar auch nicht, aber da steht mir zu viel Marketing-Bullshit, es wird im Titel "Infinity" erwähnt, um potentielle Kunden zu locken, der Lautsprecher hat meiner Meinung nach wirklich unnötige "Features" (Mikrofoneingang !?!?), und bei dem Preis können keine hochwertige Komponenten verbaut sein.
herr_der_ringe
Inventar
#4 erstellt: 02. Jul 2012, 06:43
130€ für ein paar neue LS, ergo 2x gehäuse, 2x 3-wege(?) frequenzweiche, 10x chassis und sonstiges blendwerk - dafür nichts näheres zu erfahren als auch kein hersteller zu erg++geln

und du bist dir sicher, die haben was zu verschenken?

imho auf den ersten blick nochmals schlimmer als das conrad-gedöns...naja, es steht halt jeden morgen ein dummer auf
Frank_2
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jul 2012, 07:08
Was hat das mit Selbstbau zu tun ?
Gruss
Frank
kinodehemm
Inventar
#6 erstellt: 02. Jul 2012, 08:32
Moin

da im Moment im beisammen ein ähnlicher thread lief, wo es auch um Kernschrott aus dubiosen Anbaugebieten geht, hier der link..http://www.beisammen.de/board/index.php?page=Thread&postID=1259671#post1259671
WeisserRabe
Inventar
#7 erstellt: 02. Jul 2012, 18:40
die Entsorgung kostet vermutlich mehr als bei ebay verlangt wird
DerHeldvomFeld
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jul 2012, 20:12
Das Gehäuse ist warscheinlich noch das Beste davon. Dummer Weise macht es selten Sinn erst das Gehäuse anzuschaffen, und dann den Lautsprecher dazu zu konstruieren.
jones34
Inventar
#9 erstellt: 03. Jul 2012, 19:11
Die LSP sind nicht zu unterschätzen, immerhin haben sie "MEGA POWER"
JackA$$
Stammgast
#10 erstellt: 12. Okt 2012, 08:24
Tja, da ich mir gerne selbst ein Urteil bilde und das Niveau hier und auch in anderen Foren mittlerweile beim Tiefpunkt angekommen ist, habe ich mir kurzerhand den passiven Subwoofer von Carbon bestellt um diesen mal komplett zu zerlegen und auch in der Praxis mal zu testen.

Wieso ich das Niveau hier mittlerweile zur untersten Schublade zähle? Ihr seid ein Hifi Forum! denkt mal darüber nach, was ihr schreibt?! Ihr macht hier Produkte schlecht, die ihr noch nicht einmal in Händen gehalten habt. Ihr seid solche Amazon-Bewerter, die z.B. schreiben "Ich hab zwar das Spiel nicht, aber da es nicht von Blizzard ist, kann ich nur einen Stern vergeben". Ihr macht hier nichts anderes!
Muss das denn sein? wenn ihr schon das Produkt nicht bewerten könnt, weil ihr es selbst nicht besitzt oder jemals zu Gesicht bekommen habt, dann lasst doch dieses niveaulose Abwerten!

Also nichts desto trotz, werde ich hier niederschreiben, was für eine Qualität man von Carbon erwarten darf (sei sie schlecht oder gut, aber ich weiß es ja noch nicht). Mögen die Beschreibungen zu den Lautsprechern noch so übertrieben sein, ich halte davon sowieso nichts. Und mal ehrlich, mit Regallautsprechern für 16 EUR hat man den High-End User nicht auf seiner Seite, der schenkt solchen Lautsprechern nicht einen Augenschlag.
Also kann man nur einen möglichst übertriebenen Text verfassen, um wenigstens Käufer zu fangen, die von Hifi keine Ahnung haben.

Ich halte euch auf dem Laufenden, auch wenn es die Mehrheit in meinen Augen nicht verdient hat. Ich mache es für die User, die nicht gleich mit Vorurteilen immer alles abwerten, was sie nicht kennen.
herr_der_ringe
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2012, 09:47

das Niveau hier und auch in anderen Foren mittlerweile beim Tiefpunkt angekommen ist

die zeilen erwecken mir gegenüber vielmehr den eindruck der wahrscheinlichkeit, daß die "schuld" hier näher beim kläger liegt als dieser zu glauben gedenkt


Ihr seid ein Hifi Forum! denkt mal darüber nach, was ihr schreibt?

du schreibst es selbst: HIFI
und eben nicht: blendwerk
Personal_Jesus
Stammgast
#12 erstellt: 12. Okt 2012, 09:48
Sei mal ehrlich mit dir selbst!
du meinst sicher diesen:
http://www.ebay.de/i...&hash=item3a766753b8

Ich kenne kein 10" Subwoofer Chassis welches für 30,- angeboten wird. und hier ist das Gehäuse und der Zusammenbau auch schon dabei?
Das Ding wird bei 25HZ pumpen aber mehr nicht.
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#13 erstellt: 12. Okt 2012, 10:11

JackA$$ schrieb:
Tja, da ich mir gerne selbst ein Urteil bilde und das Niveau hier und auch in anderen Foren mittlerweile beim Tiefpunkt angekommen ist, habe ich mir kurzerhand den passiven Subwoofer von Carbon bestellt um diesen mal komplett zu zerlegen und auch in der Praxis mal zu testen.



Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Das Niveau hier ist echt .... Habe mehrmals überlegt mich hier zu löschen. Vl. mache ich das auch bald.
dommii_old
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Okt 2012, 10:27
Bezüglich vieler anderer Threads stimme ich dir da voll zu, aber an dieser Stelle fand ich die Namensnennung doch berechtigt, Kernschrott ist und bleibt nunmal Kernschrott! Steck den Kopf nicht in den Sand, das HF hat schon so viele Größen verlohren, wäre echt schade drum. Ich schreibe auch nichtmehr in jedem Thread, vorallem lese ich nichtmehr jeden, dafür ist mir meine Zeit zu schade, aber es gibt auch hier am Board noch vernünftige Teilnehmer, die Trolle hingegen ignoriere ich mittlerweile, oder ich spiele Retriever mit ihnen...
WeisserRabe
Inventar
#15 erstellt: 12. Okt 2012, 19:57
@JackA$$: bitte mach dann Messungen von Frequenzgang, Impendanz und Klirr
wäre interessant
JackA$$
Stammgast
#16 erstellt: 12. Okt 2012, 21:03
Ja umfangreichere Messungen werde ich erst machen, wenn wirklich der Rest passt.
Wenn ich aber schon beim Zerlegen merke, dass da wirklich nur Schrott verbaut wurde, dann kann ich mir die Messungen schenken.

Ich will hier auch Carbon keineswegs verteidigen, wenn sie nichts taugen, dann bin ich ehrlich und schreib das und das Selbe werde ich tun, wenn das Gegenteil der Fall sein sollte.


Sei mal ehrlich mit dir selbst!
du meinst sicher diesen:
[url]http://www.ebay.de/i...&hash=item3a766753b8
[/url]
Ja, aber ehrlich mit mir selbst bin ich erst, wenn ich wirklich weiß, was dahinter steckt, da helft mir leider das Abraten von anderen Usern, die Carbon selbst noch nie in echt gesehen haben, sowas von überhaupt nicht weiter.


du schreibst es selbst: HIFI
und eben nicht: blendwerk

Und was entscheidet, was zu HIFI gehört und was nicht? der Preis tut es in meinen Augen nicht.
Hast du bereits von den aktuellen Carbon-Lautsprechern welche zu Hause und kannst sie somit als "Blendwerk" betiteln? Bilder? Messungen? nein? dachte ich mir!


[Beitrag von JackA$$ am 12. Okt 2012, 21:04 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#17 erstellt: 13. Okt 2012, 00:53
der TE schrieb von diesen LS, du von einem sub. somit schonmal thema verfehlt. fünf, setzen.

==============================

der preis entscheidet tatsächlich nicht, was zu hifi gehört und was nicht. wenn allerdings die preisgestaltung bereits dannach riecht, daß bei diesem LS bestenfalls komponenten im bereich der sippo verwendet werden (handelsspannen nicht vergessen! oder arbeitest du ohne entgelt?), so kann -auch blendwerk kostet- für die abstimmung dieser LS nicht mehr viel übrig geblieben sein.
und um mich selbst zu zitieren: "du bist dir sicher, die haben was zu verschenken?"

wohlgemerkt, wir reden hier über fixfertig aufgebaute LS in "hochwertige Verarbeitung - High-End-Class" um einem preis von 130€/paar inkl. je 3xTT, MT, HT, gehäuse, verstärker, fernbedienung, versand, handelsspannen, entwicklerkosten - nicht über DIY-komponenten ohne gehäuse .

=> die warscheinlichkeit für enttäuschenden klang ist hier daher als sehr viel höher einzuschätzen als jene, einen echten schnapp zu machen.

wirf mal die bildersuchmaschinen an: bereits auf der ersten seite wird die luft dünn, zwei treffer, um genau zu sein - moment mal, wie schrieben die nochmals? "Die exzellenten Lautsprecher Carbon CR-722 sind sehr beliebt in den USA und in Kanada"
- wenn dem tatsächlich so ist, weshalb dann so wenig ergebnisse?
- und wo findet sich ein link zum hersteller?

ein weiteres beispiel gefällig? "Der Hub der Membranen bei voller Leistung überschreitet 3 cm nicht. Das erzeugt eine starke Schallwelle. Nur in einem Frontbox-Set gibt es 6 Stück mit jeweils 8 Zoll!!! " - da frag ich mich doch allen ernstes, ob nicht alle anderen entwickler deppen sind, die schlicht und einfach nur auf der faulen haut liegen und daher einfach nichts zustande bringen können.
ach ja: auf der rückseite dieser LS siehst du ein BR-rohr, der breite der LS nach hat das einen durchmesser von ~7cm. eins für drei 20er-bässe mit (angeblichen) 3cm hub


um mal bei deinen worten zu bleiben: hast du diese "aktuellen Carbon-Lautsprechern ... zu Hause und kannst sie somit als "Blendwerk" "HiFi" betiteln? Bilder? Messungen?"
=> ergo nicht den von dir benannten sub?
"nein? dachte ich mir!"

sollte dem nicht so sein, so lasse ich mich gerne eines besseren belehren und entschuldige ich mich bereits in aller form.
poste einfach die messungen der CR-722 (um welche es beim TE ging, ergo nicht jene messungen deines sub), und ich lösche diesen post umghend.
auf diese messungen dürften hier auch schon ne ganze menge von uns "Amazon-Bewerter" gespannt warten


======================

Ihr seid ein Hifi Forum! denkt mal darüber nach, was ihr schreibt?!


Also kann man nur einen möglichst übertriebenen Text verfassen, um wenigstens Käufer zu fangen, die von Hifi keine Ahnung haben

nachzuvollziehen, woher meine zeilen kommen?


Ich halte euch auf dem Laufenden, auch wenn es die Mehrheit in meinen Augen nicht verdient hat. Ich mache es für die User, die nicht gleich mit Vorurteilen immer alles abwerten, was sie nicht kennen.

mir ist das völlig banane, ob du mich deiner würdig nennst.
genauso banane ists mir letztlich, wenn jemand seine sauer erarbeitete kohle partout in den sand setzen will.
Kampfkeks12321
Inventar
#18 erstellt: 17. Okt 2012, 19:20

Ich kenne kein 10" Subwoofer Chassis welches für 30,- angeboten wird. und hier ist das Gehäuse und der Zusammenbau auch schon dabei?
Das Ding wird bei 25HZ pumpen aber mehr nicht.


30 Euro sollte doch schon das Holz bei diesen Maßen kosten. Ich frag mich wie die das machen.

Für das Geld würde ich ihn mir aber ehrlich gesagt auch mal bestellen, nur um mal zu sehen was der kann. Für nen anspruchslosen Partykeller sicher nicht ganz unbrauchbar und wenner kaputt ist, isses auch nicht gerade schlimm.

Die Angaben über Empfindlichkeit und Frequenzgang sind auf jeden Fall an den Haaren herbeigezogen.
Al-Bert
Stammgast
#19 erstellt: 17. Okt 2012, 19:44
Moin zusammen,

2 Beispiele:

Vor einigen Jahren hab ich bei Electronic Partner in einem Großlager gearbeitet.
Da kam eines Tages eine riesen Ladung Boxen aus Russland. Die waren sogar echt
schwer für die Größe. Ich fands lustig und der Preis war irgendwas um 30 DM das Sück.
Also mitgenommen und... Defekt. Ein Bass kratzte ganz schrecklich, als wäre Er extrem
dezentriert. Naja, hab die dann wieder zurückgegeben und gut. Aber, wenige Tage nach
Auslieferung, kamen fast alle Boxen als defekt zurück. Daher nahm E.P. die Dinger sofort
wieder aus dem Programm, alles Retour...

Auch zu der Zeit kommt ein Freund vorbei: Schnell, da drüben verkaufen 2 Leute echt
gute Boxen ausm Auto raus! Guck mal bitte, ob die echt was taugen.
Ich guck mir das Zeugs an... Die wollten sogar noch mehr Geld haben. Ich glaube, 50 DM
für 2-Wege und 100 DM für die Großen. Wir haben dann eine Kleine ausgepackt und...
Dünnste Presspappe, allerbilligster Piezohochtöner, hinten sah man dass Seitenteile aus
sowas wie Schrankrückwand in Deckel, Boden und Front getackert wurden. Ich mußte
echt kichern. Die Verkäufer, resolut und schon sauer, meinten, alles super!
Ich hab denen dann noch 2 Berry gekauft. War damals Wassereis für 25 Pfennig das Stück.
Und meinte, das Eis ist wertiger als die Boxen.

Für sowenig Geld, kann es einfach keine Qualität geben. Die im Link da oben, da behaupte
ich einfach so, die müssen totaler Schrott sein. Ich hätte nicht mal aus Spaß Lust, die zu hören.
Keine Zeit für solchen Unfug.

Manchmal gibt es sehr günstige und trotzdem echt gute Sachen.

Aber was wirklich billigst ist, ist nie preiswert.

Für 130 Euro sollte man nach einem paar älterer Lautsprecher bei ebay gucken.
Da gibts schon gute Canton für oder andere feine Marken.
Neu bekommt man da vielleicht 2 kleine, gute Auslaufmodelle in einem der Riesenläden.

Sorry, aber das Zeugs da im Link, ist Schrott.

Gruß, Albert
uthruban
Neuling
#20 erstellt: 19. Okt 2012, 21:33
Liebe Mitschreiber,

etwas einfach so abtun wollte ich nicht, zumal ich Widerrufsrecht und genug Neugierde habe.
Ich denke schon, dass wir auch billigen Geräten sachlich gegenübertreten sollten. Es kann ja durchaus sein, dass einige Bastler einen guten chinesischen Kumpel haben, der ihnen Billigteile schickt, die aber gar nicht mal schlecht zusammengestellt sind. Das war meine Hoffnung zugunsten der Lautsprecher.

Leider bin ich kein Lautsprecherexperte, doch dank meiner langjährigen Musikausbildung würde ich mich definitiv als audiophil bezeichnen. Und extrem neugierig

Vom optischen Eindruck sind die Boxen nicht eben schlecht: Die Teile sind sauber verleimt, es sind keine Rillen zwischen den Holzbauteilen erkennbar und es handelt sich nicht um Presspappe, sondern furniertes Holz - Sperrholz, nehme ich an (da ich die Dinger zurückschicken werde, habe ich sie nicht zersägt).
Die Werbebilder übertreiben jedoch heftig!

Ein nettes Gimmik sind der integrierte USB-Anschluss und der Mikro-Eingang - nicht nur etwas für Kiddies auf anspruchslosen Parties.
Die Hochtöner sind eine echte Katastrophe. Sie klirren gehörig, so dass weder feiner Violinenklang und erst recht keine hohen Pianotöne zu gefallen wissen. Das ist qualvoll. Die klangliche Auflösung tendiert in den Höhen gegen Null und erinnern an zerkratzte Schallplatten. Einer der Tieftöner hat Vibrationen bei bestimmten Lagen am Gehäuse ausgelöst; ungefähr beim G (großes G). Das hat die Boxen doppelt disqualifiziert. Dabei waren einige Membranen klanglich gar nicht so schlecht, die Abstimmung der Tonhöhenbereiche sogar relativ ausgewogen - wenn es leise genug eingestellt war. Aber diejenigen, welche die Dinger zusammengebaut haben, hatten vom Boxenbau offenkundig nicht so viel Ahnung oder die Qualitätskontrollen (auf der Rückseite klebt ein Quality-Passed-Siegel) sind minderwertig - sonst wären die beiden Fehler (Hochtöner und Vibrationen beim Tieftöner) einfach nicht passiert.

Also werde ich die beiden Boxen zurückschicken und etwas anderes beschaffen, das einfach ab und an den kleinen Kellerraum beschallen soll. Denn für echten Musikgenuss waren sie ohnehin nicht gedacht - aber eben auch nicht für Klangfolter.

Über konstruktive Kritik und qualifizierte Anregungen freue ich mich sehr.

Grüße,
Uthruban
Personal_Jesus
Stammgast
#21 erstellt: 20. Okt 2012, 09:35
hast du mal das Anschlußterminal rausgeschraubt und einen Blick auf die Weiche geworfen? Mich würde nicht wundern wenn da nur ein Kondensator den HT abtrennt. Das ergebnis fand auch AUDIO in o.g. Test.
Don-Pedro
Inventar
#22 erstellt: 22. Okt 2012, 06:49
Natürlich hat hier niemand die Lautsprecher gehört. Aber das Forum runterzumachen, nur weil man nicht in der Lage ist sich die seriösen Beiträge von Mitgliedern, die auch Ahnung haben, rauszupicken, ist auch daneben.

Zieht man vom Kaufpreis noch Umsatzsteuer, Gewinn, Fracht, Lohnkosten, etc. ab, dann bleibt nicht viel. Ich wundere mich hier eher über die weltfremde Ansicht mancher Foren-Nutzer, die wirklich der Meinung sind, ein "Zauberer" würde hier erscheinen und aus reiner Nächstenliebe ein Produkt unter Selbstkosten auf den Markt bringen.

Ganz im Gegenteil bin ich sogar bereit wann immer notwendig über solchen Ramsch lautstark zu schimpfen, da die ganze Billigbillig-Mentalität seriöses Hifi durchaus kaputt machen kann.

Nur als Denkanstoß: Wenn ich in den 80er Jahren bei Restek eine Tensor-Endstufe gekauft habe und die heute kaputt geht, dann schicke ich die zu Restek und bekomme sie repariert zurück.
Wenn ich vor 4 Jahren bei Teufel ein 200 Euro China-Import-System mit Teufel-Label gekauft habe, dann bekomme ich dort noch ein paar Euro von der Hotline aus der Tasche gezogen, die mir erklärt, dass man da halt nix mehr machen kann, da ja Garantiezeit abgelaufen ist. Plakativ gesprochen!

Also bevor jemand hier das große Geschimpfe über die Seriosität des Forums lostritt, nur weil objektive Argumente gebracht werden, die gegen eine Highend-Box für 130,- Euro sprechen, sollte er sich lieber überlegen ob hier der Stein der Weisen liegt, dass man einen Ramschartikel von sonstwo mit Zähnen und Klauen verteidigt.

Und ganz wichtig noch mal zur Wiederholung: Das hier ist ein Hifi-Forum und nicht Uschis Soviel-Bass-wie-möglich-von-der-Hutablage-Bums-Butze.


Es kann ja durchaus sein, dass einige Bastler einen guten chinesischen Kumpel haben, der ihnen Billigteile schickt, die aber gar nicht mal schlecht zusammengestellt sind. Das war meine Hoffnung zugunsten der Lautsprecher.


Dagegen spricht, dass einige Bastler offenbar Kumpels in China haben, die Ihnen auch PC-Gehäuse, Netzteile und alles mögliche sonstige schicken. In meinen Augen hat hier nicht jemand einen Kumpel in China, sondern hat sich bei der Alibaba Suchmaschine angemeldet und kann ein wenig Englisch.

Aktive Superlautsprecher mit nackigen Weibern innern drin!

Hier sieht man dann auch wie billig sowas hergeht....

Nächster Punkt ist der Auktionstext, der ahnen lässt was hier für Geister am Werk sind.
Das ist alles total ausgemachter Käse.
Beispiele:

Carbon Ingenieure sind Schöpfer des DBD® (Depper Bass Dynamic)-Systems. Die besondere Konstruktion der Lautsprecher ermöglicht den Tiefbass (von 22 Hz bis 300 Hz), identisch mit den Subwoofers, und dabei gleichzeitig einen reinen Klang der höheren Töne im Bereich von 300 Hz bis 1000 Hz. Aus diesem Grund hat man den Eindruck, dass die Klangqualität gleichwertig ist einem System mit Subwoofers. Der Klang, den die Bassboxen erzeugen, ist einfach unglaublich.


Das Depper Bass Dynamic System wird erwähnt, nicht weiter erklärt und die besondere Konstruktion überhaupt nicht beschrieben. Auf der Grundlage würde es mich wundern, wenn hier wirklich auch noch ein Warenzeichen eingetragen wurde.
Die Erwähnung, dass die Klangqualität gleichwertig sein soll wie mit Subwoofer zeigt eigentlich auch an wen hier adressiert wird. "Isch will Bumm! Hörma wie bumm das is!"


WARUM LOHNT SICH, CR-812P mit Subwoofer zu kaufen? Die Antwort ist klar:

1. Große Boxen haben eine sehr hohe Leistung

2. Erstklassiges Bass-Band produziert die gleiche Tondynamik wie mit Subwoofers

3. High-End-Class Verarbeitungstechnik


zu 1. Und nun?
zu 2. Was ist ein Bass-Band und wie ändert sich die Dynamik mit Subwoofers (sic!)
zu 3. Welche Verarbeitungstechnik ist denn High-End-Class? Gehäuse kleben? Nageln? Verschrauben?


Carbon ist bekannt geworden durch die Einführung von mutigen und innovativen Lösungen bei der Herstellung von Musik-Equipments.


Carbon ist kein bißchen bekannt. Ob es eine entsprechende Limited überhaupt gibt, sei auch dahingestellt.


Der Hub der Membranen bei voller Leistung überschreitet 3 cm nicht. Das erzeugt eine starke Schallwelle. Nur in einem Frontbox-Set gibt es 6 Stück mit jeweils 8 Zoll!!!


Diese Aussage ist auch totaler Käse. Die Zusammenhänge sind völlig willkürlich.

Und da stellen sich wirklich noch Leute hin und verteidigen solche Ramschware??

Aber vermutlich findet man auch Fürsprecher, wenn man sich auf den Marktplatz stellt und den Rotz am Ärmel als Imprägnierung gegen Regen verkauft!


Finde ich höchst bedauerlich, dass es Menschen gibt, die ihr sauer verdientes Geld solchen Blendern in den Hals werfen.
Und selbst wenn nur 20 Leute "zum Testen, weil ist ja nicht viel Geld" hier 50 Euro überweisen, sind dann 1000,- Euro zuviel!


[Beitrag von Don-Pedro am 22. Okt 2012, 06:50 bearbeitet]
JackA$$
Stammgast
#23 erstellt: 30. Okt 2012, 09:58
Ich habs ja bereits erwähnt, dass ich Carbon in keinster Weise verteidige.
Ich sehe nur, dass man seine Meinung erst bilden kann, wenn man ein Produkt selbst erlebt hat. Und das bleibt hier im Hifi-Forum aber auch in anderen Foren bei vielen auf der Strecke.
Hier wird einfach wild mit abwertenden Parolen rumgeworfen ohne Ahnung vom Produkt zu haben, in der Meinung, dass der Preis bereits alles über ein Produkt aussagt, was spätestens seit Superlux im Kopfhörerbereich eigentlich nicht mehr sein sollte.

Nichts desto trotz ist mein Subwoofer angekommen und mittlerweile auch eingespielt. Verpackt war er sauber und Schrammen hat er keine. Die Verarbeitung ist äußerlich tadellos. Sehr sauber furniert, verschraubt und verklebt, soweit sieht man ihm nicht an, dass es sich um eine 30 EUR Preisklasse handelt.
Schraubt man das Terminal ab, entdeckt man das verarbeitete Material, was sich bei dem Subwoofer um MDF handelt (die Dicke muss ich noch nachmessen). Ecken, Wände und die Front sind verstärkt. Den Treiber konnte ich aber noch nicht ausbauen, da über die Schrauben eine Blende geklebt ist.
Die klangliche Leistung ist i.O. vor allem bei dem Preis. Nähere Infos werde ich die Tage noch erforschen.
Personal_Jesus
Stammgast
#24 erstellt: 30. Okt 2012, 10:18
wie beurteilt man Subwoofer"Klang"???

und furniert wird die Kiste auch nicht sein, bei dem Preis noch Echtholz wärs ja *lol*

Lass uns mal visuell an dem Woofer teilhaben!
sprinter75
Neuling
#25 erstellt: 04. Jun 2013, 11:04
Hallo Zusammen...
Ich bin ein Hobby-Lautsprecher-Bastler und fahre auf Visaton und Monacor ab. Leider bin ich jetzt faul geworden und habe mir von Carbon das 5.1 Dolby System gekauft mit den CR 812 als Main-säulen ohne Subwoofer.
Ich finde die Teile für das Geld eine Augenweite und bin voll zufrieden. Die Säulen sind so unwahrscheinlich Bassstark, dass man beim Stereo Musikhören den Bass zurück nehmen muß, aber beim Dolby DTS oder 5.1 Digital ist der Bass genau richtig, wer da noch einen Subwoofer möchte, dem kann man nicht mehr helfen.
Auch mit dem Klang bin ich vollauf zufrieden, die spielen alles gut hörbar kein kreischen oder unsanfte Töne, bei den Stimmen sind sie etwas mager, da kann ich aber damit leben...
herr_der_ringe
Inventar
#26 erstellt: 12. Jun 2013, 14:39

JackA$$ (Beitrag #16) schrieb:
Ja umfangreichere Messungen werde ich erst machen, wenn wirklich der Rest passt.
Wenn ich aber schon beim Zerlegen merke, dass da wirklich nur Schrott verbaut wurde, dann kann ich mir die Messungen schenken.

sach mal, meister, das ist jetzt über ein halbes jahr her - gibts hier mal was neues?
oder haste die hosen voll und willst dich nicht blamieren?

=================

@sprinter75: die menge des bass sagt nichts über dessen qualität aus
zudem ist bass nicht alles
norbischnast
Neuling
#27 erstellt: 17. Sep 2013, 13:56
Also ich bin jetzt ganz neu hier und war auf der Suche nach einer edlen und günstigen Alternative zu MarkenLautsprechern. Habe mir diese carbon 804 bestellt. Diese waren erst mal ordentlich verpackt und trotzdem hatten sie große Spaltmasse so das man das billigste Holz schon von aussen sehen konnte positiv zu erwähnen wäre das sie nicht foliert sind sondern wirklich wie in der Beschreibung furniert. Zwar recht günstig aber ja ja. Wenn man dann ins innere schaut ist alles ganz günstig verbaut blechwoofer Ca. 0,5mm starke blechkörbe und Pappe Membran. HerstellungsKosten 2.00euro. Der Wolter das gleiche. Das Gehäuse besteht aus 8mm pressspan platten und scheint mit heisskleber zusammen geleimt zu sein. Der horöest war eine Qual ging gar nicht. Der hochtöner hat einen gleichbleibenden unangenehmen fiepton von sich gegeben. Der mittelton ging und der bass war auch ok. Aber das Geld sind sie so eigentlich nicht wert. Fazit wer ganz günstig Lautsprecher sucht die einigermaßen nach was aussehen und nur bumm machen sollen der ist ganz gut mit d
enen aufgehoben aber wer hifi wahrnehmen möc
hte ist mit diese komplett falsch beraten
JackA$$
Stammgast
#28 erstellt: 01. Nov 2013, 17:31

sach mal, meister, das ist jetzt über ein halbes jahr her - gibts hier mal was neues?
oder haste die hosen voll und willst dich nicht blamieren?

Wieso blamieren, ich stell die Teile ja nicht her, ich hab nur die Schnauze voll von Typen, die meinen Geräte beurteilen zu können, die sie nicht kennen, nur weil sie den Preis sehen.

Hier sind mal Bilder vom 30 Euro Sub:




Spaltmaße sind i.O.
herr_der_ringe
Inventar
#29 erstellt: 04. Nov 2013, 00:34
für dieses gehäuse würde ich mich als DIY'ler sowas von schämen
Don-Pedro
Inventar
#30 erstellt: 04. Nov 2013, 09:41
Naja... das Chassis macht jetzt keinen üblen Eindruck - da haben Völkner und Conrad im schon schrecklicheres verkauft.
Das Gehäuse ist natürlich nicht der Knüller, aber wir reden halt hier auch von knapp 40 Euro.

Offenbar läuft das Teil ohne Weiche, also bräuchte man ohnehin wohl einen Verstärker, der selbst die Trennung übernimmt.

Da wäre dann die Frage was man aus dem System herausholen kann, wenn man einen externen Verstärker mit Entzerrung etc. anschließt (ob man da nach unten erweitern kann ist fraglich - je nachdem wie die Bassreflex-Abstimmung ist).

Meine Kritik in ursprünglicher Form bleibt bestehen:
Es ist nicht verwerflich billiges Zeug für wenig Geld zu verkaufen. Das aber dann hochzujubeln bis in den High-End-Bereich ist ein Witz.
Das passiert im übrigen hier nicht nur mit solch billiger Ware (meist ausgelöst durch übereifrige Fans oder Angestellte des Vertriebs, die hier erklären, der Stein der Weisen sei gefunden) sondern auch bei sehr hochpreisigen Produkten, wenn diese dann auch nicht halten was versprochen wird.

Ich überlege ob ich mir nicht wirklich mal son Teil holen soll. Aktivmodule hätte ich genug rumfliegen.

Vielleicht ja sogar ein "Schnäppchen" für den Selbstbauer. Wenn man ein passendes Chassis findet und die Wände noch etwas verstärkt kommt ja möglicherweise sogar was dabei heraus.
Allerdings sind wir dann auch gleich wieder bei paar-hundert Euro.
Kampfkeks12321
Inventar
#31 erstellt: 04. Nov 2013, 10:05
@Don-Pedro

Dito.


Für 40 € kann man da wirklich nicht drüber meckern. Mich wundert es, dass das Gehäuse sogar teilweise aus MDF gefertigt ist und Versteifungen besitzt. Da habe ich schon weitaus schlimmere Sachen gesehen.
Und selbst wenn das Chassis Elektroschrott ist, als passiver Radiator taugt er allemal und man bekommt sogar noch ein kleines Testgehäuse dazu.

Ich habe selbst noch 2 solche Ultra-Billig-Chassis (12 € für 2x 12") zu Hause, hab sie in 120l GG gepackt und benutze die immer auf Partys wo ich befürchte, dass was kaputt gehen kann. Der Ärger darüber wäre dann nicht besonders groß.
kifu-eibau
Neuling
#32 erstellt: 14. Nov 2013, 20:28
Hallo,
hatte mir auch aus lauter Geiz die so schön preiswerten Carbon CR812 gekauft. Für 150,- EUR kann man nicht wirklich großes erwarten,auch nicht wenn dort zwei 10" Bässe in der Box toben,das war mir aber auch vorher schon klar,aber ohne intensive Nachbesserungen taugen die Teile nicht mal für den Partykeller. Das Gehäuse besteht aus etwa 15 mm Spanplatte und ist für die Größe der Box viel zu dünn,Dämmstoffe sind den Hersteller vollkommen fremd,die Frequenzweiche ist mehr was für eine kleine Box und die Lautsprecher haben Magneten so groß wie die von manchen Kofferradio,also alles in allem vom billigsten.Trotzdem läßt sich mit wenig Aufwand eine ganz ordentliche Box daraus machen.Ich habe das Minus an Gehäusedicke mit selbstklebenden Bitumenplatten innen augekleidet ,dann Noppendämmatten verklebt und mit Dämmwolle gefüllt.Nach dieser kleine Maßnahme spielen die Boxen erstaunlich gut.Ich habe noch einen Subwoofer dazu laufen der auf 35 Hz eingestellt ist,damit erhält man ein erstaunlich gutes Ergebnis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
INFINITY
MasterBoss am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  3 Beiträge
Alterung von Carbon Speakern?
MH am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 29.08.2003  –  5 Beiträge
Infinity Beta 50 - guter Anfang für Stereo
StefMug am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  4 Beiträge
Infinity Lautsprecher
Veroc am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  36 Beiträge
"schlanke" Stereo Lautsprecher
claus26 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher richtig anschliessen - Infinity Kappa 8.2i
marc2266 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  42 Beiträge
Wharfedale Crystal CR-30.4
hefelump3107 am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  2 Beiträge
Wertfrage Infinity Lautsprecher
daniel_infinity am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  3 Beiträge
Stereo Lautsprecher
toby_76 am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  11 Beiträge
Infinity 61i
hmg65 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitglied230140ho
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.218