Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann meinen Bass nicht verwenden

+A -A
Autor
Beitrag
Boby_dd
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2013, 19:38
Hallo Leute.

Ich hab hier ein sehr spezielles Problem.
Ich würde von meinem Kumpel einen Blaupunkt gtt 1200 passiv (car-)subwoofer und einen Yamaha rx 396rds verstärker für ca. 100 € bekommen. Ich habe 2 LS von sharp (4 Ohm, 80 Watt, 160 W max) und 2 LS alte Kellerlautsprecher (4-8 Ohm, 40/80 W). Da der Verstärker keinen Sub-Ausgang hat stellt sich mir nun die Frage: Was tun um den Bass auf den Subwoofer zu konzentrieren? (wenn ich einen LS weg lasse und dort den Subwoofer anstecke, übersteuern die LS natürlich ) Hat von euch jemand eine Ahnung was ich für wenig Geld machen kann? Vielleicht ein Aktiv Subwoofer Modul? Oder weiß von euch sonst noch jemand ob ich einen vergleichbaren Verstärker für den Preis bekomme, der ein Subausgang hat? Oder gleich 100€ mehr für aktiv Sub ausgeben?

Ich hoffe auf Antworten.

Daten von Blaupunkt-Subwoofer:http://www.dooyoo.de/auto-lautsprecher/blaupunkt-gt-series-gtt-1200/details/
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2013, 22:35

Hat von euch jemand eine Ahnung was ich für wenig Geld machen kann?

Mit dem wilden Zusammenwürfeln von unpassenden Komponenten verbrennt man meist nur Geld für eine suboptimale Lösung. Verkauf das Zeug, konzentriere dich auf zwei gute Hauptlautsprecher. Wenn deine vorhandenen noch gut sind und du nur mehr Bass willst, dann kauf einen aktiven Subwoofer.
Sind die vorhandenen auch nicht mehr so toll, dann lieber das komplette Konzept neu überdenken.

Eine Warnung, weil du etwas von 4 Lautsprechern schreibst: schließe diese niemals gemeinsam (also mehr als 2) am Verstärker an. Ebenso keine Experimente mit 2 Lautsprechern plus Subwoofer. Du risikierst ein Durchbrennen des Verstärkers!
Boby_dd
Neuling
#3 erstellt: 15. Dez 2013, 23:05
Ok, erstmal danke für die Info.
Aber.. Der Verstärker lief die ganze Zeit mit einem passiv subwoofer und, mit den vier lautsprächern, bist du dir da sicher, da es sind ja vier Ausgänge o.O außerdem hat der Verstärker mit vier LS einen brutal klaren Sound.
(ps: kenn mich leider nicht all zu gut aus :/)
Boby_dd
Neuling
#4 erstellt: 15. Dez 2013, 23:09
Also kann ich des so interpretieren: am besten 2 Lautsprecher und aktivem subwoofer
Oder halt alles weg und einfach alles neu zusammen stellen.
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 15. Dez 2013, 23:29

Boby_dd (Beitrag #3) schrieb:
Der Verstärker lief die ganze Zeit mit einem passiv subwoofer und, mit den vier lautsprächern, bist du dir da sicher

Ja, da bin ich sicher. Steht auch explizit in der Bedienungsanleitung. Mit Glück geht es einige Zeit gut. Dass dir was abraucht ist aber sehr wahrscheinlich.


da es sind ja vier Ausgänge

Diese Option bedeutet "Diese 2 ODER diese 2 Lautsprecher". Sie bedeutet nicht, dass man 2 UND 2 Lautsprecher anschließen kann. Dies geht nur sicher unter speziellen Bedingungen, wenn man sehr genau weiß, was man tut.


am besten 2 Lautsprecher und aktivem subwoofer

Auch 2 Standlautsprecher sind eine Option. Hängt von den Anforderungen und dem Raum ab.
Boby_dd
Neuling
#6 erstellt: 16. Dez 2013, 06:58
Ahh, ich fange an zu verstehen.
und wie ich eben bemerkt habe, verstehe ich überhaupt nichts von sowas.
Dann hätt ich noch ne frage: wenn ich mir jetzt einen doppelsubwoofer kauf (aktiv) und den mit 2 LS
anschließe, benutze ich ja auch quasi vier Kanäle. Besteht dann immer noch die Gefahr des Durchbrennens?

vielen dank für die mühe

Z.B.: http://m.ebay.de/itm?itemId=350756425193
Nachtrag: da ich noch Schüler bin, möchte ich nicht mehr als 200€ ausgeben. Außerdem ist für mich Qualität nicht soo wichtig, es sollte halt einigermaßen was sein, wo ich einfach bisschen schönen krach machen kann. (stört keinen/sollte keinen stören, da ich in nem Dorf wohne )
Boby_dd
Neuling
#7 erstellt: 16. Dez 2013, 07:01
*ich meine natürlich 'vier Ausgänge' *
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2013, 07:37
Dein Link funktioniert nicht.

Einen aktiven Subwoofer mit Lautsprecherkabeleingängen kann man an jeden Verstärker problemlos anschliessen.
Ein aktiver Sub hat den Verstärker mit eingebaut und belastet den Hauptverstärker nicht zusätzlich.
Er greift sich nur das Signal ab und verstärkt dieses dann.

Schönen Gruß
Georg
Boby_dd
Neuling
#9 erstellt: 03. Jan 2014, 10:47
Okay, hab mir jetz 2 LS organisiert.
Nämlich die alten von meinem dad, die er meinem Onkel gegeben hatte weil sie zu massiv waren.
Sie haben damals 3000 DM gekostet! Die frage ist nur, kann das sein dass ich in den Verstärker ne Kühlung einbauen sollte, damit ich länger auf hoher Lautstärke hören kann, damit er mir nicht durchbrennt. Ich habe leider keine Informationen zu den LS, nur das es 3-Wege boxen mit nem ordentlichen Tieftöner für die Nachbarn. Also Kühlung wäre für mich nicht schwer einzubauen.... nur die frage ob mans braucht?
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2014, 10:57
Eine Kühlung braucht´s normalerweise nicht.

Mach doch mal ein Foto von den Lautsprechern, auf dem man die Chassis sehen kann.
Eventuell kann man die LS dann identifizieren.

Schönen Gruß
Georg
Boby_dd
Neuling
#11 erstellt: 06. Jan 2014, 15:57
Foto schick ich gleich wenn ich sie hab. Außerdem, was wäre wenn ich einfach
ne simple (z.B. Auto-) Endstufe für passiv sub zwischen schalte? (Da ich bald umziehe und gerne für beide Zimmer eine anlage hätte, und meine kompakt anlage nen Subausgang hätte.)
Link von Kompktanlage: http://www.sharp.de/...0H-UR2580H_OM_DE.pdf (Seite 47)

Danke @Georg

Gruß
Berni
kempi
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2014, 16:28
Also Bernie, ich empfehle Dir:
1. in einem Zimmer die Kompaktanlage
2. im zweiten Zimmer der Yamaha und die beiden LS von Deinem Dad.
Vergiss den Subwoofer, der macht alles nur kompliziert und Du musst Geld ausgeben. Der Yamaha hat Bass- und Loudnessregler. Damit kommt man schon weit, wenn man ein Basshead ist.


[Beitrag von kempi am 06. Jan 2014, 16:29 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 06. Jan 2014, 16:28

Boby_dd (Beitrag #11) schrieb:
Außerdem, was wäre wenn ich einfach ne simple (z.B. Auto-) Endstufe für passiv sub zwischen schalte? (Da ich bald umziehe und gerne für beide Zimmer eine anlage hätte, und meine kompakt anlage nen Subausgang hätte.)

Das ist kompletter Unsinn, verbranntes Geld. Allein das nötige Netzteil kostet fast so viel wie eine Einsteiger-Subwooferendstufe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kann ich die Lautsprecher mit dem Subwoofer verwenden?
Aranova am 01.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  2 Beiträge
Kann ich Lautsprecher verwenden, die nicht von der gleichen Marke stammen, wie mein Subwoofer?
Allacaya am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  4 Beiträge
Kann ich meinen Subwoofer verbessern?
Braeserl am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  7 Beiträge
Alte Radio-Boxen für PC verwenden
Flo_0 am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  36 Beiträge
LS zusammen verwenden?
SchoWn am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  3 Beiträge
Bass nicht im Subwoofer
raidsniop am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  5 Beiträge
Bass nur mit Loudness
yanfa am 20.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  15 Beiträge
dröhnen oder guter bass
DrHolgi am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  9 Beiträge
Es kommt kaum Bass aus meinen woofern
marvin06111 am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  7 Beiträge
Bass Chassis schwingt nicht mehr ein und aus
aileena am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Blaupunkt

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedCytox
  • Gesamtzahl an Themen1.346.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.721