Aktiv-Lautsprecher passiv verwenden?

+A -A
Autor
Beitrag
iDroid
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2012, 19:39
Hallo,
Ich bin neu hier, also bitte habt Mitleid
Nun zum Thema: Ich möchte mir ein 5.1 System aufbauen, aber darum soll es hier nicht gehen. Ich hab zuhause noch ein Paar Aktivlautsprecher, die ich erstmal als Rearlautsprecher verwenden möchte. Dafür wollte ich sie zu Passivlautsprechern umbauen. Also hab ich sie einfach mal aufgeschraubt und dabei entdeckt, dass vom Versärkermodul zwei dünne Kabel zum Tiefmitteltöner gehen und von da aus zwei weitere zum Hochtöner. Vor dem Hochtöner ist noch ein Kondensator. Kann ich jetzt einfach das Kabel vorm Tieftöner abzwicken und den Lautsprecher Passiv verwenden?
Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
iDroid
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Nov 2012, 19:44
Hier noch ein Foto:20121120_184228
Es handelt sich um das schwarze und das rote Kabel, die vom Verstärker weglaufen.


[Beitrag von iDroid am 23. Nov 2012, 19:46 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2012, 02:30
Hi,

du solltest die eingebauten Verstärker nicht umgehen (evtl. wichtige Spezialfunktionen),
also
-- Gehäuse wieder zu,
-- Hi-Lo-Adapter besorgen, z.B.
http://www.caraudio-...340::::c73523a2.html
-- diesen zwischen LS-Ausgang am Verstärker und Aktiveingang (Cinch, XLR, Klinke -- ggfs. Adapter) schalten.

Gruss,
Michael
Don-Pedro
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2012, 14:37
Wenn die Kabel zum Tieftöner und von dort zum Hochtöner laufen und dort sogar noch ein Kondensator dazwischen liegt, dann ist hier evtl. wirklich nur ein Endverstärker verbaut, der sich nicht wesentlich von normalen Endverstärkern unterscheidet.

Das herauszufinden ist im Prinzip kein großes Problem. Du lötest einfach vorsichtig das Kabel von der Endstufe zum Tieftöner am Tieftöner ab und schließt dort mal einen normalen Verstärker an. Wenn sich das Klang dann nicht ändert, dann kann man davon ausgehen, dass in der eingebauten Endstufe keine Entzerrung oder ähnliches verbaut ist.
Möglich aber, dass es Schutzfunktionen gibt, die Du dann verliert. Oder eben Klanganpassungen. Die sind problemlos auch möglich wenn die Trennung der beiden Wege noch passiv erfolgt.

Elegante ist auf jeden Fall die Lösung von mwf, die ich auch präferieren würde.

Allerdings auch in Abhängigkeit davon was es für Lautsprecher sind.
Wenn es 20 Jahre alte Billigboxen sind, dann würde ich nicht mit Hi/Lo-Konverter rummachen und einfach mal ausprobieren.

Gruß
iDroid
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Dez 2012, 23:40
Erstmal danke für die Antworten!
Das mit dem HiLo-Adapter ist natürlich ne gute Idee, allerdings sind das Funklautsprecher die rauschen gerne wenn sie nicht mit einem Signal gefüttert werden
Ich glaub ich schliess sie einfach mal an einen normalen Verstärker an und gucke was passiert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Kabel zum anschliessen verwenden?
kleinsenna am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  5 Beiträge
Hochtöner gehen kaputt - warum?????
Rokko_da_Rock am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  6 Beiträge
Zwei kleine Fragen zum Thema Lautsprecherkabel Verlängerung
Vipeout am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  8 Beiträge
Ein Lautsprecher, zwei Quellen?
catman65 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  25 Beiträge
Teufel M200 und heco libero wie verwenden
darksphere am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  29 Beiträge
Hochtöner defekt
Banana_Joe am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  11 Beiträge
Elac EL 135 aktiv/passiv
sinus2k1 am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  4 Beiträge
Quart 280 hochtöner kaputt?
mopedo am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  8 Beiträge
Kratzender JBL Titan Hochtöner
michael_mitti am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  5 Beiträge
Hochtöner defekt
tytaty am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.999 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedFlixolash
  • Gesamtzahl an Themen1.407.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.801.781

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen