Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte Radio-Boxen für PC verwenden

+A -A
Autor
Beitrag
Flo_0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2008, 18:01
Hey,
Wir hatten sehr lange ein altes Radio und nun haben wir uns ein neues zugelegt und haben noch die alten Boxen und diese wollte ich für meinen PC verwenden doch leider weiss ich nicht genau wie der anschluss ist auch etwas anders, hab leider keine erfahrung dadrin. Könnt ihr mir sagen wie ich sie an meinen PC anschliessen kann, oder ob ich noch was benötige???

http://img523.imageshack.us/img523/3615/p8140009gn0.jpg

http://img120.imageshack.us/img120/217/p8140006di4.jpg

http://img366.imageshack.us/img366/8958/p8140008iy9.jpg


[Beitrag von Flo_0 am 14. Aug 2008, 18:03 bearbeitet]
Murray
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2008, 18:03
Hi,

dafür brauchst du einen Verstärker.

Harry
Flo_0
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Aug 2008, 18:04
und dann kann ich den verstärker an meinen pc anschliessen?
Murray
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2008, 18:06

Flo_0 schrieb:
und dann kann ich den verstärker an meinen pc anschliessen?


Ja. Die alten Anschüße dann einfach abtrennen, Kabel abisolieren und an den Verstärker anschließen, dabei die Polung beachten, muss bei beiden gleich angeschlossen werden. Den PC schließt Du dann per Klinke > Cinch an den Verstärker an.

Harry
Flo_0
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Aug 2008, 18:07
äh was für anschlüsse muss ich denn dann anstatt den alten dran machen???
Murray
Inventar
#6 erstellt: 14. Aug 2008, 18:08

Flo_0 schrieb:
äh was für anschlüsse muss ich denn dann anstatt den alten dran machen???


Gar keine, die blanken Kabelenden schließt Du am Verstärker an, ist selbsterklärend.

Harry
Flo_0
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Aug 2008, 18:12
ist das egal was für nen verstärker ich nehme weil ich hab keinen.....
Murray
Inventar
#8 erstellt: 14. Aug 2008, 18:16

Flo_0 schrieb:
ist das egal was für nen verstärker ich nehme weil ich hab keinen.....


Hi,

irgendeinen günstigen von Ebay, ab 20 Euro gibts da schon einen kleinen Sony oder sowas in der Richtung.

Harry
Flo_0
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Aug 2008, 18:17
und sonst brauch ich nichts mehr oder lohnt es sich überhaupt noch diese alten boxen zu nehmen???
m4xz
Inventar
#10 erstellt: 14. Aug 2008, 18:24
Besser als Billig-PC-Boxen sind die auf jeden Fall, insofern lohnt es sich aus meiner Sicht schon!

Habe ich selber damals auch so gemacht
Flo_0
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Aug 2008, 18:25
ok cool danke ich werd mir dann mal einen verstärker zulegen bis dann


eine frage noch wie muss ich dann den verstärker an den pc anschließen??? Klinke > Cinch was ist das???


[Beitrag von Flo_0 am 14. Aug 2008, 18:27 bearbeitet]
bulb2000
Stammgast
#12 erstellt: 15. Aug 2008, 11:11
hallo eine klinkenstecker ist zb. der stecker von einem kopfhöhrer,und ein chinchkabel ist zb das kabel womit du verstärker mit radio/cd player miteinander verbindest oder das kabel von der playstation mit den rot,gelb,weissen stecker dran (natürlich ist an einem normalen chinchkabel kein playstation spezialstecker drann ) mfg Rene
germi1982
Moderator
#13 erstellt: 15. Aug 2008, 13:43
Die Stecker die da aktuell dran sind sind Lautsprecherstecker nach DIN, werden auch oft als Strich-Punkt Stecker bezeichnet. Der breite flache Stecker ist Minus (schwarz) und der runde ist Plus (rot).

Das war früher Standard bei deutschen Geräten und nicht nur bei denen, bei unserm alter Sony-Fernseher wurden die Lautsprecher auch über solche Stecker angeschlossen. Dementsprechend gibts da heute noch Adapter und Stecker bzw. Buchsen als Gegenstück zum Stecker dafür. Hat den Vorteil, das Verpolen der Lautsprecher ist unmöglich. Sowas gibts sogar als Unterputzdose um die Lautsprecherkabel in der Wand zu verstecken. Haben wir noch bei uns im Wohnzimmer, und das wurde vor noch gar nicht so langer Zeit gemacht.
Flo_0
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Aug 2008, 14:37
1.Hey könnt ihr vielleicht mal einen empfehlen bei amazone oder so der auch mit der wattzahl passt???
Meine Boxen haben 100/120 Watt und 4 Ohm

2.Dann eine Frage zu dem Kabel was ich von Pc zum Verstärker benutzten muss brauch ich da nur eins oder wieviele?

3.Und welches muss ich denn nehmen ich komm nicht so ganz klar.

4.Dann wenn ich das Kabel aufschneide hab ich ja 2 Adern woher weiss ich denn wo ich welche anschließen muss?

Flo


[Beitrag von Flo_0 am 15. Aug 2008, 17:47 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#15 erstellt: 15. Aug 2008, 18:01
Wenn du den Stecker öffnen kannst würde ich das machen und schauen welche Ader an welchem Pin angelötet ist. Wie ich schon schrieb ist das breite Flache Minus und der kleine Runde ist Plus. Und dann das Kabel entsprechend markieren. Das wurde damals halt nicht gemacht weil durch den Stecker ein Verpolen unmöglich ist. In der Regel kann man den Stecker aber nicht zerstörungsfrei öffnen.

Und die Wattangaben auf den Boxen sind nur die Belastbarkeit, also was die maximal abkönnen ohne in die ewigen Jagdgründe überzugehen. Und da die Box noch der DIN 45500 entspricht sind diese Werte sogar noch realistisch im Gegensatz zu manchem was heute so angegeben wird...

Was bist du bereit auszugeben? Wäre evt. ein Klassiker drin der auch zu den Boxen passt? Der Hersteller ist bei den Klassikern auch nicht unbekannt, manche Modelle sind auch unter dem Label von Heco oder Visonik verkauft worden.


[Beitrag von germi1982 am 15. Aug 2008, 18:42 bearbeitet]
Flo_0
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Aug 2008, 06:30
hey danke ich bin bereit viel geld auszugeben weil mir das wirkich wichtig ist knntest du mir was empfehlen? und die frage mit den klinke Cinch steckern müsste mir noch jemand beantworten ^^ weil dah ab ich keinen plan....
halo_fourteen
Stammgast
#17 erstellt: 16. Aug 2008, 08:31

Flo_0 schrieb:
und die frage mit den klinke Cinch steckern müsste mir noch jemand beantworten ^^ weil dah ab ich keinen plan....


Das ist ein Klinke Cinch Stecker:
http://www.technikha...ages/00043365abb.jpg

Das Rot-Weiße ist Cinch, das kleine Klinke. Wobei das in dem Fall kein Cinch Stecker ist, sonderneine Kupplung.
Wenn dein PC Stereo Cinch Ausgänge hat brauchst du nur ein normales Cinch Kabel. Die Ausgänge sehen dann so aus wie die auf dem Bild. Wenn am PC nur ein Klinke Ausgang vorhanden ist brauchst du eine Kupplung oder gleich Klinke-> Cinch Stecker. Wenn du Glück hast und einen brauchbaren alten Verstärker mit DIN LS Anschlüssen für wenig Geld bekommst kannst du dir das zerstören der DIN Stecker an deinen LS sparen. Also nichts übereilen:)
Flo_0
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Aug 2008, 14:05
Hey danke so ich hab mal bei meinem pc geguckt ich hab das was gefunden und mal ein foto von gemacht:

http://img181.imageshack.us/img181/9499/p8160015lq2.jpg

Meinst du diesen roten Anschluss da oder ist der für was anderes??? wenn ja dann müsste es doch eigentlich auch einen weißen anschluss geben oder??

Und wenn das nicht geht das brauch ich genau diesen adapter den du da oben abgebildet hast? und der kommt dann einfach in den grünen anschluss?


[Beitrag von Flo_0 am 16. Aug 2008, 14:25 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#19 erstellt: 16. Aug 2008, 14:29
Hallo,

nein das scheint etwas anderes zu sein.

hier ein cinch eingang, an einem Fernseher,
http://www.areadvd.d...onn_cinch_side_2.jpg
das gelbe denk dir weg, nur der rote und der weiße.
direkt darunter wäre dann ein 3,5mm Klinkeausgang.

Am PC ist der Klinke ausgang in der Regel grün, aber den kennst du ja schon da dort auch PC LS angeschlossen werden.

dann bräuchtest du so ein Kabel:
http://www.telescom....=froogle&language=de
muss nicht unbedingt das sein und brauch auch nicht vergoldet sein oder so. Ein schwarzes mit rot weißen Cinch Steckern tut es auch. Gibt es in jedem Laden der auch nur annähernd was mit HiFi zu tun hat.

Die wirklich wichtige Frage ist:
Welcher Verstärker? Wie groß? Wie teuer? usw.

Was das angeht hab ich aber keine Ahnung
Flo_0
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Aug 2008, 14:33
hey halo_fourteen im vorigen post hast du schonmal einen adapter mit bild geschickt kann ich so einen auch benutzten?



zu dem verstärker muss ich gucken wieviel watt bräuchte ich denn bei 120 watt boxen kann mit das einer sagen?
m4xz
Inventar
#21 erstellt: 16. Aug 2008, 14:37
@ Flo:

Dieser Rote Anschluss von dir ist wohl ein SPDIF Ausgang, da kansnt du auch einen Verstärker anschließen, allerdings wirst du wohl keinen Stereo-Verstärker finden der diesen digitalen Eingang besitzt.
Mit AV-Receivern funktioniert es aber einwandfrei.

Also NEIN einen normalen Stereoverstärker kansnt du da nicht anschließen, da die Schnittstelle digital ist, und normale Verstärker nur analoge Eingänge besitzen.
halo_fourteen
Stammgast
#22 erstellt: 16. Aug 2008, 14:56
Ja du könntest auch den Adapter benutzen und dazu ein normales Stereo Cinch Kabel. Aber wenn du noch keinen Adapter hast kannst du gleich ein Klinke->Cinch Kabel kaufen/verwenden.
Bei dem Verstärker kommts drauf an wo der stehen soll und wieviel Platz du hast. Hifi Verstärker, vor allem ältere, fallen schon manchmal ziemlich bullig aus und finden auf/in Schreibtischen kaum Platz.

MfG
Flo_0
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Aug 2008, 20:20
ja das ist ja kein Problem die Kabel hab ich nur den adapter nicht.
Trotzdem muss ich echt wissen was ich am besten für nen verstärker nehme der zu den beiden 120 Watt Boxen passt, kann mir da einer was zu sagen! Größe vom Verstärker ist eigentlich egal hab ganz viel Platz!
Zweck0r
Moderator
#24 erstellt: 16. Aug 2008, 21:44
Gibt es das 'alte Radio' eigentlich noch ? Wenn das einen Tape-Eingang hat, kannst Du den an den PC anschließen und Du musst außer den passenden Adaptern gar nichts kaufen.

Grüße,

Zweck
germi1982
Moderator
#25 erstellt: 16. Aug 2008, 21:55
Eventuell wären die hier was für dich. Ich habe jetzt halt mal nach Verstärkern geschaut die mit 4 Ohm arbeiten, bei dem Onkyo ist das nächstgrößere Modell schon zu stark für die Boxen, zudem braucht der LS mit 8 Ohm Impedanz.

Die zwei sind so die Hersteller wo man ordentliche Qualität für kleineres Geld bekommt. Sind zwar Japaner, aber das macht nix.

Aber wie gesagt, wenn das "alte Radio" (würde mich mal interessieren was das für ein Gerät ist) noch da ist, kannst du das Teil eventuell noch benutzen. Wahrscheinlich hat der noch die runden fünfpoligen DIN-Stecker wenn schon die Lautsprecherstecker nach DIN ausgeführt sind. Aber auch das ist kein Problem, dafür bekommt man auch Adapter:


http://www.amazon.de...id=1218923632&sr=8-5

oder

http://www.amazon.de...id=1218923632&sr=8-1

Oder

http://www.amazon.de...d=1218923698&sr=8-31


[Beitrag von germi1982 am 17. Aug 2008, 12:51 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#26 erstellt: 17. Aug 2008, 07:11

Eventuell wären die hier was für dich. Ich habe jetzt halt mal nach Verstärkern geschaut die mit 4 Ohm arbeiten, bei dem Onkyo ist das nächstgrößere Modell schon zu stark für die Boxen, zudem braucht der LS mit 8 Ohm Impedanz.


Die Onkyos kommen auch mit 4 Ohm klar, zudem gibt es ein zu "stark" nicht was Verstärker anbelangt...


Sind zwar Japaner, aber das macht nix...


Gerade die Japaner bauen doch die besten Geräte in dieser Preisklasse
Flo_0
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Aug 2008, 07:27
hey, leider kann ich deine ersten beiden links nicht öffnen und eigentlich wollte ich nur wissen wieviel watt ich bräuchte, wieviel ohm und ob der verstärker gut mit dem windowsmedia player läuft.

Und was die adapter angeht mit den 5 poligen die hab ich zuhause nur kann ich die dann immer noch nicht an meinen pc anschliessen... brauch ich immer noch diesen klinke adapter...


[Beitrag von Flo_0 am 17. Aug 2008, 07:29 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#28 erstellt: 17. Aug 2008, 07:35
@ Flo:

Die Watt an sich lasste mal außen vor, das ist hier nicht wirklich von Relevanz.
Der Verstärker kann mehr oder weniger Watt als die Boxen "haben" mehr ist meiner Meinung nach immer besser, allerdings auch teuer.
Flo_0
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 17. Aug 2008, 07:58
oh achso danke und die ohmzahl hat die was zu sagen?
m4xz
Inventar
#30 erstellt: 17. Aug 2008, 08:36
Die "Ohmzahl" ist schon nedeutend wichtiger, da der Verstärker und die Boxen zusammen passen müssen.
Da aber die meisten Lautsprecher ohnehin 4 Ohm Boxen sind, und auch 99% aller Verstärker mit 4 Ohm Boxen umgehen können, sollte es da keine Probleme geben.

Gefährlich für den Verstärker kan nes nur werden wenn der "Ohmwert" der Box zu klein wird, denn der ändert sich mit der Frequenz, ist also nicht konstant 4 Ohm oder sonstwas.

Zum Glück sind die meisten Boxen am Markt aber nicht allzu kritisch was das anbelangt, also sollte es keine Probleme geben.

Ist die Impedanz des Lautsprechers zu hoch, verschenkst du nur Leistung des Verstärkers, gefährlich ist das aber nicht.
germi1982
Moderator
#31 erstellt: 17. Aug 2008, 12:30
Pauschal würde ich das nicht so sehen, zumindest nicht wenn man nicht den Impedanzverlauf der Boxen kennt. Wenn die zu weit in den Keller gehen raucht schnell die Endstufe ab. Und das ist meiner Einschätzung eine wichtige Info, die aber kaum ein Hersteller angibt. Die Impedanz ist ja abhängig von der Frequenz, und wenn die zu weit absackt fließt natürlich mehr Strom und die Endstufe wird überlastet.


[Beitrag von germi1982 am 17. Aug 2008, 12:31 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#32 erstellt: 17. Aug 2008, 12:41
Du siehst es anders, aber schreibst genau das gleiche?
Ok
germi1982
Moderator
#33 erstellt: 17. Aug 2008, 12:43
Die alten Boxen dürften da nicht so kritisch sein. Es gibt allerdings auch deutsche Hersteller, deren Boxen krachen bis auf 2 Ohm runter...

Hmm, was ist denn mit den verdammten Links los?? Wenn ich den Beitrag editieren will, steht da der richtige Link, aber wenn ich den öffne ist der Pfad wo es hin soll nicht korrekt...Habe die Links jetzt entfernt, ich verstehe nicht warum das nicht geht. Habe das genauso gemacht wie bei den Adaptern, und da gehts ja auch..scheiß Software...

Denon PMA 700 und Onkyo A 9355...als Stichwort...


[Beitrag von germi1982 am 17. Aug 2008, 12:52 bearbeitet]
Flo_0
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Aug 2008, 17:42
Danke Jungs
Ihr habt mir echt geholfen nun steht ne richtig geile Anlage in meinem Zimmer und die alten Boxen erfüllen ihren Zweck total.

Danke nochmal Flo
germi1982
Moderator
#35 erstellt: 27. Aug 2008, 17:51
Was ist es denn jetzt geworden?

Achja, bevor ichs vergesse. Denk dran auch mal die Sicken an der Lautsprechern zu prüfen. Die sind bei so alten Boxen meist noch aus Schaumstoff, und das zerbröselt im Laufe der Jahre. Mittlerweile hat man ja draus gelernt und macht die aus Gummi, das ist alterungsbeständiger.
Torstiko
Stammgast
#36 erstellt: 27. Aug 2008, 18:21
Das sind Hennel-Lautsprecher und gar keine schlechten. Schaumstoffsicken findet man bei Hennel so gut wie gar nicht.
Ist zwar meist kein Gummi, sondern Gewebe/Papier, aber das geht auch nicht kaputt.

Gruß
Torstiko
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte Boxen, neue Kompaktanlage
ganzens am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  3 Beiträge
neue schlanke Boxen oder alte Boliden behalten ?
\_plasma_/ am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  3 Beiträge
Alte Sony Boxen reanimieren?
Quintus14 am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  5 Beiträge
alte boxen - wölbung?
maxprx am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  5 Beiträge
Alte Trinity Boxen
Patrickkkkk am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  4 Beiträge
Mehrfachstecker für Boxen vom PC?
melody am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  5 Beiträge
Boxen tauschen an PC-Sound-Anlage?
klopf-hörer am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  2 Beiträge
PC BOXEN AN RECEIVER
starbuck1976 am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  7 Beiträge
Welche Boxen für meine alte Anlage?
Ubi2004 am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  6 Beiträge
Alte Boxen anschließen (Hilfe für einen Laien)
-Rio_Doro- am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.777