Canton 590.2 mit Yamaha RX 790?

+A -A
Autor
Beitrag
Kiwinator_
Neuling
#1 erstellt: 01. Aug 2015, 23:00
Hallo zusammen,

Seit geraumer Zeit lese ich hier viel deswegen schon einmal Danke an dieses tolle Forum!

Ich habe eine Frage an die Experten. Nach langem Suchen und anhören vieler Lautsprecher habe ich mich nun für die Canton 590.2 entschieden mit einem Canton Sub 80. Diese habe ich an einem Yamaha RX 3040 gehört. Es war ein tolles Klangbild!

Jetzt will ich aber nicht so viel Geld für einen Receiver ausgeben, zumal dieser teurer wäre als die Lautsprecher. Als Receiver möchte ich gerne mindestens ein 5.1 System, weil ich später mir die Türe offen lassen möchte für eine Surround Erweiterung. Dennoch höre ich gerne auch viel Stereo neben dem Einsatz im Heimkino.

Denke über den neuen Yamaha RX790 nach. Aber meine Befürchtungen sind das es nicht so gut klingen wird wie am RX3040. Hat der Receiver wirklich so viel Einfluss auf die boxen? Passt der RX 790 überhaupt technisch zu den Cantons? Oder sollte ich um Kosten zu sparen stattdessen die RX2040 und 1040 von yamaha ins auge fassen? Klingen denn die genauso gut und haben nur weniger Features? Könnt ihr mir bitte bei der Receicer Wahl helfen?

Lg
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2015, 09:53
Die Einflüsse des Verstärkers auf den Klang sind weitaus geringer als die meisten Menschen glauben, nicht zuletzt bedingt dadurch, dass ihnen Hersteller, Verkäufer und Zeitschriften ständig das Gegenteil einreden.

Die meisten hier sind der Ansicht, dass es praktisch überhaupt keine Klangunterschiede zwischen normalen Verstärkern gibt, wenn diese hinreichend leistungsfähig sind und alle Klangveränderer (Klangregler, Equalizer, DSP usw.) ausgeschaltet sind.

Für den Klang sind andere Faktoren weitaus bestimmender: http://av-wiki.de/was_ist_wichtig

Der Vorteil der größeren Yamahas sind mehr Leistung, mehr Ausstattung und bessere Einmessung. Ob du mehr Leistung überhaupt benötigst, hängt von der gewünschten Lautstärke ab, bei Zimmerlautstärke hört man da jedenfalls keinen Unterschied. Die Einmessung kann sich deutlich auf den Klang auswirken, ebenso hinzugeschaltete Features wie YPAO Volume.

Wenn du erst in ein paar Jahren auf 5.1 gehen willst, solltest du aber darüber nachdenken, jetzt erst mal einen ggf. gebrauchten Stereoverstärker zu kaufen und den dann später zu ersetzen, denn ein heute gekaufter AVR kann in einigen Jahren schon wieder veraltet sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Chrono 590.2
Michael2907 am 27.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  15 Beiträge
Canton Karat 790 DC
huehi1 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  4 Beiträge
Canton Karat 790 mit Röhrenverstärker
zeontwilight am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  8 Beiträge
Canton Chrono SL 580.2 vs 590.2
burnbaby am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 22.08.2015  –  4 Beiträge
Canton Karat 770 oder 790
LCDTV123 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  2 Beiträge
Erfahrungen Canton SLS 790 DC
Playboy777 am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  2 Beiträge
Canton Karat 790 vs. Elac 208A
Monti-27 am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  23 Beiträge
Mission 790 ?
m2catter am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  12 Beiträge
Tannoy Berkeley vs. Canton Karat 790 DC
stefan2204 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  12 Beiträge
Maße der Canton KArat 790 DC
wolle701 am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.586 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitglied-Matchball-
  • Gesamtzahl an Themen1.404.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.752.042

Hersteller in diesem Thread Widget schließen