Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher örtlich verschieben.....mit welcher Konstruktion?

+A -A
Autor
Beitrag
Stalling
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2015, 14:11
Hallo Hifi-Gemeinde,

ich habe mir größere Lautsprecher (Gewicht jeweils 55 kg) zugelegt. Den rechten LS kann ich dauerhaft stehen lassen, den linken muss ich jedoch zum Hören immer etwas von der wandnahen Parkposition in den Raum schieben und nach dem Hören halt wieder zurück
Der Fußboden besteht aus Fliesen 33x33 cm und zum Fliesenformat passenden breiteren Fugen.
Die Lautsprecher könnte ich sowohl auf Spikes (Schieben unmöglich) als auch auf Rundfüße (Schieben mühselig, nicht gut für die Füße, bleiben auch gerne beim Übergang Fliese/Fuge hängen) stellen.
Ich suche nun eine Konstruktion, mit dem das Verschieben möglichst leicht von statten geht.
Bisher schweben mir folgende Ideen vor:

1. Unterschrauben von Rollen:

Hier müssten die Rollen schon etwas größer sein, damit diese auch leicht die "Fugentäler" durchqueren. Größere Rollen sind aber nicht unsichtbar und sehen. m. E. von der Ansicht blöd aus, zumal die Rollen aus Gründen der Stabilität weit außen sitzen müssten

2. Verschiebbare Basisplatte:

Basisplatte aus Vollholz oder Granit. Platten dicke ca. 5 cm, so dass man die Platte gut mit der Fußkante schieben kann. Auf der Platte entsprechend der Anordnung der Spikes oder Füße Aussparungen, so dass sich der LS nicht gegenüber der Basisplatte verschieben kann. Diese Lösung gefällt mir eigentlich mehr aber ich überlege die ganze Zeit, was man als Gleitschicht auf die Unterseite der Platte machen kann. Filz (geklebt..?) wird bei dem Gewicht schnell abgerubbelt sein. Zu hart darf das Material auch nicht sein, um nicht die Fliesen zu zerkratzen

Also wer hat eine gute Idee und hat diese bereits ausgeführt und dauerhaft in Betrieb?
Bin für jeden Tipp dankbar

Frank

.
the_det
Stammgast
#2 erstellt: 11. Nov 2015, 19:18
Moin,

unter meinen Lautsprechern habe ich Absorber-Platten von Sehring. Bei mir haben sie den Zweck, die LS vom schwingenden Boden (Holzfußboden, Dielen) zu entkoppeln. Erwünschter Nebeneffekt ist, dass man die LS damit recht mühelos verschieben kann. Allerdings kostet ein Paar ca. € 350,-

Grüße
Det


[Beitrag von the_det am 11. Nov 2015, 19:18 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 11. Nov 2015, 22:03
Ich habe kleine Rollen untergeschraubt. Die hatten das gleiche Gewinde wie die mitgelieferten Spikes und fallen kaum auf. Ich habe zwar Parkett mit etwas flacheren Fugen als bei Fliesen üblich, aber ich denke, dass die dennoch gut funktionieren sollten.

Von der Filzplattenidee bin ich aus demselben Grund abgekommen wie du.
AVBU
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2015, 23:03
Hallo.
Ich habe zum Boxenrücken auf Fliesen immer einen Teppichrest untergelegt. Flutscht prima, hält lange und kleine Stücke gibt´s oft sogar umsonst im Laden.
Damit Größere Rollen nicht so auffallen, könntest du diese auch mit einer Blende verkleiden.
Oder eine Sackkarre.
Stalling
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Nov 2015, 10:20
Hallo Andi,

und wie hast du den Teppichrest an den Boxen befestigt oder hast du nach dem Verschieben die Boxen angehoben und dann den Teppich wieder weggezogen?

Frank
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Nov 2015, 10:49
Moin.
Für diese Fälle hatte ich Granitplatten als Basis unter die ich einfach eine Teppichfliese geklebt habe.
Hab ich mit meinem Rack auch gemacht.
Multiplaxplatte als Basis (100x50cm) und ein einen Tick kleineren Teppich
mit dem Floor nach unten mit doppelseitigem Klebeband befestigt.. Gibts für´n paar Euro bei Tedox oder so.
Fertig. Billig und praktisch.
Vielleicht kannst du das auf den Bildern erkennen.



[Beitrag von JÄGERSCHNITZELJÄGER am 12. Nov 2015, 10:50 bearbeitet]
AVBU
Stammgast
#7 erstellt: 12. Nov 2015, 11:09
Moin Frank.
Ich hatte den Teppich mit Doppelseitigem Klebeband befestigt. Nur die Kleberreste sind irgendwann schwer abzubekommen. "Sterillium" hilft dabei recht gut.
Stalling
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Nov 2015, 17:04
Moin Andi und Jägerschnitzeljäger,

das mit dem Teppich könnte die Lösung sein....
Danke euch.

Frank
JÄGERSCHNITZELJÄGER
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Nov 2015, 09:52
Moin Frank.
Konntest du schon etwas ausprobieren?
Stalling
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Nov 2015, 11:16
Moin,

aus zeitlichen Gründen noch nicht. Dafür steht jetzt die neue Anlage.
Ich melde mich gerne, wenn ich so weit bin.

Frank
KuNiRider
Inventar
#11 erstellt: 16. Nov 2015, 11:28
Wenn du eher eine Ankopplung brauchst, kannst du statt der Teppichfliesen auch Dauerback'Papier' aus der Küchenabteilung holen, ist aus dünnen Teflon und rutscht recht gut.

4 Füße und verschieben geht gar nicht, das kippelt immer etwas Ich habe daher unter meinen Boxen je 2 feste Rollen hinten außen und eine Lenkrolle vorne mittig. Ist natürlich nicht ganz so standfest (rumtobender Border-Collie schmeist sie trotzdem nicht um) kippelt dafür aber nichtmal, wenn gerade eine Rolle in ner Fuge steht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Lautsprecher?
Norbert am 28.11.2002  –  Letzte Antwort am 29.11.2002  –  4 Beiträge
Welcher Lautsprecher???
jesteburger am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  11 Beiträge
Welcher Lautsprecher kann gut mit X ?
Schmitze_Jupp am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  6 Beiträge
Welcher Lautsprecher an NAD 370?
raigero am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  10 Beiträge
welcher lautsprecher
Flunx am 08.07.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2003  –  6 Beiträge
welcher lautsprecher
timäää am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  6 Beiträge
Welcher Lautsprecher?
bithifi am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker ???
MC-Maik am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  10 Beiträge
Einzellautsprecher ??? Welcher ???
mmarkus.pfeil am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  14 Beiträge
Welcher Lautsprecher an kleinen NAD 3020i?
Freebird am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.272
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.290