Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 ELA Boxen in Dekce einbauen, Verstärkerfrage?

+A -A
Autor
Beitrag
Letar
Stammgast
#1 erstellt: 29. Apr 2016, 18:03
Hallo zusammen,

für unsere große Tochter machen wir gerade den Dachausbau und ich habe 2 Penton CSS4/T ELA Bassreflexlautsprecher geschenkt bekommen.
Diese würde ich gerne in die Decke einbauen.

Nennbelastbarkeit, Watt 30W
Anpassungsübertrager 100 Volt Linie, Watt 30/15/7.5/3.75
Übertrager Impedanz, Ohm, 100 V 333/666/1.33k/2.66k
Anpassungsübertrager 70,7 Volt Linie, Watt 15/7.5/3.75/1.875
Treiber Impedanz, Ohm 16
Effektiver Übertragungsbereich, Hz (BSEN60268-5) 65-19.5k

Ziel ist es, dass unsere Tochter Ihre Hörspiele, Musik etc. abspielen kann. Mono ist absolut okay. Von der 100V Technik habe ich heute das erste Mal gehört :-)

Ich hätte gerne einen Verstärker, an den ich über Chinch einen CD Player anschließen könnte und über Klinke/AUX Ihren MP3 Player bzw. das Handy.

Habt Ihr eine Empfehlung für mich? Oder wäre es einfacher diese 100V Technick (Übertrager?!) aus den Boxen zu entfernen und dann über Stereo an einen normalen Verstärker zu gehen (der mir allerdings auch fehlt und gekauft werden müsste)

Danke für Eure Hilfe
Marcus


[Beitrag von Letar am 29. Apr 2016, 18:06 bearbeitet]
mw83
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2016, 14:54
Lautsprecher gehören nicht in Decken oder Wände.
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2016, 15:14
Hi,
Letar (Beitrag #1) schrieb:
,,,ich habe 2 Penton CSS4/T ELA Bassreflexlautsprecher geschenkt bekommen....

link ?,
alternativ:
scharfes Bild, spez. v. Anschlußfeld /Übertrager

Gruss,
Michael
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2016, 19:25

Lautsprecher gehören nicht in Decken oder Wände.


Naja, so allgemein würde ich das nicht unterschreiben. In meiner Küche werkeln z.B. zwei in die abgehängte Decke eingebaute Autoleitsprecher und berieseln einen beim Kochen oder sonstigen Küchentätigkeiten mit Musik, Nachrichten usw. Will man gut Musik hören, ist es was Anderes. Man bekommt von der Decke aus kein ordentliches Stereodreieck hin. Außerdem besteht bei höheren Lautstärken mit etwas mehr Bass das Risiko, dass die gesamte Decke mitschwingt und den Sound ungewollt im ganzen Haus verteilt. Es kommt wohl auch auf die konkreten Lautsprecher an, die ich nicht kenne, so dass die Bitte um mehr Informationen oder gar ein Foto berechtigt ist. BG Konrad
mw83
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2016, 09:32

Außerdem besteht bei höheren Lautstärken mit etwas mehr Bass das Risiko, dass die gesamte Decke mitschwingt und den Sound ungewollt im ganzen Haus verteilt.


siehst du, auf das sollte der Ersteller mal kommen
Letar
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2016, 10:15
es geht um Hintergrundmusik in Mono, Hörspiele, Radio, Hörbücher. Ich möchte keine Disco oder Stereoqualität.
Da helfen mir deine Kommentare leider nicht weiter @mw38. Die lautsprecher hängen in einer abgehängten Rigibsdecke und nicht im Beton.

Hier ein Link:
http://www.penton-de...datasheets/CCS4T.pdf

Gruß


[Beitrag von Letar am 01. Mai 2016, 10:18 bearbeitet]
DaPickniker
Inventar
#7 erstellt: 02. Mai 2016, 15:00
Ich sehe da kein Problem.. Kannst ohne weiteres die Übertrager rauswerfen und die Speaker direkt an jedem handelsüblichen Stereoamp anschliessen.. Bei den 16 Ohm gibts da auch keine Probleme..Die 100 V ELA Technik brauchst du für deinen Anwendungszweck nicht...
mw83
Inventar
#8 erstellt: 03. Mai 2016, 17:10

es geht um Hintergrundmusik in Mono, Hörspiele, Radio, Hörbücher. Ich möchte keine Disco oder Stereoqualität.
Da helfen mir deine Kommentare leider nicht weiter @mw38. Die lautsprecher hängen in einer abgehängten Rigibsdecke und nicht im Beton.


du hast aber trotzdem einen Hohlraum in dem sich der Schall überträgt und somit auch woanders zu hören sein kann, dessen sei dir bewusst.
Also warum nicht einfach eine Minianlage oder ähnliches und gut ist.
Letar
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mai 2016, 08:22
wie gesagt, die Boxen habe ich, auch einen CD Spieler und eine Minianlage müsste ich kaufen (und die Teile, die ich hier so um 80-100€ angesehen habe, erwecken kein tolles Qualitätsgefühl in mir). Aktuell habe ich diesen hier im Visir. mohr SV50 schwarz Vollverstärker Stereoverstärker

vG
DaPickniker
Inventar
#10 erstellt: 29. Mai 2016, 16:26
Der Verstärker reicht für deinen Anwendungszweck in Verbindung mit deinen 16 Ohm Deckenlautsprechern völlig aus.... Für Hintergrundbeschallung tuts das völlig.. Musst halt nur die Übertrager ausbauen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Reference 6 - Verstärkerfrage
Nixgehtmehr am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  3 Beiträge
hilfe! ELA anlage!
zwittius am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  2 Beiträge
KEF-Transmissionline ---> verstärkerfrage
hochenkeit am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  28 Beiträge
Celestion SL600, Verstärkerfrage
uweskw am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  4 Beiträge
Ela-Lautsprecher & normaler Verstärker?
trinacria2 am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  18 Beiträge
Car Hifi Lautsprecher in vorhanden boxen einbauen. ???
jhs2004 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  2 Beiträge
2 Boxen in einen Klemmanschluss?
Schneider13 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  8 Beiträge
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
boxen einbau megan 2
tyknock am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  2 Beiträge
2 oder 4 Boxen benutzen?
Like_A_Hurrican am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkeinefarben
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.503