Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


I.Q Subwoover MAX W - wo ist in, wo ist out

+A -A
Autor
Beitrag
smiley58
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mai 2016, 17:04
Hallo, hab die Max S + den Max W geerbt, leider ohne Bedienungsanleitung, kommen ins Gästezimmer. Das Prinzip des Anschlusses von 2 Sateliten + Subwoover ist mir klar, leider ist am MAX W keine Kennzeichnung IN/OUT. Kann mir jemand weiterhelfen? Will nix kaputtmachen ...
Grüße
smiley
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 01. Mai 2016, 22:35
Sind das Cinch-Anschlüsse? Wenn ja, kannst du da eigentlich nichts kaputt machen.
smiley58
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Mai 2016, 06:02
nein, da sind 2 Felder mit je 4 "normalen" Anschlüssen für LS-Kabel, also 2*rot, 2*schwarz je Feld. Daraus schließe ich, es sollte eigentlich ein Feld IN, ein Feld OUT geben. Oder liege ich total falsch?
Grüße
smiley
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2016, 07:29
Das sind dann alles Eingänge. Die müssen beide an den Verstärker angeschlossen werden.
smiley58
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Mai 2016, 07:40
Aha ... Ich war davon ausgegangen, dass in dem Subwoover eine Weiche ist, die das Signal auftrennt?

Und ich frage mich, wozu dann das zweite Feld ist. Hab mal ein Bild gemacht:
I.Q MAX W hinten
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 02. Mai 2016, 09:14
Hi,
smiley58 (Beitrag #5) schrieb:
... Ich war davon ausgegangen, dass in dem Subwoover eine Weiche ist, die das Signal auftrennt?...

Das war früher üblich (passive Sub-Sat-Systeme der 90er) und könnte auch bei deinem Set so sein. (*)

Einfacher Test:
Standard-Multimeter im Ohm- oder Durchgangsbereich an je eine rote Buchse (z.B., die obere) im linken und rechten Feld anschließen.
Ist dazwischen Durchgang (0 Ohm) fehlt das Filter, d.h. linkes und rechtes Anschlußfeld sind einfach parallel geschaltet, können beliebig als Eingang oder Weiterleitung benutzt werden und...

smiley58 (Beitrag #5) schrieb:
...Und ich frage mich, wozu dann das zweite Feld ist...

... ersparen dir eine Doppelbelegung am Verstärkerausgang (für Subwoofer und Sats wenn dort nur ein Anschlußsatz vorhanden).

Vorsichtshalber auch die unteren roten Buchsenpaare prüfen.
(die schwarzen sind eigentlich immer durchgeschaltet)

Wenn kein Durchgang (nur kurzer Ladungsimpuls), ist ein Kondensator zwischengeschaltet und stellt das Simpelfilter (6 dB/Okt.) für die Sats dar.
Dann hat jemand die Schilder zur Identifizierung entfernt
und du musst prüfen über welches Anschlußfeld der Sub seine Bässe erhält (am falschen wäre der Bass stark reduziert).

noch einfacher:
Du schraubst die beiden Terminals ab und guckst auf der Rückseite nach was Sache ist bzw. stellst Bilder hier ein.

Gruss,
Michael

-----------------------
(*) Es gab aber auch Sets in denen das Filter (dann aufwendiger z.B. 12 dB/Oct.) für die Satelitten fest in den Sats selbst verbaut ist.
Das ist gelegentlich der Fall wenn die Sats ausschließlich für die Kombi mit einem Sub abgestimmt sind.


[Beitrag von Mwf am 02. Mai 2016, 09:16 bearbeitet]
smiley58
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Mai 2016, 09:58
OK, einfache Variante, mit Messgeräten auf die Schnelle nicht ;-)

links links
rechts rechts

Sieht für mich gleich aus, bis auf dass das eine Teil sich von der Klebestelle gelöst hat.

Und nu?
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 02. Mai 2016, 10:12

smiley58 (Beitrag #7) schrieb:
... Und nu?

Anders als erwartet ist eine horizontale Paarung verschaltet:

Eingänge (vom Verstärker) sind die unteren Paare links und rechts,
Ausgänge zu den Sats die oberen (links und rechts).

Das darüber Auskunft gebende Schild könnte auch einfach abgefallen sein.
smiley58
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Mai 2016, 10:22
also so:

skizze

1001 Dank!
smiley
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 02. Mai 2016, 16:13
Genau.

Gruß
Georg
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 02. Mai 2016, 19:01

smiley58 (Beitrag #5) schrieb:
Aha ... Ich war davon ausgegangen, dass in dem Subwoover eine Weiche ist, die das Signal auftrennt?

Eine Weiche haben Subwoofer nur sehr selten eingebaut. In der Regel befindet sich darin nur ein Tiefpassfilter für den Sub, die Satelliten bekommen die volle Breitseite...


Und ich frage mich, wozu dann das zweite Feld ist.
Sorry, ich hatte überlesen, dass es zwei Felder sind.
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 02. Mai 2016, 19:15

Eine Weiche haben Subwoofer nur sehr selten eingebaut. In der Regel befindet sich darin nur ein Tiefpassfilter für den Sub, die Satelliten bekommen die volle Breitseite...

Bei einem aufeinander abgestimmten System kann es durchaus anders sein.
So ein Sub sollte (kann nur sinnvoll) nur mit den dazugehörenden Satelliten eingesetzt werden.
Ich meine das alte Heco Libero System war so aufgebaut. Möchte aber nicht darauf wetten.

Passive Subs funktionieren fast ausschließlich nur mit den darauf abgestimmten Satelliten.

Gruß
Georg
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 02. Mai 2016, 19:42
Ich sagte ja, nur sehr selten.
smiley58
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Mai 2016, 20:24

So ein Sub sollte (kann nur sinnvoll) nur mit den dazugehörenden Satelliten eingesetzt werden.


die 3 Boxen gehören schon zusammen. Ich muss nur sagen, dass ich von dem fehlenden Bass enttäuscht bin. Das kenne ich von meinen Nubert OHNE Sub besser.
Kann es sein, dass evtl. doch etwas anders belegt werden muss, z.B. oben und unten vertauschen? (siehe "Eingänge (vom Verstärker) sind die unteren Paare links und rechts,
Ausgänge zu den Sats die oberen (links und rechts).")
Hat jemand Infos zur halbwegs vernünftigen Positionieren solches passiven Subs? (Link reicht)

Sooooo ist es jedenfalls sehr dünn.
thx
smiley
Mwf
Inventar
#15 erstellt: 02. Mai 2016, 23:58

smiley58 (Beitrag #14) schrieb:
... Kann es sein, dass evtl. doch etwas anders belegt werden muss, z.B. oben und unten vertauschen?...

Das kannst du doch einfach ausprobieren. Solange die Pegel zivil bleiben sollte nichts überlastet werden.

oooops,
ich sehe gerade, du hast ja die ausgebauten Terminals "über Kopf" gezeigt, also war mein Tip genau falsch rum :
-- Eingang = obere Buchsen, da wo die dicke Spule am Minuspol hängt (durchverbunden zum anderen Minus) sowie das weiße Kabel zum TT und eine Seite des Kondensator an Plus hängen)
-- Ausgang zu den Sats unten (wo die andere Seite des Elkos an Plus liegt)

Sorry für die Verwirrung


[Beitrag von Mwf am 03. Mai 2016, 00:00 bearbeitet]
smiley58
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Mai 2016, 16:56

Sorry für die Verwirrung


Alles kein Problem ;-)
Bin ja dankbar, dass ich hier Hilfe gefunden habe.
Vor allem: Jetzt kann man das, was rauskommt, tatsächlich als Sound bezeichnen. Mir ist die Erinnerung wiedergekommen, warum ich dieses BoxenSet vor laaanger Zeit für meine Mutter mal ausgesucht hatte. So schlecht sind sie gar nicht.
Grüße
smiley
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
I.Q. Lautsprecher
Obermeister am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  4 Beiträge
B&W 683 wo anhören ?
hunterrene am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  2 Beiträge
Wo ist mein Bass?
Infamaha am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  43 Beiträge
wo ist + und - ?
flowparade am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  11 Beiträge
Wo ist die Frequenzweiche ?
orpheus63 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
Klingt eine I.Q 5180 at mk2 so?
Retro_80 am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  2 Beiträge
Wo ist die ALR- Gemeinde ?
zwäng am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  4 Beiträge
Frage zu I.Q 4180AT
kael1605 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  8 Beiträge
Wo ist die Frequenzweiche?
slawek am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  6 Beiträge
wo ist nur der bass geblieben?
einie am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.450