Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Accent 3 - Chassisbestückung ?

+A -A
Autor
Beitrag
Hapetau
Neuling
#1 erstellt: 29. Aug 2016, 09:39
Hallo und Guten Tag, ich bin das erste Mal im Forum, mit der Bitte um Hilfestellung.
Ich hätte gern näheres zur Chassisbestückung der Accent 3 gewusst. Wurden in die LS besondere oder besonders selektierte Chassis eingebaut? Ich erinnere mich, dass Dynaudio das mal anlässlich der Lieferung eines Ersatzchassis behauptet hat. So soll zum Beispiel der Tieftöner eine Variante des 24W-100 AC sein. 4 oder 8 Ohm? Die gleiche Frage stellt sich beim Hochtöner, D-28/2 AC und der Mitteltonkalotte D76AF.
Wie kann man ggfs. die richtige Variante konkret am Chassis erkennen?
Danke HaPe
Anro1
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2016, 09:53
Hatte so ca ~15 Paar Dynaudio LSP´s mehrfach die Compound 3, 4 bis 5 ebenso mehrfach die
Confidence 3/5, sowie die Contour 1.8 & 2.0.

Es gab m.E. bei diesen Lautsprechern keinerlei spezielle Chassis Selektierung.
Es gab aber wie Du schon schreibst DIY Chassis, OEM Chassis und Chassis Typen die Dynaudio
selber in Ihren eignen Lautsprecher Boxen verbaut hat.
z.B. anhand der D28 Kalotte
D28/2
D28/AF
D28SQ (Rechteckige Version)
OEM Versionen
und dann noch die Esotec Versionen

Es gab auch verschiedene Versionen der D76 Kalotte, und auch der Tief/Mitteltöner.

Lange Rede ich trau mal Dynaudio die Parameter gerechte Fertigung der Chassis zu, somit denke ich,
ist eine spezielle Selektierung nicht erforderlich. Es gabt aber unterschiedliche Versionen
welche sich in den Small/Thiele Parantern durchaus unterscheiden können.

Normalerweise ist die exakte Bezeichnung der Chassis auf dem Typeschild angegeben.
Dieses findest Du meißtens seitlich am Magneten. Ausbauen nachschauen.
Grüsse
Passat
Moderator
#3 erstellt: 29. Aug 2016, 10:02
Oftmals findet eine Paar-Selektion bei selektierten Chassis statt.
Normalerweise gibts in der Fertigung immer minimale Toleranzen.
Bei einer Paar-Selektion werden 2 Chassis genommen, die sich bzgl. Toleranzen möglichst wenig voneinander unterscheiden.

Die werden aber nicht gesondert gekennzeichnet.
D.H. wenn man Ersatz braucht, müsste man den erst einmal durchmessen, um dann ein Exemplar zu finden, das genau passt.

Einige wenige Hersteller dokumentieren jedes einzelne Chassis meßtechnisch und können dann selbst ein passendes Ersatzexemplar liefern.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 29. Aug 2016, 10:03 bearbeitet]
Hapetau
Neuling
#4 erstellt: 29. Aug 2016, 10:30
Danke für die rasche Antwort an Euch beide! Es geht mir hier weniger um die Selektion, sondern die Frage, ob für diese Aktiv-Box die Chassis modifiziert wurden. Nach meiner Erinnerung hat das ein Dynaudio Service Mitarbeiter speziell beim Bass behauptet, und es findet sich hierzu auch ein Hinweis in einem anderen Forum. Damals wurden die eingebauten drei Einstufen von der Firma Horch konzipiert, und es hätte schon Sinn gemacht, die Chassis darauf abzustimmen, weil man ja wußte, welche Elektronik zum tragen kommt.
Grüße HaPe
Passat
Moderator
#5 erstellt: 29. Aug 2016, 11:09
I.d.R. macht man es aber umgekehrt: Die Elektronik auf die Chassis abstimmen.

Grüße
Roman
Anro1
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2016, 11:14
HaPe
hmm , nun ja IMHO gehört solch eine Aussage eher ins Reich der Marketing/Vertriebs-Märchen.

Auf der Dynaudio Home Page steht zur Accent, das man die Chassis
entsprechend den Anforderungen des Konzepts & des Gehäuses entwickelt und gewählt "selected" hat.

Bei den Chassis verändern sich nach einiger Spiel-Zeit aufgrund von weicher werdenden
Sicken und Zentrierspinnen die Chassis Parameter anyway.

Glaube kaum das Hr. Pavischitz die Chassis 100derte Stunden einspielt, und zusätzlich zu den
sowieso bei den Aktiv Modulen vorhandenen Einstellmöglichkeiten hier noch eine
Chassis Parameter veränderungs abhänige Adaption seiner Schaltung vorgenommen hätte.
kenne die Arbeit von Horch und Hr. Pavischitz, der hat andere Prioritäten

Wenn Du die Accent in Betrieb hast und alles gut spielt, so freue Dich über die schönen Teilchen.
Gibts ein Problem, oder notwendige Reparaturen dann findet sich sicher eine zufriedenstellende
Lösung.
Grüsse
Hapetau
Neuling
#7 erstellt: 29. Aug 2016, 13:06
Danke sie spielt hervorragend - aber es löst sich zum wiederholten Mal die Sicke an einem Bass
auf, und jedes Mal 345 Eur im Tausch bei Dynaudio lassen ist happig. Gebraucht gibt es den
Gebraucht gibt es ihn hin und wieder - nur eben welche Variante? Sorry, darum geht es mir.
Grüße hp
Anro1
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2016, 13:16
Sicke = neues Chassis warum das denn ??
Eine original Dynaudio Schaumstoffsicke kannst Du fachgerecht und sauber
für <50Eu erneuern lassen.
Habe das schon X mal machen lassen wie z.B. für die 24W100 in der Compound 4
oder auch bei meinen Duntech CrownPrice, Ruark Excalibur, oder der Watt/Puppy (Puppy´s)

Meine Empfehlung für solch eine Erneuerung:
Soundgarage Leingarten Hr. Riehm
Lautsprecher Peiter Pforzheim

Grüsse


[Beitrag von Anro1 am 29. Aug 2016, 18:42 bearbeitet]
Hapetau
Neuling
#9 erstellt: 31. Aug 2016, 13:56
Danke, Ihr seid wirklich wunderbar. Trotzdem hätte ich gerne gewusst: hat der 24W100 Accent-Tieftöner nun eine andere Impedanz als der normale 4 ohm Tieftöner oder nicht? Meines Wissens hatte die Accent einen 8 Ohm Tieftöner, wobei manche auch 6 ohm behaupten ...
Grüsse HaPe
Anro1
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2016, 15:51
Der handelsübliche 24W100 im Hobby Hifi Freiverkauf hatte 8Ohm.
Die beiden parallel geschalteten 24W100 aus der Compound 4 haben ebenfalls 8 Ohm.
Mir ist kein 4 Ohm 24W100 bekannt, was nicht heißt das es das nicht gab ?

Im Zweifel ausbauen und nachschauen, wenn kein Aufkleber dann kann man immer noch messen.
Wenns jedoch nur um die Sicke geht ist die Impedanz doch eh egal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Compound / Confidence 5 / Accent
Don-Pedro am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  2 Beiträge
3 Wege 3 Millionen ?
NoisyNarrowBandDevice am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  11 Beiträge
evo 3
tobula am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  4 Beiträge
Bose Acoustimass 3
Thomas am 27.12.2002  –  Letzte Antwort am 05.01.2003  –  4 Beiträge
Quadral Aurum 3 - Klangvolumen
subwave am 21.05.2003  –  Letzte Antwort am 22.05.2003  –  6 Beiträge
Clearaudio Delta 3
flabba am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  2 Beiträge
Yamaha FX 3
spliff am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  6 Beiträge
Stereo 3/89
2_XP am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  2 Beiträge
Eltax Opus 3 Standlautsprecher?
rave am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  5 Beiträge
3 oder 2 wege
philipp16 am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedRonco25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.493
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.529